Deutschland-Cup in Vechta

Venusberger Starter mit Reserven in Vechta

Die Venusberger Starter hatten sich am Sonnabend beim Deutschland-Cup in Vechta (NSA) gegen die komplette deutsche Spitze, sowie Teilnehmern aus den Niederlanden zu behaupten. Auf der leicht aufgeweichten sandigen 2 km Piste um das Reiterwaldstadion gingen bei leichtem Regen nicht alle Venusberger Hoffnungen in Erfüllung.

Schülerakteur Dominik Olomek musste wieder aus der hinteren Startreihe den Wettkampf aufnehmen. Nach einem nicht optimal verlaufenen Start machte er im Verlaufe der 3 zu fahrenden Runden ständig Positionen gut. Am Ende reichte es zu einem ordentlichen 9. Rang.

Philipp Kunz setzte sich im Juniorenrennen (7Runden) mit einem Blitzstart sofort an die Spitze des Feldes. Diese Position konnte er aber nicht sehr lange verteidigen. Im weiteren Rennverlauf musste er noch einige Fahrer passieren lassen. In der Tageswertung reichte es noch zu Platz 10.

Im Jugendrennen nahm Felix Groß aus der 1. Startreihe heraus das Rennen in Angriff.  Nach einem gut verlaufenen Start musste er während der 5 zu absolvierenden Runden dann aber noch mehreren Fahrern vorbeiziehen lassen, sodass er am Ende mit Rang 14 vorlieb nehmen musste.

Ergebnisübersicht

Name

Vorname

Altersklassen

Disziplin

Platz

Groß

Felix

Jg

QF

14

Groß

Franz

Sc

QF

34

Kunz

Philipp

Jn

QF

10

Olomek

Dominik

Sc

QF

9

Fotos

Onlinekredit bei smava