Deutschland-Cup in Bensheim

Philipp Kunz überzeugt beim D-Cup in Bensheim

Am Sonntag ging es auf einem flachen, 2,8 km Kurs vorwiegend über Wiesen. Auf dem technisch sehr anspruchsvollen Rundkurs prägten kurze knackige Anstiege, sowie mit zunehmender Renndauer, immer mehr aufweichender, schwer befahrbarer Untergrund, die Strecke. So wurde von den insgesamt 300 Teilnehmern der verschiedenen Rennklassen, bei dieser Veranstaltung das gesamte vorhandene Können abverlangt.

Im Feld der 30 Starter der Juniorenklasse (mit der gesamten deutschen Spitze) lag Philipp Kunz lange Zeit auf Position 8 und damit aussichtsreich im Rennen. Mit zunehmender Renndauer machten sich dann jedoch die harten Rennwochenenden der zurückliegenden Wochen bemerkbar. So musste der RSV-Fahrer noch einige Fahrer an sich vorbei ziehen lassen. Nach 40 Rennminuten reichte es für Kunz dennoch zu einem guten 11. Rang.

Jugendakteur Felix Groß konnte sich auch an diesem Tage gut in Szene setzten. Auf  Grund des weichen Untergrundes hatte der RSV-Mann aber leider die verkehrte Reifenwahl getroffen. Dadurch gelang es ihm nicht, mit der Spitze mitzuhalten. Dennoch kämpfte er sich toll über die zu fahrende Renndistanz und erreichte am Ende mit Rang 13 noch eine achtbare Platzierung.

Onlinekredit bei smava