Venusberger Querfeldeinfahrer mit Mittelplätzen beim Deutschland-Cup

Am Sonnabend fand in Kleinmachnow ein weiteres Querfeldeinrennen in der diesjährigen Deutschland-Cup-Serie statt. Auf dem anspruchsvollem 2,5 km Kurs in den Kiebitzbergen ging es bei herrlichen spätherbstlichen Bedingungen für die 3 RSV-Starter, sich gegen die komplette deutsche Spitze zu behaupten.

Im Schülerrennen über 20 min. (3 Runden) zeigte Moritz Kretschy bei seinem Debüt im Deutschland-Cup gleich eine ordentliche Leistung. Im Feld der 30 Starter fuhr er aus der hinteren Startreihe mit einem Blitzstart gleich auf einen vorderen Rang. Während des Rennens machten ihm dann aber die zahlreichen Sandpassagen enorm zu schaffen und er büßte wieder einige Plätze ein. Dennoch mit Rang 16 am Ende ein gelungener Einstand.

 

Im Juniorenrennen über 40 min. musste Max Zschocke gleichfalls nach einem Superstart bei den kräftezehrenden Sandpassagen seine derzeitigen Grenzen erkennen und büßte im weiteren Rennverlauf wieder einige Plätze ein. Der am Ende erreichte 13. Platz lässt aber für weitere Aufgaben hoffen.

 

Männerakteur Philipp Kunz stand in seinem 2. Rennen in der Männerklasse wieder vor einer Riesenherausforderung. So musste er sich wieder gegen die komplette deutsche Spitze behaupten. Im Feld der knapp 50 Teilnehmer erreichte er als 4. des ersten Jahrgangs mit Rang 24 noch ein achtbares Ergebnis.

Ergebnisse:


Name Vorname Altersklassen Disziplin Platz
Kretschy Moritz U15 QF 16
Kunz Philipp QF 24
Zschocke Maximilian U19 QF 13
Onlinekredit bei smava