Venusberger Radsportler an 5 verschiedenen Wettkamporten gefordert

Trotz der sich langsam dem Ende neigenden Saison 2019 wartet auf die Radsportler am Wochenende wieder ein umfangreiches Rennprogramm.

 

Am Sonnabend bestreitet Jugendfahrer Oliver Spitzer einen weiteren nationalen Titelkampf. In Langenhagen ((NSD) wartet auf das Zeitfahrtalent aus dem Marcus Burghardt Junior Team ein harter Kampf gegen die Uhr über 10 km, ehe der neue Deutsche Zeitfahrmeister feststeht. Der Venusberger geht als Mitfavorit ins Rennen und möchte sich eine weitere nationale Medaille sichern. Am Folgetag wartet dann auf den Venusberger in der BDR-Nachwuchssichtung noch ein schweres Straßenrennen über 81 km in Holtensen.

 

Die weiteren Venusberger Nachwuchsfahrer gehen am Sonnabend (Beginn 10:00 Uhr) in Zwickau-Eckersbach bei der 22. Auflage des Sparkassen-Cups an den Start. Auf einem überaus anspruchsvollem 1 km Kurs werden in allen Altersklassen wieder große Starterfelder aus mehreren Bundesländern um die Siege kämpfen. Die sich in guter Form befindenden RSV-Sportler möchten mit vorderen Platzierungen die Heimreise antreten. 

 

Auf die beiden Venusberger Toni und Pepe Albrecht wartet am Wochenende in Weißenfels das Finale in der diesjährigen MTB-Bundesnachwuchssichtung. Toni möchte hierbei seine derzeit gute Platzierung in der Gesamtwertung verteidigen.

 

Die Männer und Frauen bestreiten am Sonntag bei der 44. Austragung des Radklassikers „Rund um Sebnitz“ ebenfalls ihr Saisonfinale in der diesjährigen Rad-Bundesliga. Hierbei wartet auf die Teilnehmer (mit Martin Bauer, Markus Werner, Maria Forkel) ein schwerer, mehrfach zu meisternder 6,5 km Kurs.

Onlinekredit bei smava