BDR-Sichtungsrennen in Cottbus

Felix Groß und Felix Zschocke überzeugen mit Superergebnissen beim BDR-Sichtungsrennen in Cottbus

Unseren beiden RSV-Jugendakteuren gelang am Wochenende beim BDR-Bahnsichtungsrennen in Cottbus ein überwältigender Auftritt. Trotz herbstlicher Temperaturen gab es für unsere Sportler noch einmal tolle Zeiten und super Ergebnisse und dies in Anwesenheit der nahezu komplett angetretenen deutschen Spitze.

Felix Groß trat in den Ausdauerdisziplinen an und Felix Zschocke betrat als Kurzzeitsportler absolutes Neuland.

Der seit 2 Wochen in den Kurszeitbereich (Sprint) gewechselte Felix Zschocke hatte in Cottbus seine erste große Bewährungsprobe zu bestehen. Diese meistere er mit Bravour. So schlug er sich in den Einzeldisziplinen 200 m fliegend und 500 m Zeitfahren und im Sprint mit jeweils 4. Rängen unerwartet gut. Im zum ersten Mal überhaupt bestrittenen Keirin-Wettbewerb gewann er auf Anhieb den Vorlauf und landete im Finale auf einen sensationellen 2. Rang. Als Belohnung für diesen unerwartet erfolgreichen Einstand in dem für ihn neuem Terrain wurde Felix in den Nationalkader berufen  (übrigens der 1. Venusberger nach Marcus Burghardt!).

Felix Groß überzeugte in den Ausdauerdisziplinen mit Superergebnissen. Im Omnium sicherte er sich mit tollen Einzelresultaten völlig unerwartet und zugleich sensationell den 2. Platz. In den Einzeldisziplinen Rundenrekordfahren, 500 m und 2000 m Zeitfahren erreichte er in starken Zeiten jeweils tolle 2. Ränge. Im Finale des 35 Runden Punktefahren sicherte er sich mit 5 Zählern Rang 7. Als „Motor“ im 3000 m 4-er Mannschaftsfahren hatte er einen entscheidenden Anteil am völlig überraschenden Sieg des Sachsenvierers.

i.A. Fischer

Ergebnisübersicht

Name

Vorname

Altersklassen

Disziplin

Platz

Groß

Felix

Jg

O

2

Zschocke

Felix

Jg

Krn

2

Fotos

Onlinekredit bei smava