42. Rund um Großwaltersdorf

Venusberger RSV-Fahrer mit 7 Podiumsplätzen in Großwaltersdorf

 

Am Sonnabend fand mit  dem 42. Rundstreckenrennen in Großwaltersdorf die 1. Veranstaltung der diesjährigen Radsporttage des RSV Chemnitz statt. Zu dieser bestens organisierten Veranstaltung hatten sich bei ansprechendem Rennwetter Teilnehmer aus Sachen, Sachen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg eingefunden. Auf dem mehrfach zu bewältigenden anspruchsvollem 3 km Rundkurs gelang den Venusberger Teilnehmer in mehreren Altersklassen ein starker Auftritt.

 

Beim über 25 Runden führenden Männerrennen der Eliteklasse A ging es von Beginn an gleich voll zur Sache. So bildete sich schon nach wenigen Runden eine 5 Fahrer starke Spitzengruppe mit dem Venusberger Martin Bauer. Diese Führungsgruppe vergrößerte sich im weiteren Rennverlauf auf 14 Fahrer. Diese bestimmten das weitere Renngeschehen. Im Finale hatte es der Venusberger gegen die Übermacht des Urkrostitzer Team (vertreten mit 5 Akteuren) und den 3 Vertretern des Berliner KED Stevens Teams nicht einfach, sich zu behaupten. Dennoch konnte Bauer mit einem starken 6. Platz im Finale überzeugen. Den Sieg im Männer C Rennen über 16 Runden sicherte sich der Ex-Venusberger Florian Kretschy.

 

In der Jugendklasse (10 Runden) zeigte der Deutsche Omniummeister Felix Groß wieder eine starke Leistung. Allerdings konnte er den Sieg des Grimmaers Brückner nicht verhindern. Er gewann jedoch den Sprint des großen Feldes und sicherte sich Tagesrang 2. Max Wabst überquerte auf Position 24 fahrend die Ziellinie. Für Max Zschocke war das Rennen bereits nach knapp 1 km beendet. Eine gerissene Kette verhinderte die Weiterfahrt.

 

Im Schülerrennen (7 Runden) sicherte sich RSV-Akteur Dominik Olomek hinter Solist Rautzenberg (Raschau) aus einer 3 köpfigen Spitzengruppe heraus mit einem tollen Finale Tagesrang 2. Lisa Maria Weder behauptete sich gegen ihre männlichen Konkurrenten. Aus der 2. größeren Gruppe heraus sicherte sie sich einen starken 6. Platz. Eva Luca befand sich in der 3. Gruppe und erfüllte mit Rang 17 gleichfalls die Erwartungen.

 

Senior Christian Weinhold gelang es, sich in einer 9 Fahrer umfassenden Führungsgruppe zu behaupten. Nach 10 Runden sprintete er hinter dem frischgekürten Deutschen Meister Ralf Keller auf einen überzeugenden  2. Rang.

 

In der AK U 13 hatten die Teilnehmer 5 Runden zu meistern, bevor der Sieger und die Platzierten feststanden. RSV-Fahrer Moritz Kretschy konnte sich hierbei in einer 7-köpfigen Spitzengruppe behaupten. Leider konnte er nicht mehr ins Finale eingreifen und landete auf Platz 7. Giovanni Schmieder verlor leider 2 Runden vor Schluss den Anschluss zur Spitze. Für ihn reichte es am Ende zu Rang 9.

 

Der Venusberger Hobbyfraktion gelang bei dieser Veranstaltung ebenfalls ein toller Auftritt. So sprintete Sten Brückner nach 6 gemeisterten Runden mit Rang 3 aufs Podium. Benjamin Mehner und Michael Reichel schlugen sich mit den Plätzen 4 und 6 überaus achtbar. In der Wertung ab 41 Jahre gab es durch Karsten Schmidt einen RSV-Sieg. Bei den Jüngsten sicherten sich die Geschwister Giana und Eufemia Schmieder jeweils den Sieg in ihrer Altersklasse.

 

Ergebnisse:


Name Vorname Altersklassen Disziplin Platz
Bauer Martin S 6
Brückner Sten Ho S 3
Groß Felix U17 S 2
Kretschy Florian S 1
Kretschy Moritz U13 S 7
Luca Eva U15 S 17
Mehner Benjamin Ho S 4
Olomek Dominik U15 S 2
Reichel Michael Ho S 6
Schmidt Karsten Ho41 S 1
Schmieder Eufemia Anfänger S 1
Schmieder Gianna Anfänger S 1
Schmieder Giovanni U13 S 9
Wabst Maximilian U17 S 24
Weder Lisa-Maria U15 S 6
Weinhold Christian Se S 2
Onlinekredit bei smava