Saisonstart auf der Bahn

Venusberger Radsportler mit 2 Siegen auf der Bahn

Am Mittwoch wurde auf der Chemnitzer Radrennbahn bei herrlichem Rennwetter der Auftakt zur diesjährigen Rennserie um den „Pokal der Oberbürgermeisterin“ vollzogen. Trotz des Fehlens einiger erkrankten Sportler hatten die Venusberger beim 1. Wertungsrennen Grund zum Jubeln.

Im Punktefahren der Jugend über 45 Runden überzeugten die beiden Venusberger Teilnehmer Max Zschocke und Max Wabst mit einer überaus aktiven Fahrweise. So lagen Beide bis zur Halbzeit des Rennens in Front. Danach setzten sich Max Zschocke und der Lichtensteiner Schneider vom Feld ab. Diese konnten ihren herausgefahrenen Vorsprung bis zum Ende des Rennens erfolgreich verteidigen. Mit 42 Zählern wurde M. Zschocke überlegener Tagessieger, vor dem Lichtensteiner, sowie Teamgefährten M. Wabst (27 Punkte).

Das gemeinsam gestartete Männer-und Juniorenrennen sah an diesem Tage einen, in blendender Form agierenden Martin Bauer. Während der 60 zu absolvierenden Runden sicherte er sich in mehreren Sprintwertungen die volle Punktzahl und wurde am Ende mit 52 Zählern überlegener Tagessieger.

Im Rennen der AK U 11 und U 13 über 21 Runden zeigte sich RSV-Fahrer Giovanni Schmieder technisch und taktisch stark verbessert. Er lieferte sich in den Wertungsabnahmen einige harte Duelle mit dem Zwickauer Drescher. Am Ende reichten ihm 21 Zähler zu Tagesrang 2. Loraine Gellner zeigte sich gleichfalls stark formverbessert. Sie sicherte sich mit 4 Punkten Platz 4.

Fischer

Name

Vorname

Altersklassen

Disziplin

Platz

Bauer

Martin

MA/B/C

PF

1

Gellner

Loraine

U11/13

PF

4

Schmieder

Giovanni

U11/13

PF

2

Wabst

Maximilian

Jm

PF

3

Zschocke

Maximilian

Jm

PF

1

Onlinekredit bei smava