Am 04.10.2015 ab 9 Uhr organisiert unser Verein in Witzschdorf die Landesmeisteschaft im Bergfahren und den 11. Erzgebirgs-Cup im Bergfahren

Bitte um Untersützung

Do

28

Mai

2015

Vorschau

Radsportler ermitteln sächsische Meister auf der Bahn

Am kommenden Wochenende geht es für die Radsportler des Freistaates Sachsen auf der Leipziger Radrennbahn um die Meistertitel im Bahnradsport.

Bei den Jüngsten (U 11, U 13) werden am Sonnabend in einem Omnium-Wettbewerb  (100 m fliegend, 500 m Zeitfahren, Punktefahren) die diesjährigen Medaillenträger ermittelt.

Die weiteren Klassen bis zu den Junioren bestreiten ein Omnium (Scratch, Ausscheidungsfahren, Punktefahren, 200 m fliegend, 500, bzw. 1000 m, sowie 2000 m Zeitfahren) über 2 Tage. In den Einzeldisziplinen 500 m und 2000 m Zeitfahren, sowie Punktefahren werden zudem nochmals gesondert Medaillen vergeben.

RSV-Männerquartett bestreitet am Sonnabend 100 km 4-er Mannschaftsfahren

Die Männerfahrer, David Hein, Michael Reichel, Sten Brückner und Lukas Fröhner stehen am Sonnabend vor keiner leichten Aufgabe. Auf einem 18-Mal zu bewältigenden 5,4 km Rundkurs im Rossauer Wald bei Hainichen bestreitet das RSV-Quartett ein schweres 100 km 4-er Mannschaftsrennen.

0 Kommentare

Mi

27

Mai

2015

Dominik Olomek gewinnt 4. Pokallauf auf der Bahn

RSV-Fahrer Dominik Olomek stellte sich am Mittwoch beim 4. Wertungslauf um den „Pokal der Oberbürgermeisterin“ auf der Chemnitzer Radrennbahn (wenige Tage vor den sächsischen Titelkämpfen) in blendender Form der Konkurrenz. Bei ungemütlich Temperaturen, sowie kühlem Wind sicherte sich Olomek in der Schüler- und Jugendklasse bei dem als Omnium ausgetragenen Wertungslauf überlegen den Tagessieg.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

25

Mai

2015

Pfingstradwanderung mit erfolgreichem Ende

Die traditionelle Radwanderung des RSV 54 Venusberg am Pfingstmontag nahm auch in diesem Jahr nach anfänglichen Problemen noch ein gutes Ende. Erstmals in der Geschichte dieser Radwanderung gab es zu Beginn etwas Regen. Genau um 9:15 Uhr (vorgesehener Start) setzte ein leichter Regen, sowie unangenehm wehender Wind ein. Dennoch hatte sich eine stattliche Anzahl von Teilnehmern am Treffpunkt eingefunden.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

25

Mai

2015

Felix Groß mit starker Zeitfahrleistung in Holland und Rang 3 in Oberhausen

RSV-Akteur Felix Groß erhielt am Wochenende (Donnerstag bis Sonntag) seinen diesjährigen ersten Nationalmannschaftseinsatz bei der „Axel Tour“ in Holland. Im international bestens besetzten 200 Fahrer umfassendem Starterfeld wollte der Fahrer des Marcus Burghardt Junior Team insbesondere beim 8 km langen Zeitfahren sich mit einer Spitzenleistung für weitere Auswahleinsätze empfehlen. Dies gelang Groß in beeindruckender Manier. In einem Stundenmittel von knapp 47 km/h raste das Auswaltalent als 2-bester Deutscher auf einen sensationellen 9. Rang.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

25

Mai

2015

Max Zschocke sammelt Bundesligazähler

RSV-Fahrer Max Zschocke bestritt gemeinsam mit seinem Leipziger Partner Toni Franz über das Pfingstwochenende die auf den Radrennbahnen in Oberhausen, Öschelbronn und Dudenhofen ausgetragene 3-Bahnentournee. Das Duo ging an allen 3 Tagen im Madison-Wettbewerb (2-er Mannschaftsfahren) im Rahmen der Bundesligawertung an den Start. Mit jeweils 2-mal Platz 5 (erster und 3. Tag) und einem 6. Platz zeigte sich das Sachenduo durchaus zufrieden, bedeutete dies zudem ja wertvolle Zähler für die Radbundesliga und damit verbunden die Qualifikation zur Deutschen Straßenmeisterschaft. Dennoch war für Beide sogar noch mehr drin, doch eine etwas ungünstig gewählte Übersetzung am Auftakttag, sowie ein Sturz des Leipzigers am 2. Wettkampftag verhinderte dies leider.

0 Kommentare

Mi

20

Mai

2015

Venusberger Radsportler mit 2 Tagessiegen auf der Bahn

Am Mittwoch fand auf der Chemnitzer Radrennbahn der 3. Wertungslauf innerhalb der Rennserie um den „Pokal der Oberbürgermeisterin“ statt. Bei guten äußeren Bedingungen wurde in den Nachwuchsklassen ein Omnium, bestehend aus 500 m Zeitfahren und Punktefahren ausgetragen. Bei nahezu windstillen Bedingungen wurden über die Zeitfahrstrecke ansprechende Ergebnisse erzielt.

mehr lesen 0 Kommentare

So

17

Mai

2015

Lisa Maria Weder mit starkem Auftritt beim Cottbusser Sprintertag

Die Sprinter absolvierten am Wochenende auf der Cottbusser Radrennbahn ihren ersten Lauf zum Cottbusser Sprintertag 2015.

In der weiblichen Jugend schlug sich RSV-Fahrerin Lisa Maria Weder in den beiden Sprintwettbewerben mit den Plätzen 1 und 3 sehr wacker. Felix Zschocke hingegen sah sich bei den Junioren einer großen ausländischen Streitmach gegenüber. Für ihn reichte es im Keirin zu Rang 11 (4. deutscher) und im Sprint zu Platz 14.

0 Kommentare

So

17

Mai

2015

RSV-Starter erreichen ansprechende Ergebnisse bei TMP-Tour

Von Freitag bis Sonntag fand in und um Bad Langensalza für den deutschen Radsportnachwuchs, sowie internationalen Gästen, die traditionelle TMP-Tour statt. Im Aufgebot der Sachsenauswahl der Schülerklasse vertraten Moritz Kretschy und Franz Groß die Venusberger Farben. In der Jugendklasse war Dominik Olomek unser RSV-Vertreter.

mehr lesen 0 Kommentare

So

17

Mai

2015

Duo Groß-Zschocke schaffen in Leipzig am Schlusstag noch den Sprung aufs Podium

Dem RSV-Duo Felix Groß und Max Zschocke gelang es, beim Leipziger 4-Tagerennen (Dienstag-Freitag) mit ansprechenden Leistungen aufzuwarten. Bereits am Auftakttag konnte sich das Duo gegen das komplette Fahrerfeld (22 Teams -Männer/ Junioren) durchsetzen und überraschend den Tagessieg feiern. An den Folgetagen lag das RSV-Team in Lauerstellung. Am Abschlusstag (100 Runden  Punktefahren) gelang den Venusbergern nochmals ein furioser Auftritt. Mit einem Rundengewinn schaffte unser Duo im Gesamtklassement der Junioren wieder den Sprung aufs Podest (3. Platz).

0 Kommentare

So

17

Mai

2015

David Hein gelingt erfolgreicher Auftritt in Rheinland-Pfalz

Unserem „Wiedereinsteiger“ David Hein gelang es nach dem etwas misslungenen Auftritt am Himmelfahrtstag in Ansbach (BAY), am Wochenende bei 2 Kriterien in Rheinland-Pfalz, mit ansprechenden Ergebnissen aufzuwarten. An beiden Veranstaltungen hatte er sich gegen stärkste Konkurrenz (je 150 Starter bei jeder Veranstaltung) zu behaupten.

Am ersten Tag ging es in Kuhardt über 40 Runden (64 km). Im internationalen Starterfeld (Teilnehmer aus Österreich, Schweiz, Frankreich und Deutschland) wurde trotz des verwinkelten Kurses ein sehr hohes Tempo gefahren(43 km/h). Im Finale gab es wenige Meter vor der Ziellinie im nahezu geschlossenen Hauptfeld noch einen Sturz, wobei unser Fahrer leider behindert wurde. Dennoch schlug er sich mit Rang 21 am Ende überaus achtbar.

Am Folgetag konnte Hein beim Kriterium in Leimersheim über 50 Runden (65 km) gleichfalls bei herrlichem Rennwetter überzeugen. Nach den Wertungsabnahmen attackierte er mehrfach, jedoch aber ohne Erfolg. Im großen Finale konnte sich unser Fahrer gegenüber dem Vortage nochmals steigern und sich über Platz 15 freuen.

mehr lesen 0 Kommentare