Bahnwettkämpfe in Prag

Felix Groß mit starkem Bahnauftritt in Prag

RSV-Fahrer Felix Groß überzeugte am Wochenende auf der 150 m Bahn im tschechischen Prag. Trotz der sehr aggressiven und sportlich unfairen Fahrweise der tschechischen Sportler blieb Groß von Stürzen verschont und konnte am Ende mit starken Ergebnissen die Heimreise antreten.

Bei den an beiden Tagen ausgetragenen Omniumwettbewerb (Punktefahren, Ausscheidungsfahren, Scratch. Madison, Temporunden) konnte er sich gegen seine 28 Mitkonkurrenten in der Jugendklasse mit einigen Disziplinsiegen stark in Szene setzten.

Am Sonnabend reichte es für den RSV-Fahrer zu Gesamtrang 3. Auf Grund des unsportlichen Verhaltens der tschechischen Fahrer am 1. Wettkampftag nahm Felix mit „Wut im Bauch“ den 2. Tag in Angriff. Obwohl er die gesamte tschechische Streitmacht gegen sich hatte, gelang es ihm, sich in allen ausgetragenen Disziplinen ganz vorn zu platzieren. Am Ende konnte er sich im Omnium gegen die tschechische Übermacht durchsetzen und über den Tagessieg freuen.

Der 2. RSV-Starter Max Wabst erreichte an beiden Tagen Rang 15.

Schülerfahrer Franz Groß gelang mit den Rängen 6 und 10 gleichfalls ein starker Auftritt.

Ergebnisse 30.11.2013

Name

Vorname

Altersklassen

Disziplin

Platz

Groß

Felix

Jg

O

3

Groß

Franz

U13m

O

6

Wabst

Maximilian

Jg

O

16

Ergebnisse 01.12.2013

Name

Vorname

Altersklassen

Disziplin

Platz

Groß

Felix

Jg

O

1

Groß

Franz

U13m

O

10

Wabst

Maximilian

Jg

O

15

Onlinekredit bei smava