Venusberger Renner an mehreren Wettkampforten im Einsatz

Auf die Nachwuchsfahrer des RSV 54 Venusberg warteten am Wochenende wieder mehrere Renneinsätze an verschiedenen Wettkampfstätten.

Die Junioren (Felix Groß, Max Zschocke) bestreiten mit der Sachenauswahl die von Freitag, bis Sonntag andauernde 40. „Internationale Cottbusser Etappenfahrt“. Hierbei gilt es über 4 Etappen (2 Straßenrennen, Rundstreckenrennen und Zeitfahren) zu bestehen.

Die Kurzzeitkader Bahn, Felix Zschocke und Lisa Maria Weder, müssen sich beim BDR-Sichtungsrennen in Frankfurt/Oder bewähren. Hierbei geht es im Sprint, Teamsprint, 500, bzw. 1000 m Zeitfahren und Keirin um Sieg und Platzierungen. Gespannt kann man auf den Überflieger des vergangenen Jahres, Felix Zschocke (2-facher Deutscher Meister) sein, der erstmals in der nächsthöheren Altersklasse um vordere Platzierungen kämpft.

Gleichfalls auf dem 250 m Holzoval in Frankfurt/Oder absolvieren die Ausdauersportler der Jugendklasse (Jens Olomek, Kim Richter, Eva Luca) ihr BDR-Sichtungsrennen. Für sie steht ein Omnium, bestehend aus einer fliegenden Runde, 500 m und 2000 m Zeitfahren, Ausscheidungsfahren, Punktefahren) auf dem Programm. Der sich intensiv auf diese Veranstaltung vorbereitete RSV-Akteur Olomek, möchte im 70 Fahrer starken Teilnehmerfeld in seiner neuen AK erste Achtungszeichen setzten.

Schülerakteur Moritz Kretschy schiebt bei einem Straßenrennen über 36 km seine Rennmaschine in Cottbus an den Start. Er möchte an die guten Ergebnisse von Leipzig und dem Sachsenring anknüpfen.

Onlinekredit bei smava