Venusberger Radsportler vor langem Rennwochenende an mehreren Wettkampfstätten

Rennen in Döbeln, Grimma, Genthin und Heidenau

Das bevorstehende Rennwochenende beginnt für einige RSV-Fahrer bereits am Freitag mit dem Döbelner Nachtbergzeitfahren (Beginn 18:00 Uhr). Hier wartet auf die beiden Venusberger Teilnehmer Philipp Kunz (Junioren) und Sten Brückner (Hobby) ein schwerer 1,2 km-Anstieg, der 2-mal gemeistert werden muss.

Am Sonntag wird in Grimma (Beginn 8:45 Uhr) auf einen neuen 12,3 km Kurs das 24. „Rund um das Muldental“ gestartet. Am Start sind von der Klasse U 13 aufwärts bis zu den Männern alle AK. Da Fahrer aus mehreren Bundesländern ihre Startzusage abgegeben haben, stehen die Venusberger im Kampf um vordere Plätze vor keiner leichten Aufgabe.

Bei den am Sonntag in Genthin stattfindenden DeutschenTitelkämpfen im 4-er Mannschaftsfahren stehen mit Felix Groß und Sebastian Schmiedel 2 Vertreter des RSV 54 in der Sachenauswahl der Jugendklasse. Dieses Quartett muss 40 schwere Kilometer im Kampf gegen die Uhr absolvieren. An gleicher Stelle bestreitet Lucy Weigelt ihr letztes Bundesligarennen. Für die Juniorin vom RSV 54 geht es im Einzelzeitfahren über die Distanz von 15 km.

Der in den Kurzzeitbereich gewechselte Luis Mauersberger hat am Wochenende seinen ersten großen Auftritt beim 2. Heidenauer Sprinter-Cup. Auf dem 250 m Zementoval am Heidenauer Sportforum steht der RSV-Akteur im Kampf gegen die nationale Spitze vor keiner leichten Aufgabe.

Fischer

Onlinekredit bei smava