Olomek verfehlt Medaille nur sehr knapp

Dominik Olomek überrascht mit Platz 4 bei Norddeutschen Meisterschaft

 

Radsportler aus 10 Bundesländern kämpften am Sonnabend im Berliner Stadtteil Rudow bei den Norddeutschen Meisterschaften um die zu vergebenden Startplätze für die nationalen Titelkämpfe in 4 Wochen in Queidersbach (RHP). Die über 100 Fahrer in der Schülerklasse hatten den 12,2 km Stadtkurs 3-mal zu bewältigen. Leider fanden sie, wie schon so oft in letzter Zeit, keine meisterschaftlichen Bedingungen vor. So hatte man mit Gegenverkehr und zahlreichen, am Rande abgeparkten Autos, zu kämpfen. Da fragt man sich schon, wo der deutsche Radsport noch hintriftet! Die Sicherheit unserer jungen Sportler rückt wahrscheinlich immer mehr in den Hintergrund.

Sportlich gesehen konnte unser einziger Sportler dennoch toll auftrumpfen. Im, am Ende noch 70 Fahrer umfassenden Hauptfeld, hielt sich Dominik taktisch clever immer an der Spitze auf und konnte dadurch einem Massensturz (30 Fahrer) ca. 1,5 km vor der Ziellinie gekonnt entgehen. Mit einem tollen Finale sprintete der RSV-Akteur auf Rang 4 und verfehlte nur um Zentimeter eine Medaille.

 

Gerd Krautwurst ging gleichfalls in Berlin im Jedermannrennen an den Start. Bei „Rund um den Wannsee“ schaffte er einen guten 4. Rang in der AK-Wertung

Onlinekredit bei smava