Aktuelle Infos

Das wöchentliche Training in der Turnhalle Venusberg findet wieder ab 08.11.2016 von 18 bis 20 Uhr statt.

Absprachen und Anmeldungen bitte an Siegfried Hein 01743159041

Für alle Lizenzsportler

 

Für das Lizenzjahr 2017 steht eine neue Online-Anwendung für das Lizenzwesen zur Verfügung und löst damit das alte System ab.

Wir bitten jeden Lizenzsportler seinen unterschriebenen Antrag (auf allen Seiten) bis zum 25.11.2016 beim Verein (Rene Schmieder) abzugeben. Die entsprechende Gebühr für die Erstellung der Lizenz ist mit zu entrichten.

Jeder Lizenznehmer muss sich seinen persönlichen Zugang durch eine einmalige Autorisierung anlegen. Die Autorisierung erfolgt über https://lizenzen.rad-net.de /=> mein Konto /=> Registrierung.

In der neuen Anwendung kann jeder Lizenz-(Wiederholungs-)Antrag online, vor dem Download als pdf-Datei, bearbeitet werden. Ebenso können die Fotos für die Lizenzen per Upload selbstständig ausgetauscht und im System hinterlegt werden. Damit entfällt das Beilegen eines Fotos zum Lizenzantrag. Handschriftliche Änderungen sind nach dem Download nicht mehr möglich. Lizenzanträge mit handschriftlichen Änderungen werden nicht angenommen.

Auch Lizenz-Neuanträge werden über die neue Online-Anwendung gestellt.

 

Gebühren für Lizenzen:

 

Amateure/Senioren/Frauen:                           18,00 €

Junioren/Jugend/Schüler U11/U13/U15:         9,00 €

Funktionäre:                                                    13,00 €

 

Für weitere Fragen steht René Schmieder zur Verfügung:

Telefon: 01626134343

 

E-mail: rsv54-lizenzen@web.de

Das Rennen war wieder ein voller Erfolg. Wir danken allen Aktiven und Helfern. Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze.

 

Ergebnislisten:

Rennen 1 - Crosslauf U13

Rennen 2 - Crosslauf U11

Rennen 3 - Schüler U15

Rennen 4 - Jugend U17

Rennen 5 - Frauen/Juniorinnen

Rennen 6 - Junioren U19

Rennen 7 - Senioren

Rennen 8 - Männer Elite U23

Rennen 9 - Hobby

Sa

03

Dez

2016

Moritz Kretschy sichert sich weitere Zähler im Deutschland-Cup

Während die RSV-Fahrer das Trainingswochenende zum Radtraining nutzten, schob Moritz Kretschy seine Crossmaschine beim Deutschland-Cup- Rennen im hessischen Bensheim an den Start. 

 

Auf einem schwierigen 2,8 km Kurs hatten sich die Fahrer mit schwierigen Streckenverhältnissen auseinander zu setzen. So gab es teils gefrorene und teils durch die Sonneneinwirkung aufgeweichte Streckenabschnitte zu meistern. Der RSV-Fahrer hatte bereits vor dem eigentlichen Rennen in der Aufwärmphase 2 Stürze zu verkraften. Trotz eines guten Startes von Kretschy (Position 5), büßte er in der Anfangsphase etliche Plätze ein und rutschte bis auf Rang 20 nach hinten. In den 4 zu absolvierenden Runden gelang es dem RSV-Fahrer, wieder Positionen gut zu machen. Am Ende stand für Kretschy ein achtbarer 12. Rang im Tagesergebnis. Damit sicherte er sich weitere wichtige Zähler, um in Richtung DM eine ordentliche Startposition zu erreichen.

 

Fischer

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

30

Nov

2016

Freie Presse

Hohe Erfolgsquote bei niedrigen Temperaturen

 

Für die Radsportler des RSV Venusberg läuft es in dieser Querfeldein-Saison ausgezeichnet. Auch ein ehemaliger Mountainbiker trägt zur guten Bilanz bei Meisterschaften und in einer Rennserie bei.

 

VON ANDREAS BAUER

 

VENUSBERG - Noch ist in der Bioracer Cross Challenge ein Lauf zu absolvieren. Doch schon vor dem Finale dieser mitteldeutschen Querfeldein-Rennserie am 11. Dezember in Chemnitz steht fest, dass die Radsportler des RSV 54 Venusberg eine tolle Bilanz aufweisen werden. Beim vorletzten Vergleich in Nordhausen erreichten sie ebenso gute Ergebnisse wie tags darauf bei den Sachsenmeisterschaften in Dresden. Dabei ragte ein U-19-Akteur mit zwei Siegen heraus, der noch gar nicht allzu lange die Venusberger Farben vertritt.

mehr lesen 0 Kommentare

So

27

Nov

2016

Erfolgreiches RSV-Wochenende mit 6 Medaillen bei Landestitelkämpfen und Spitzenplätzen beim 8. Lauf der Bioracer Cross Challenge

Die Venusberger Querfeldeinspezialisten und Crossläufer hatten am Wochenende wieder ein hartes Rennprogramm zu meistern. So ging es am Sonnabend um wertvolle Zähler beim Wertungslauf in der Bioracer Rennserie in Nordhausen, wo es Robin Wagler gelang, seinen 1. Sieg einzufahren. 

 

Am Sonntag ging es dann in Dresden um die letzten, zu vergebenden Medaillen, des Jahres 2016 (Querfeldein). Mit 6 erkämpften Meisterschaftsmedaillen bei den Querfeldeintitelkämpfen besserte der RSV 54 seine diesjährige Medaillenbilanz bei Landesmeisterschaften auf 33 Medaillen auf.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

24

Nov

2016

Venusberger Querfeldeinspezialisten starten in Nordhausen und Dresden

Nach dem erfolgreichen Auftritt beim Heimrennen in Gelenau, müssen die Venusberger Radsportler am Wochenende wieder eine Doppelveranstaltung meistern. 

 

Am Sonnabend geht es beim Adventscross und 8. Wertungslauf in der Bioracer Rennserie in Nordhausen wieder um wertvolle Zähler für das Gesamtklassement. Außerdem werden auf dem 2 km Kurs die Medaillen in der Thüringer Meisterschaft vergeben.

 

Am Sonntag geht es dann „Rund um das Ostragehege“ in Dresden auf einem schweren 2,2 km Kurs um die sächsischen Medaillen in dieser Spezialdisziplin des Radsportes. 

 

Die Venusberger Teilnehmer möchten hierbei ihr Punktekonto in der Bioracer-Serie weiter aufbessern und damit ihre derzeit guten Gesamtplatzierungen behaupten, sowie bei den Meisterschaften in Dresden den derzeitigen Medaillenspiegel weiter  anheben. 

 

Fischer

0 Kommentare

Mo

21

Nov

2016

Freie Presse

Nach zweijähriger Pause hat der RSV Venusberg in Gelenau ein Querfeldeinrennen ausgerichtet. Mit 240 Startern war gestern das Organisationsteam um Klaus Fischer sehr zufrieden.

 

KATJA LIPPMANN-WAGNER

 

GELENAU/VENUSBERG - Neben den zirka 40 irdischen Helfern hatte der RSV Venusberg, der gemeinsam mit der Gemeinde den 11. Gelenauer Querfeldeinpreis innerhalb der Bioracer-Cross-Challenge ausrichtete, auch einen Helfer von ganz oben.

 

Petrus schickte den Radcrossern bestes Spätherbstwetter. „Nicht auszudenken, hätte es geschneit“, sagt Cheforganisator Klaus Fischer und ergänzt: „Dann hätten wir sogar die Strecke beräumen müssen.“ So aber blieb dieses Wetterszenario aus. Viel zu tun hatten die Helfer trotzdem, denn die 1,7 Kilometer lange Runde war bestens mit rot-weißem Absperrband markiert. Außerdem mussten Bäume an gefährlichen Ecken mit Matratzen abgepolstert werden.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

20

Nov

2016

Dominik Olomek mit gutem Auftritt in Störmthal und Tschechien

RSV-Fahrer Dominik Olomek ging vor dem Gelenauer Querfeldeinrennen am Donnerstag in Slany (Tschechien) und am Sonnabend beim Störmthaler Crossrennen an den Start.

 

Olomek hatte sich bei seinem Aufritt in Tschechien mit einem internationalen Starter Feld auseinander zu setzten. Bei bestem Crosswetter (8 ° C) bot die bestens präparierte Strecke alles, was man von einer Crossstrecke erwartet. Nach dem Start aus der vorletzten Startreihe konnte der Venusberger rasch Boden gut machen und auf einen Mittelplatz nach vorn fahren. In den letzten Runden hatte Olomek jedoch mit Problemen am Schaltwerk zu kämpfen. Nach einem langen Lauf per Fuß zum Materialdepot verlor er aber wieder mehrere Plätze. Dadurch reichte es am Ende leider „nur“ zu Platz 27.

 

Besser lief es am Sonnabend am Störmthaler See. Hier gelang ihm auf dem überaus aufgeweichten schweren 1,8 km Kurs während der 8 zu fahrenden Runden eine Leistungssteigerung. Am Ende reichte es für den RSV-Akteur zum Sieg in der Juniorenklasse

 

Klaus Fischer

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

20

Nov

2016

Venusberger Radsportler mit tollen Leistungen beim 11. „Gelenauer Querfeldeinpreis“

Den Venusberger Querfeldeinspezialisten und Crossläufern gelang auch am Sonntag beim Heimrennen in Gelenau (7. Lauf der Bioracer Cross Challange) wieder ein starker Auftritt. Doch, an diese Tage hingen die Trauben für die RSV-Sportler, auf Grund der Pause im Deutschland-Cup und der damit verbundenen Teilnahme zahlreicher deutschen Spitzenfahrer, etwas höher, als bei den vorangegangenen Läufen der Bioracer- Serie. So war man im Venusberger Lager im vorab schon mit eigeplanten Platzierungen unter die besten 8 zufrieden.

 

Bei schönem Spätherbstwetter konnten sich die Gastgeber unter Anwesenheit einer ansehnlichen Zuschauerkulisse, im Beisein des Landrates Herrn Vogel, dennoch über einige Podiumsplätze durch Florian Kretschy (Männer), sowie Bruno Behr und Linus Schneider (U 11) freuen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

17

Nov

2016

Radsportler kämpfen um Siege beim 11. „Gelenauer Querfeldeipreis“

Am Sonntag (20.11.2016) wird um 10:30 Uhr nach 2-jähriger Unterbrechung in Gelenau der Startschuss zur 11. Auflage des „Gelenauer Querfeldeinpreises“ vollzogen. Gleichzeitig geht es bei dieser Veranstaltung um die Siege im 7. Wertungslauf der  BIORACER Cross Challenge 2016 (Wettkampfserie der BL Sachen, Sachsen-Anhalt, Thüringen über insgesamt 9 Läufe). 

 

Auf dem 1,6 km Kurs „Rund um den Kegelsberg“, mit Start und Ziel an der Bikerstation, bewerben sich über 240 Fahrer und Läufer aus mehreren Bundesländern in 9 Altersklassen um die Siegerpokale.

 

Um 10:30 Uhr beginnt diese Veranstaltung mit den Crossläufen der Jüngsten (U 11/ U 13) über 1 bzw. 2 Runden. 

 

Um 11:00 Uhr bestreitet die Schülerklasse ihren Wettkampf mit Crossrädern. Alle weiteren Klassen bis hin zu den Männern (Start 13:00 Uhr über 1 Stunde) gehen gleichfalls mit ihren Rennmaschinen an den Start. 

 

Für alle interessierten Hobbyfahrer wird gegen 14:15 Uhr das letzte Rennen des Tages über 30 min. gestartet. Meldungen hierfür sind bis 13:00 Uhr an der Startnummernausgabe möglich. 

 

Die Fahrer des gastgebenden RSV 54 Venusberg liegen bei dieser gut besetzten Rennserie derzeit ausgezeichnet im Rennen und möchten auch auf ihrer Heimstrecke mit ordentlichen Resultaten aufwarten.

 

Aktuell in der Gesamtwertung auf Medaillenrängen: 

- U 11: 2.Platz  Bruno Behr,

- U 13: 3. Platz Toni Albrecht

- U 15: 2.Platz Magnus Findeisen, 

- U 17: 1. Platz Giovanni Schmieder

- U 19: 1. Platz Robin Wagler. 

 

In Gelenau wird aber durch ein freies Wochenende im Deutschland-Cup noch zusätzliche Konkurrenz aus weiteren Bundesländern (Bayern, Berlin, Nordrhein-Westfalen) erwartet, sodass die, in der Bioracer Challenger  erfolgreichen Venusberge, sich mit zahlreichen Spitzenfahrern aus dem D-Cup auseinander setzten müssen (in der Jugendklasse ist der mehrfache Medaillengewinner im D-Cup, Henri Uhlig (RSC Kelheim), am Start). Im Männerrennen ist der 2-fache Laufsieger der Bioracer Cross Challenge, Felix Fritzsch, vom Focus RAPIRO Racing Team, der große Favorit. 

 

Berechtigte Venusberger Chancen beim Kampf um die Podiumsplätze haben die Jugendfahrer Moritz Kretschy (erfolgreich im D-Cup) und Giovanni Schmieder,  Dominik Olomek und Robin Wagler (Junioren), sowie bei den Läufern Bruno Behr (U 11) und Toni Albrecht (U 13).

Di

15

Nov

2016

Freie Presse

Wieder ganz vorn dabei

 

Radsport: Venusberger überzeugen in Sachsen-Anhalt

 

GRANSCHÜTZ/LOSTAU - Aufgrund einer Grippe hatte Radsportler Moritz Kretschy (RSV 54 Venusberg) eine einwöchige Trainingspause einlegen müssen, was sich im Wettkampf bemerkbar machte. Bei den beiden Deutschland-Cup-Rennen in Baden- Württemberg musste sich der Jugend-Starter aus Gelenau im Feld der besten nationalen Querfeldein-Spezialisten mit den Rängen 23 und 16 begnügen. "Bei einem Sturz hatte Moritz auch Pech. Trotzdem hat er weitere Zähler für die Gesamtwertung gesammelt", zeigte sich Trainer Klaus Fischer dennoch zufrieden.

 

Noch mehr Freude weckten beim Coach die Ergebnisse, die seine Schützlinge in der Bioracer-Cross-Challenge erzielten. Diese mitteldeutsche Wettkampf-Serie machte diesmal in Sachsen-Anhalt Station, wo gleich an zwei Tagen Punkte vergeben wurden.

mehr lesen