Do

23

Jun

2016

Radsportler ermitteln nationale Meister auf der Straße

Am Wochenende ermitteln die Radsportler ihre diesjährigen Meister auf der Straße. So geht es am Sonntag im hessischen Nidda um die zu vergebenden Meistertitel in den männlichen und weiblichen Nachwuchsklassen (Schüler, Jugend, Junioren). Die Venusberger Farben werden auf dem mehrmals zu bewältigendem mittelschweren 22 km Kurs von Moritz Kretschy, Giovanni Schmieder (Schüler), Robin Wagler (Jugend), Felix Groß, Max Zschocke, Felix Kluge (Junioren), sowie Kim Richter (Jugend weiblich) und Eva Luca (Juniorinnen) vertreten. Da bekanntlich Meisterschaften ihre eigene Gesetzte haben und nicht planbar sind, ist  der Ausgang völlig offen. Aus Venusberger Sicht ist insbesondere von den beiden Schülerakteuren einiges möglich.

 

Am gleichen Tag bestreiten in Erfurt die Männer auf einem 14-mal zu bewältigendem 15,4 km Kurs (215,6 km) ihren Titelkampf. Die 3, in der Vorwoche bei den U 23- Meisterschaften vom Pech verfolgten Venusberger (waren in mehreren Stürzen verwickelt) Martin Bauer, Florian Kretschy und Lukas Steidten wollen den deutschen Profis so lange es geht, Paroli bieten. Erstmals treffen sie auch auf ihr großes Vorbild, BMC-Profi Marcus Burghardt.

 

Die weiteren RSV-Nachwuchsfahrer bestreiten in Markkleeberg (Beginn 9:00 Uhr) ihren 3. Wertungslauf innerhalb der Rennserie um den „Robert-Förster-Nachwuchscup“. Auf einem 1,5 km Kurs sind in den Wertungsrunden insbesondere Sprintqualitäten gefragt.

 

Fischer

0 Kommentare

Mi

22

Jun

2016

Venusberger Radsportler überzeugen auf der Bahn

Am Mittwoch fand auf der Chemnitzer Radrennbahn der 10. und damit letzte Wertungslauf der diesjährigen Rennserie um den „Pokal der Oberbürgermeisterin“ statt (geplante Bauarbeiten auf der Bahn verhindern eine Fortführung). Bei herrlichen Rennwetten gelang es den Venusberger Teilnehmern nochmals, mit ordentlichen Leistungen aufzuwarten.

 

Im 20 Runden Punktefahren der AK U 11/ U 13 gefiel Luke Richter mit großem Kampfgeist. In den 5 ausgefahrenen Wertungen sicherte er sich 12 Zähler und belegte damit in der Tageswertung einen sehr guten 2. Rang. Gianna Schmieder konnte nicht in den Kampf um Wertungszähler eingreifen und landete mit Rundenrückstand in der gemeinsamen Wertung auf Platz 10.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

22

Jun

2016

Freie Presse

Radsport: Moritz Kretschy (RSV Venusberg) glänzt bei Rennen in Grimma

 

VENUSBERG - Im Radsport werden am kommenden Wochenende die nationalen Titel vergeben. Dass einige Starter des RSV 54 Venusberg dabei gute Chancen besitzen, ein Wörtchen mitzureden, hat die DM-Generalprobe in Grimma gezeigt. Beim 29. Rad-Klassiker "Rund um das Muldental" wäre Moritz Kretschy bei den Schülern sogar beinahe der Sieg gelungen. Und das, obwohl es die Konkurrenz auf der anspruchsvollen 12,3-Kilometer-Runde in sich hatte. "Es waren alle renommierten Klubs aus den östlichen Bundesländern vertreten", sagt RSV-Trainer Klaus Fischer über die mehr als 500 Teilnehmer.

 

Allein im Schüler-Rennen über drei Runden wollten es reichlich 140 Sportler wissen. Moritz Kretschy, der sich die ganze Zeit an der Spitze behauptet hatte, eröffnete auf dem 800 Meter langen Schlussanstieg das Finale und stürmte als Führender den Berg hinauf. Auf der Zielgeraden wurde er von einem Zwickauer doch noch abgefangen, was aber die Freude über Platz 2 kaum trübte. Auch Giovanni Schmieder überzeugte als Siebenter, während Kim Richter im Mittelfeld einkam. In den fünf Runden der Jugend konnte sich Robin Wagler gut in Szene setzen. Am Ende ließ der Mountainbike- Experte als 27. zahlreiche Straßen-Spezialisten hinter sich.

mehr lesen 0 Kommentare

So

19

Jun

2016

Moritz Kretschy sichert sich Rang 2 bei DM-Generalprobe

Am Sonntag galt es für die Venusberger Nachwuchsfahrer, sich gegen stärkste Konkurrenz bei der 29. Austragung des Radklassikers „Rund um das Muldental“ zu behaupten und damit die Generalprobe für die, am nächsten Wochenende anstehenden nationalen Titelkämpfen, erfolgreich zu meistern. 

 

 

Bei der wiederum bestens von der RSV Muldental Grimma organisierten Veranstaltung nutzen alle renommierten Clubs aus allen neuen Bundesländern diesen schwere Radrennen, um sich einem letzten Formtest vor der DM zu unterziehen. Damit stellten sich bei herrlichem Rennwetter in allen AK riesige Teilnehmerfelder dem Starter (gesamt über 500 Teilnehmer). Für viele Nachwuchsfahrer waren die ungewohnt großen Teilnehmerfelder eine Riesenherausforderung. Zudem kam noch ein schweres Streckenprofiel, mit einem 800 m langem Schlussanstieg, anspruchsvolle kurvenreiche Abfahrten, sowie einige, nicht ungefährliche Straßenreinigungen auf dem 12,3 km Rundkurs hinzu.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

18

Jun

2016

Gold und Silber beim Heavy 24 Kids Race

Im Rahmen des 24 Stunden Mountainbike Rennens, dem Heavy 24 am Stausee Oberrabenstein, wurde das Kids Race ausgetragen. Auf einem abgesteckten Wiesenrundkurs mit vielen engen Kurven war Fahrtechnik und Kraft gefragt. Es mussten in einer vorgegebenen Zeit, so viel wie möglich Runden absolviert werden.

 

Für den RSV 54 Venusberg gingen Malin und Paolo Zwintzscher an den Start. In ihren Altersklassen waren jeweils 12 Minuten zu fahren.

Dabei gelang es Malin auf Grund einer sehr guten kämpferischen Leistung ihren 1. Platz vom Vorjahr in der Mädchenwertung zu behaupten. Mit 17 gefahrenen Runden hatte sie sogar 1 Runde Vorsprung auf die Zweitplatzierte.

 

Paolo erreichte nach 19 gefahrenen Runden auf Platz 2 das Ziel. Vom Start weg auf Platz 4 liegend, kämpfte er sich mit viel "Biss" Runde für Runde bis auf den 2. Platz nach vorn, am Ende trennten ihn nur wenige Sekunden vom Sieg.

In allen Altersklassen wurden packende Rennen geliefert.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

17

Jun

2016

Felix Groß mit achtbaren Ergebnissen bei Weltcup-Rundfahrt

RSV-Fahrer Felix Groß bestritt in Vorbereitung auf seinen geplanten Einsatz bei  der Junioren-WM (20-24.07.16) in der Schweiz ein weiteres großes Rennen, die 29. Trofeo Karlsberg (UCI Weltcup-Rennen der Junioren). 

 

Von Freitag bis Sonntag musste der RSV-Akteur 4 schwere Etappen gegen stärkste internationale Konkurrenz meistern. Bei der überwiegend von den Fahrern aus Belgien, Slowenien, der Slowakei, England und den USA dominierten Rundfahrt, zeigte Groß einige starke Tagesergebnisse. 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

16

Jun

2016

Radsportler bestreiten DM-Generalprobe in Grimma - Groß bei internationalen Rundfahrt im Einsatz - Bauer und Kretschy bei DM

Am Sonntag wird mit dem 27. „Rund um das Muldental“ die Generalprobe, für die in der kommenden Woche stattfindenden nationalen Titelkämpfe des Nachwuchses vollzogen. Auf einem schweren 12,3 km Kurs werden wieder zahlreiche Starter aus mehreren Bundesländern erwartet. In der Schüler- und Jugendklasse, sowie der AK U 13 gehen jeweils über 100 Fahrer aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg, Berlin, Hamburg und Hessen ins Rennen. Auf Grund der überaus starken Konkurrenz stehen die Venusberger vor einer schwierigen Aufgabe. Dennoch möchten sich die DM-Starter, Dominik Olomek, Robin Wagler (Jugend), Moritz Kretschy und Giovanni Schmieder (Schüler), Kim Richter (weibl. Jugend), Eva Luca (Juniorinnen), sowie die Junioren Max Zschocke und Felix Kluge achtbar schlagen. Aber auch die weiteren RSV-Fahrer werden in ihren Altersklassen ihr Bestes geben.

 

Martin Bauer, Florian Kretschy und Lukas Steidten bestreiten am Sonntag die Deutschen Titelkämpfe der Klasse U 23. In und um Berlin müssen die Akteure 175 km zurücklegen, ehe die Medaillenträger des Jahres 2016 feststehen.

 

RSV-Fahrer Felix Groß bestreitet von Freitag bis Sonntag mit der Bahn-Nationalmannschaft die Weltcup-Rundfahrt 29. „Trofeo Karlsberg“ im Saarland. Auf den Venusberger warten hierbei 2 Straßenrennen (über 80 und 97 km), sowie ein Zeitfahren über 17 km.

 

Fischer

0 Kommentare

Mi

15

Jun

2016

Luke Richter mit Podestplatz auf der Bahn

Am Mittwoch wurde auf der Chemnitzer Radrennbahn der 9. und damit vorletzte Wertungslauf der diesjährigen Rennserie um den „Pokal der Oberbürgermeisterin“ ausgetragen. Bei angenehmen Temperaturen, aber teils böigem Wind, hatte man insbesondere über die Zeitfahrstrecken erschwerte, sowie wechselnde Bedingungen zu meistern. Dennoch gelang es den RSV-Teilnehmern sich würdig zu schlagen.

 

In der AK U 13/ U 11 schaffte RSV-Starter Luke Richter mit Rang 3 im Omnium den einzigen Podestplatz für die Venusberger Farben. Mit persönlicher Bestleistung über die 100 m -Strecke (Platz 3), sowie einem starken 2. Platz im 15 Runden Tempofahren, festigte der Venusberger zugleich seinen 3. Rang im Gesamtklassement.

mehr lesen 0 Kommentare

So

12

Jun

2016

Robin Wagler mit weiteren Punkten in der Bundesnachwuchssichtung

Am Wochenende bestritt der Venusberge MTB-Spezialist Robin Wagler in St. Ingbert (Saarland) ein weiteres Bundesnachwuchssichtungsrennen in der Jugend. Nachdem die Qualifikation (Sprint über 500 m) mit Platz 35 nicht optimal für den RSV-Fahrer verlief, konnte er am Sonntag beim eigentlichen Sichtungsrennen überzeugen. Auf dem 4-mal zu bewältigenden 3,5 km Kurs ging er von Startposition 35 ins Rennen. Während des Rennens  gelang es Wagler, ständig Plätze gut zu machen. Ab Ende reichte es noch zu einem respektablem 19. Rang und damit noch zu  12 Bestenlisten- Punkte. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

12

Jun

2016

4. „Rund um Lambertswalde“

Am Sonntag vertraten Moritz Kretschy (Schüler), Luke Richter (U 13) und Gerd Krautwurst (Jedermänner) die Venusberger Farben beim Straßenrennen in Lambertswalde. Hier hatten sich in allen Altersklassen starke Teilnehmerfelder (mehrere Vereine aus Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen) eingefunden. Auf einem leicht welligen 10 km Kurs sprintete Moritz Kretschy nach 3 absolvierten Runden aus dem nahezu kompletten Feld (über 50 Starter) auf einen starken 6. Platz. Luke Richter konnte auch seine Zielvorgabe (bis zum Schluss im Feld verbleiben) in die Tat umsetzen. Nach 2 Runden überquerte er in der männlichen Wertung auf Position 20 fahrend die Ziellinie. Im Jedermannrennen (5 Runden) reichte es für Altmeister Krautwurst zu Rang 32.

 

Das Männerrennen (13 Runden) wurde von der zahlenmäßigen Übermacht des Team Ur-Krostitzer Giant (mit den Venusbergern Kretschy, Bauer, Steidten) bestimmt. Im Finale sprintete Florian Kretschy mit Rang 2 aufs Podest. Vorjahressieger Martin Bauer verfehlte mit Platz 4 nur knapp das Treppchen, während Lukas Steidten als 19. die Ziellinie passierte.

 

mehr lesen 0 Kommentare