Freie Presse

Ve­nus­ber­ger Duo hält im Ve­lo­drom mit

 

Rad­sport: Nach­wuchs­fah­rer be­en­den Ber­li­ner Sechs-Ta­ge-Ren­nen auf dem Po­di­um

 

VE­NUS­BERG - Mit Gi­an­na Schmie­der und Co­lin Ru­dolph hat das Mar­cus-Burg­hardt-Ju­ni­or-Team hoff­nungs­vol­le Ta­len­te in die Nach­wuchs­wett­be­wer­be des 108. In­ter­na­tio­na­len Ber­li­ner Sechs-Ta­ge-Ren­nens geschickt. Auf die Rad­sport­ler war­te­ten drei an­spruchs­vol­le Ta­ge vor Tau­sen­den von Zuschau­ern. Dar­un­ter ei­ne Ab­ord­nung mit Trai­nern, El­tern und Groß­el­tern aus dem Venus­ber­ger La­ger.

In der Schü­ler­klas­se ge­wann Ru­dolph den Auf­takt mit Tem­por­un­den als Qua­li­fi­ka­ti­on für das wei­te­re Om­ni­um. Den Scratch be­en­de­te der Ve­nus­ber­ger auf Rang 5. Am zwei­ten Tag folg­ten Platz 2 im Aus­schei­dungs­fah­ren und Platz 3 über die Tem­por­un­den. „Zum Ab­schluss am drit­ten Tag folg­te ein har­tes, über 40 Run­den an­ge­setz­tes Punk­te­fah­ren. Da reich­te es hin­ter dem Pra­ger Po­da­ril noch­mals zu ei­nem star­ken zwei­ten Rang, der Co­lin hin­ter dem Ber­li­ner Holst zu ei­nem fan­tas­ti­schen Rang 2 in der Ge­samt­wer­tung ver­half“, so Trai­ner Klaus Fi­scher.

 

Auch Gi­an­na Schmie­der hielt im Ber­li­ner Ve­lo­drom in den Mas­sen­wett­be­wer­ben ordentlich mit und lan­de­te in der Schü­ler­klas­se im Scratch und Punk­te­fah­ren je­weils auf Rang 3. „Am En­de durf­te sie sich rie­sig über Bron­ze im Ge­samt­klas­se­ment freu­en“, so Fi­scher. mas

Onlinekredit bei smava