Fr

24

Okt

2014

Danksagung

„60 Jahre RSV 54“ sind nun Geschichte

 

Nach erfolgreicher Durchführung unserer  Festveranstaltung (60 Jahre RSV 54) am 18.10.2014 möchte sich der Radsportverein Venusberg bei Allen, die der Einladung zu dieser Veranstaltung gefolgt sind, recht herzlich bedanken.

 

Ein besonderes Dankeschön geht an die anwesenden Ehrengäste,

Herrn Landrat Frank Vogel, unserem „Täve“ Schur, dem BDR-Vizepräsident Herrn Günter Schabel, unserem Radprofi Marcus Burghardt, den Vertretern (BM) und Vereinen der umliegenden Orte, sowie den Vertretern des SRB, des KSB und der Sparkasse.

 

Ein weiteres Dankeschön übermitteln wir den zahlreichen,

langjährigen treuen Sponsoren, die die Voraussetzungen für eine erfolgreiche 60-jährige Vereinsgeschichte schufen, sowie den Spendern, die uns an diesem Abend durch spontane Spenden überraschten.

 

Allen Helfern des Vereines, die in der Vorbereitung und Durchführung dieser gelungenen Veranstaltung tätig waren, gilt unsere Hochachtung!

 

Dann hoffen wir auf weitere erfolgreiche Venusberger Zeiten!

 

Sport Frei!

 

Fischer

Vorsitzender

0 Kommentare

Mi

22

Okt

2014

Freie Presse

DAS THEMA: 60 JAHRE RADSPORT IN VENUSBERG

Ein Abend voller Glanz und Gloria

Auf dem Parkett, wo einst die Erfolgsgeschichte ihren Anfang genommen hatte, haben die Vereinsmitglieder das Jubiläum ihres Klubs gefeiert. Lobeshymnen gab es reichlich. Ein Name fiel dabei besonders häufig: Klaus Fischer.


mehr lesen 0 Kommentare

Mi

22

Okt

2014

Rückblick über 60 erfolgreiche Jahre RSV 54 Venusberg

Im Jubiläumsjahr des 60 - jährigen Vereinsbestehens konnte der Vorsitzende des RSV 54, Klaus Fischer, anlässlich der Festsitzung (18.10.14) auf eine überaus erfolgreiche Vereinsgeschichte zurückblicken.

 

In einem prall gefüllten Saal des Gasthofes Venusberg (160 Anwesende) konnten neben einer großen Anzahl Vereinsmitglieder eine Vielzahl von Sponsoren, ehemalige erfolgreichen Aktiven sowie zahlreiche Gäste begrüßt werden.

 

Unter den Gästen wurden Vertreter der umliegenden Gemeinden (ehemalige BM von Drebach, Venusberg, Gornau, Waldkirchen), Vereinsvertreter (Drebacher Turnverein, Venusberger Gesangsverein), Vertreter der Sparkasse, eine Abordnung des Sächsischen Radfahrer-Bundes, der ehemalige Betriebsdirektor der Feinspinnerei Venusberg (Herbert Jankowski), Vertreter der Freien Presse, Vertreter des Kreissportbundes, sowie das Gründungsmitglied Heinz Neumann, herzlich begrüßt.

 

Als Ehrengäste waren unserer Einladung gefolgt:

 

  • Frank Vogel (Landrat des Erzgebirgskreises)

 

  • „Täve Schur (2-facher Weltmeister, 2-facher Friedensfahrtsieger u.v.m.)

 

  • Marcus Burghardt (BMC Profi, Tour de France Etappensieger, RSV-Mitglied)

 

  • Günter Schabel (BDR-Vizepräsident Leistungssport)

 

  • Silvia Schletter (Vorstandsmitglied der Erzgebirgssparkasse)
mehr lesen 0 Kommentare

Di

21

Okt

2014

Freie Presse

Kretschy fährt aufs Podest

Radsport: Gelenauer wird in Grimma Dritter

 

Venusberg - Im Rennen "Rund um den Seumepark" ist in Grimm der Start in die Querfeldeinsaison der Radsportler vollzogen worden. Der Auftakt war zugleich der erste von fünf Wertungsläufen innerhalb der Bioracer Cross Challenge 2014. Seitens des RSV Venusberg schnitt Moritz Kretschy am besten ab.

mehr lesen 0 Kommentare

So

19

Okt

2014

Moritz Kretschy fährt in Grimma aufs Podest

Am Sonntag wurde mit „Rund um den Seumepark“ in Grimm der Auftakt in die neue Querfeldeinsaison vollzogen. Dies war zugleich der 1. Wertungslauf innerhalb der über 5 Läufe ausgetragenen BIORACER Cross Challenge 2014.

mehr lesen 0 Kommentare

So

05

Okt

2014

Dominik Olomek gewinnt Gesamtwertung im Robert-Förster-Nachwuchs-Cup 2014

Nach dem erfolgreichen Auftritt von den sächsischen Bergmeisterschaften galt es am Sonntag für 3 RSV-Teilnehmer noch einmal beim letzten Wertungslauf im Robert-Förster-Nachwuchs-Cup in Markkleeberg zu bestehen. Bei nochmals schönem Herbstwetter ging es auf einem schwierigen 1,5 km Kurs (200 m Anstieg mit 6 % Steigung) die guten Positionen in der Gesamtwertung zu verteidigen.

mehr lesen 0 Kommentare

So

05

Okt

2014

Starker RSV-Auftritt beim BDR-Sichtungsrennen auf der Frankfurter Radrennbahn

Den Venusberger Teilnehmern gelang beim BDR-Bahnsichtungsrennen auf dem Frankfurter Holzoval zum Saisonfinale am Wochenende nochmals ein beachtlicher Auftritt. Bei dieser Veranstaltung wurde bereits in den neuen AK des Jahres 2015 gestartet, was für die Fahrer des Marcus Burghardt Junior Team zur Folge hatte, das alle eine AK höher ins Rennen mussten und zudem noch neue Streckenlängen in den Zeitfahrdisziplinen zu absolvieren hatten.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

04

Okt

2014

Freie Presse

Strapazen mit vier Titeln belohnt

Die Landesmeisterschaft im Bergfahren hat den 150 Radsportlern in Witzschdorf alles abverlangt. Dabei freute sich der gastgebende RSV Venusberg über einen reibungslosen Ablauf und Erfolge.

 

Witzschdorf - Die letzten 50 Meter haben flach geradeaus geführt, doch vor der Zielgeraden am oberen Ende von Witzschdorf warteten knapp 1900 kräftezehrende Meter auf die Teilnehmer der offenen Landesmeisterschaft im Bergfahren.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

03

Okt

2014

Super RSV-Auftritt bei Bergmeisterschaft in Witzschdorf

Am Tag der Deutschen Einheit war der RSV 54 Venusberg traditionell Ausrichter der letzten sächsischen Titelkämpfe auf der Straße. Hierbei wurden in allen Altersklassen die Medaillenträger im Bergfahren ermittelt. Gleichzeitig ging es um die Siege im 10. ERZ-Berg-Preis. Für einige Altersklassen war es zugleich das Saisonfinale. Allerdings fanden diese Meisterschaften nicht wie gewohnt in Waldkirchen statt. Nach 1993 und 1995 ging es in diesem Jahr wieder auf dem 1,9 km Steilanstieg in Witzschdorf um die begehrten Medaillen. Bei Superwetter (in der Anfangsphase in der Mitte des Ortes noch einige Nebelschwaden, die sich aber schnell auflösten) gab es in allen Klassen nochmals tollen Sport zu erleben. Der mehrfache Titelträger der vergangenen Jahre, Johannes Heider, (Team Ur-Krostitzer-Giant) beherrschte auch in diesem Jahr die Szenerie. Er stellte auf dem, mit bis zu 21 % Steigung, extremen Anstieg in 5:34 min einen neuen Streckenrekord auf.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

30

Sep

2014

Freie Presse

Vierer wird ausgebremst

Radsport: Venusberger verpasst DM-Medaille knapp

Eldagsen/Venusberg - Kurz vor der Landesmeisterschaft im Bergfahren, die der RSV 54 Venusberg am Freitag in Witzschdorf ausrichtet, befinden sich die Erzgebirger in guter Verfassung. Während sich viele Sportler am Wettkampfort aufs Training konzentrierten, sorgten andere Vereinsvertreter auf hoher Ebene für Furore. So verpasste Dominik Olomek bei der Deutschen Meisterschaft im Vierer-Mannschaftsfahren mit der sächsischen Schüler- Auswahl nur knapp das Podest.

Auf dem kurvenreichen 13,5-Kilometer-Rundkurs im niedersächsischen Eldagsen hatten die 15 angetretenen Teams zwei Runden zu absolvieren. "Dabei harmonierten Dominik und seine Teamkollegen sehr gut zusammen, bis sie Ende der ersten Runde auf einer engen Straße von einem Pkw ausgebremst wurden", berichtet Trainer Klaus Fischer. Nach einem Tempo von etwa 40 km/h kam es fast zum Stillstand. "Sie büßten wertvolle Zeit und damit wahrscheinlich auch eine Medaille ein", so Fischer. Am Ende fehlten dem Quartett aus dem Freistaat nur 17 Sekunden zu Bronze. Felix Groß, der kurzfristig für den erkrankten Max Wabst nominiert wurde, landete mit dem Jugend-Vierer auf Rang 9.

Beim Sichtungsrennen des sächsischen Verbands auf der Leipziger Radrennbahn schaffte es Moritz Kretschy zweimal aufs Podium. In einer Zeit von 3:10 Minuten überzeugte er im 2000-Meter-Zeitfahren als Zweiter. Über 200 Meter mit fliegendem Start bedeuteten 15,7 Sekunden Rang 3. Im abschließenden Punktefahren über 30 Runden wurde Kretschy Fünfter. (kfis)

0 Kommentare