1. DM-Gold für Venusberg

Felix Groß Deutscher Meister im Omnium

 

Mit einem Paukenschlag für die Venusberger Farben endeten am Sonntag die Deutschen Titelkämpfe im Omnium. Auf der Kölner Radrennbahn gelang es Felix Groß in allen 6 Einzeldisziplinen zu überzeugen. Nach 3 Teildisziplinen (Rundenrekordfahren, Ausscheidungsfahren, Punktefahren) am ersten Wettkampftag lag der RSV-Fahrer hinter dem Forster Flicke mit Rang 2 im Kampf um Gold noch aussichtsreich im Rennen.

 

Am 2. Wettkampftag folgten dann die Paratedisziplinen von Felix. Mit Superzeiten gewann er das 500 m und 2000 m Zeitfahren und belegte im Scratch Rang 3. In der Endabrechnung bedeutete dies, dass er an seinen ärgsten Kontrahenten vorbeiziehen konnte. Damit war die Sensation perfekt. Felix Groß sicherte sich den Deutschen Meistertitel in der Jugendklasse. Dies war für das Marcus Burghardt Junior Team und den RSV 54 Venusberg zugleich die 1. Goldmedaille bei einer nationalen Meisterschaft seit der Wiedervereinigung. Der 2. RSV-Starter in der Jugend, Max Wabst landete auf Rang 23.

 

Lisa Maria Weder vertrat bei diesen Titelkämpfen die Farben des Marcus Burghardt Team bei den Schülerinnen. Auch sie hatte einen starken Auftakt. Im Punktefahren stürzte sie jedoch und büste damit wertvolle Plätze ein. Damit war die mögliche Medaille außer Reichweite geraten. Dennoch reichte es nach dem 2. Tag (insgesamt  5 Teildisziplinen an beiden Tagen) zu einem ordentlichen 6. Rang. Die Erwartungen waren damit erfüllt.

 

Fischer

 

Ergebnisse:


Name Vorname Altersklassen Disziplin Platz
Groß Felix U17 O 1
Wabst Maximilian U17 O 23
Weder Lisa-Maria U15w O 6
Onlinekredit bei smava