6. Wertungslauf der Bioracer Cross Challenge 2013 in Dornburg

Kunz und Kretschy gewinnen 6. Lauf der Bioracer Cross Challenge

 

Die beiden RSV-Akteure Philipp Kunz und Moritz Kretschy konnten auch beim 6. Wertungslauf der Bioracer Cross Challenge im thüringischen Dornburg ihre Siegesserie fortsetzten.

 

Bei nasskaltem, nebligem Wetter (Temperaturen um die 3 ° C) boten beide auf dem aufgeweichten und teils schlammigem Kurs überzeugende Leistungen und sicherten sich in ihrer Altersklasse den Sieg.

 

 

Im Juniorenrennen  über 6 Runden (a 2,5 km) fuhr Kunz an diesem Tage ein taktisch stark verbessertes Rennen. Gemeinsam mit dem Berliner Scheibner wechselte er sich an der Spitze fahrend ständig ab. In einem packenden Finale musste Kunz vor der letzten Schikane Kampflinie fahren, um seinem Gegner Paroli zu bieten. Seinen leichten Vorsprung nach der Schikane konnte der RSV-Fahrer bis ins Ziel retten und sich den Laufsieg sichern.

 

Bei den U 13 Läufern war Moritz Kretschy an diesem Tage wieder gesundheitlich fit. Auf der nicht leicht zu laufenden Strecke hatte er seine Gegner fest im Griff. Nach knapp  9:00 min. Laufzeit wurde er überlegener Tagessieger vor dem Raschauer Lennart Lein. Giovanni Schmieder zeigte eine solide Laufleistung und sicherte sich am Ende einen guten 6. Platz. Loraine Gellner konnte sich im großen Starterfeld unter den Jungen als 2-bestes Mädchen mit Rang 9 ordentlich behaupten.

 

Die verkürzte U 11-Runde meisterte Giana Schmieder mit Bravur und einem tollen 6. Rang. Luke Richter überquerte auf Position 16 laufend die Ziellinie.

 

Im stark besetzten Wettbewerb der Schüler (35 Teilnehmer) zeigte RSV-Fahrer Dominik Olomek wieder einen starken Auftritt, wenngleich es aber an diesem Tage leider nicht zum Sprung aufs Podium reichte. Hinter dem Raschauer Rautzenberg, Gehrmann (Erfurt) und Rieger (Halle) musste er leider mit dem undankbarem 4. Rang vorlieb nehmen. Lisa Maria Weder konnte sich mit Platz 14 ein weiteres Mal über den Pokal als „bestes Mädchen“ freuen. Kim Richter zeigte sich weiter verbessert und sicherte sich am Ende Rang 24.

 

Im Jugendrennen vertrat Bahn-Sprinter Felix Zschocke an diesem Tage als einziger RSV-Vertreter die Venusberger Farben (M. Zschocke, M. Wabst starteten in Prag bei Bahnwettbewerben, F. Groß wurde Regenerierung verordnet). Bei seinem 1. Rennen nach seiner auskurierten Verletzung (Bänderriss) zeigte der Waldkirchener, wie gewohnt, eine starke Leistung. Nach dem Start behauptete er sich mit Rang 2 einige Zeit aussichtsreich im Rennen. Im Verlaufe der 5 zu fahrenden Runden verlor er dann aber noch einige Plätze. Mit Rang 5 am Ende konnte er aber die Erwartungen voll und ganz erfüllen.

 

Im Männerrennen (9 Runden) gab es auch an diesem Tage erneut das Duell zwischen Bretschneider (Zwickau) und dem Venusberger Karsten Volkmann (Team Isaac). Nach knapp 1 Stunde Renndauer musste Volkmann jedoch ein weiteres Mal dem Zwickauer den Vortritt lassen. Volkmanns Lebensgefährtin, Birgitt Hollmann, sorgte mit dem Sieg im Frauenrennen aber für Freude in der Familie.

 

 

Fischer

Ergebnisübersicht

Name

Vorname

Altersklassen

Disziplin

Platz

Gellner

Loraine

U13w

CL

9

Kretschy

Moritz

U13m

CL

1

Kunz

Philipp

Jn

QF

1

Olomek

Dominik

Sc

QF

4

Richter

Kim

Sci

QF

24

Richter

Luke

U11m/w

CL

16

Schmieder

Gianna

U11m/w

CL

6

Schmieder

Giovanni

U13m

CL

6

Volkmann

Karsten

M

QF

2

Weder

Lisa-Maria

Sci

QF

14

Zschocke

Felix

Jg

QF

5

Fotos

Onlinekredit bei smava