Moritz Kretschy bester RSV-Akteur der Querfeldein - Rennserie 2014

Am Sonntag ging in Chemnitz mit dem 5. und zugleich letzten Wertungslauf die diesjährige Querfeldeinserie - BIORACER Cross Challenge - zu Ende. Schülerfahrer Moritz Kretschy schrammte in der Gesamtwertung als bester RSV-Akteur mit Rang 4 nur knapp am Podium vorbei. Ihm fehlten nach den 5 absolvierten Läufen lediglich 3 Zähler zu einem Podestplatz. Dennoch konnten sich in der Gesamtwertung 2 Venusberger über Siegerpokale freuen.

In der AK U 11 sicherte sich Gianna Schmieder mit Gesamtrang 10 den Pokal für die Sonderwertung als „bestes Mädchen“. In der Eliteklasse der Männer gewann der Venusberger Karsten Volkmann (Team Isaac) die diesjährige Rennserie. RSV-Akteur Philipp Kunz zog sich in seinem ersten Männerjahr mit Gesamtrang 14 achtbar aus der Affäre und gewann den Siegerpokal als „bester“ U 23-Fahrer. Im kleinen Teilnehmerfeld der Junioren reichte es für Florian Weder zu Rang 5. Dominik Olomek erreichte bei seinem ersten Auftritt in der Jugendklasse mit nur 3 Starts im Gesamtklassement einen ordentlichen 10. Platz.

Der letzte Lauf „Rund um die Chemnitzer Radrennbahn“ machte den ohnehin schon schweren Kurs auf Grund von Regen noch schwieriger und zu einer regelrechten Schlammschlacht. So musste man an diesem Tage vor jedem Starter, egal ob Sieger, oder Platzierter, auf Grund der extremen Bedingungen den Hut ziehen.

Bei den Schülern hatte Moritz Kretschy nochmals einen Supertag erwischt. Mit einer tollen kämpferischen Leistung sicherte er sich Tagesrang 2. Der gesundheitlich angeschlagene Giovanni Schmieder erreichte Platz 21. Im Jugendrennen (30 min.) fuhr RSV-Fahrer Dominik Olomek lange Zeit auf Medaillenkurs, ehe ihn ein Reifenschaden, weit ab vom Materialdepot, aussichtslos zurückfallen ließ. Dennoch machte der Venusberger nach erfolgtem Radwechsel wieder mehrere Plätze gut und erkämpfte am Ende noch einen akzeptablen 10. Platz. Junior Florian Weder fuhr mit einer konstanten Leistung als 5. über die Ziellinie.

Im Männerrennen blieb der mit Spannung erwartete Kampf zwischen Karsten Volkmann und dem derzeit Gesamtführenden Toni Bretschneider (erkrankt) leider aus. So reichte Volkmann Tagesrang 2 zum Gesamtsieg. Philipp Kunz zeigte am Abschlusstag nochmals eine respektable Leistung. Nach mehreren notwendigen Radwechseln (auf Grund der schlammigen Piste) überquerte er als 14. die Ziellinie und wurde damit wieder als „bester“ U 23 Fahrer geehrt.

Die Jüngsten (AK U 11) hatten 1 Runde zu Fuß zu absolvieren. Gianna Schmieder wurde nach 12 schweren Wettkampf-Minuten als 7-Platzierte ein weiteres Mal mit dem Pokal für das „beste“ Mädchen belohnt. Auch die beiden weiteren RSV-Läufer überzeugten an diesem Tage bei den extrem schwierigen äußeren Bedingungen. Luke Richter sicherte sich Rang 13 und Eufemia Schmieder freute sich über einen guten 15. Platz.

Name

Vorname

Altersklassen

Disziplin

Platz

Kretschy

Moritz

U15

QF

2

Kunz

Philipp

U23

QF

1

Olomek

Dominik

U17

QF

10

Richter

Luke

U11

CL

13

Schmieder

Eufemia

U11

CL

15

Schmieder

Gianna

U11

CL

7

Schmieder

Giovanni

U15

QF

21

Volkmann

Karsten

QF

2

Weder

Florian

U19

QF

5

Name

Vorname

Altersklassen

Disziplin

Platz

Kretschy

Moritz

U15

GW

4

Kunz

Philipp

U23

GW

1

Olomek

Dominik

U17

GW

10

Schmieder

Gianna

U11

GW

10

Volkmann

Karsten

GW

1

Weder

Florian

U19

GW

5

Onlinekredit bei smava