Presseartikel 2020

Fr

27

Mär

2020

Freie Presse

Rä­der ste­hen still, al­le ban­gen um die Tour

 

Die ne­ga­ti­ven Fol­gen der Co­ro­na­kri­se sind im Pro­fi­rad­sport noch nicht absehbar, hal­ten sich der­zeit aber noch in Gren­zen. Die Bran­che hofft, dass die Tour de Fran­ce 2020 statt­fin­den kann – zur Not auch im Sep­tem­ber.

 

VON THO­MAS PREN­ZEL

 

CHEM­NITZ - Gan­ze vier Au­tos hat Radpro­fi Mar­cus Burg­hardt An­fang der Wo­che bei sei­ner an­dert­halb­stün­di­gen Trai­nings­aus­fahrt ge­zählt. Weit weg von zu Hau­se soll­te er sich auf­grund der Vorschriften in der Co­ro­na­kri­se in sei­nem baye­ri­schen Wohn­ort Sa­mer­berg nicht mehr be­we­gen. Und seit die­ser Wo­che darf er auch nur noch al­lein oder mit sei­ner Frau gemein­sam in die Pe­da­le tre­ten. An­de­re Trai­nings­part­ner an sei­ner Sei­te sind un­ter­sagt. „Mit Ma­ria fah­re ich mal lie­ber nicht, da gibt‘s nur un­nö­tig noch ei­ne Fa­mi­li­en­kri­se“, meint der ge­bür­ti­ge Zscho­pau­er und lacht.

mehr lesen

Mo

02

Mär

2020

Freie Presse

Erz­ge­bir­ger sind stolz auf ih­ren Olym­pia­star­ter

 

Ver­fol­ger­spe­zia­list Fe­lix Groß aus Sach­sen stell­te sei­ne na­tio­na­le Spit­zen­stel­lung ein­drucks­voll un­ter Be­weis.

 

BER­LIN - Nach­dem er ei­ni­ger­ma­ßen wie­der zu Kräf­ten ge­kom­men war, führ­te der Weg von Fe­lix Groß nach sei­nem Re­kord­lauf erst ein­mal in den Zu­schau­er­be­reich. Mit gro­ßem Hal­lo be­glück­wünsch­ten ihn die Mit­strei­ter sei­nes Hei­mat­ver­eins RSV Ve­nus­berg zu sei­nem gran­dio­sen Auf­tritt. Na­tür­lich ent­stan­den für die Chro­nik ein paar ge­mein­sa­me Fo­tos, wur­de kurz ge­plauscht. „Fe­lix ist ein fei­ner Mensch, der auf dem Bo­den bleibt. Wir ha­ben re­gel­mä­ßig Kon­takt. Und na­tür­lich sind wir da­bei, wenn er bei der Heim-WM fährt“, mein­te Ver­eins­chef Klaus Fi­scher, der mit sei­nen Ge­fähr­ten zu­vor or­dent­lich Kra­wall hin­ter der Ban­de ge­macht hat­te. Und vol­ler Stolz füg­te das Ur­ge­stein hin­zu: „Fe­lix ist der ers­te Olym­pia­star­ter un­se­res Ver­eins.“

mehr lesen

Mi

12

Feb

2020

Freie Presse

Tol­le Re­sul­ta­te spor­nen noch an

 

So rich­ti­ge Fe­ri­en ken­nen Ausdauersport­ler nicht. Trotz­dem ge­ben die et­was ru­hi­ge­ren Ta­ge An­lass und Ge­le­gen­heit, auf das Ver­gan­ge­ne zu schau­en. Die Rad­sport­ler aus dem RSV Ve­nus­berg kön­nen dies bes­ten Gewissens tun.

 

VON THO­MAS SCHMIDT

VE­NUS­BERG - Mit dem ers­ten Regenbogen­tri­kot ha­ben sich die Radsport­ler des RSV Ve­nus­berg Traum 1 er­füllt. Der nächs­te könn­te in ei­ni­gen Mo­na­ten fol­gen, soll­te ein Vereinsmitglied an den Olym­pi­schen Spie­len in To­kio teil­neh­men dür­fen. Es wä­re ei­ne Pre­mie­re für den 1954 gegrün­de­ten Rad­sport­club aus dem Erzge­bir­ge.

 

Bis es so­weit ist, geht aber noch ei­ni­ge Zeit ins Land. Als si­cher hin­ge­gen gilt, was Ver­eins­chef Klaus Fi­scher zur Jahres­haupt­ver­samm­lung be­rich­ten konn­te. In Au­richs Hof, in dem der Saal gut ge­füllt war, konn­te er ei­ne gran­dio­se Bi­lanz in Be­zug auf das ab­ge­schlos­se­ne Wett­kampf­jahr 2019 zie­hen. „Es gab ein­zig­ar­ti­ge Er­geb­nis­se“, sag­te Fi­scher.

mehr lesen

Di

04

Feb

2020

Freie Presse

Ve­nus­ber­ger Duo hält im Ve­lo­drom mit

 

Rad­sport: Nach­wuchs­fah­rer be­en­den Ber­li­ner Sechs-Ta­ge-Ren­nen auf dem Po­di­um

 

VE­NUS­BERG - Mit Gi­an­na Schmie­der und Co­lin Ru­dolph hat das Mar­cus-Burg­hardt-Ju­ni­or-Team hoff­nungs­vol­le Ta­len­te in die Nach­wuchs­wett­be­wer­be des 108. In­ter­na­tio­na­len Ber­li­ner Sechs-Ta­ge-Ren­nens geschickt. Auf die Rad­sport­ler war­te­ten drei an­spruchs­vol­le Ta­ge vor Tau­sen­den von Zuschau­ern. Dar­un­ter ei­ne Ab­ord­nung mit Trai­nern, El­tern und Groß­el­tern aus dem Venus­ber­ger La­ger.

mehr lesen

Di

04

Feb

2020

Freie Presse

Im Ber­li­ner Ve­lo­drom in die Medaillen­rän­ge ge­sprin­tet

 

Vor Tau­sen­den Zu­schau­ern ha­ben Gianna Schmie­der und Co­lin Ru­dolph (Fo­to) ihr Kön­nen un­ter Be­weis ge­stellt. Die Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg ver­tra­ten das Mar­cus-Burg­hardt-Ju­ni­or-Team in den Nach­wuchs­ren­nen des 108. In­ter­na­tio­na­len Ber­li­ner Sechs-Tagerennens mit Bra­vour. Die jun­gen Erz­ge­bir­ger, die in ih­rem Al­ters­be­reich drei an­spruchs­vol­le Wett­kampf­ta­ge zu meis­tern hat­ten, wur­den laut­stark an­ge­feu­ert. 

mehr lesen

Di

04

Feb

2020

Freie Presse

Böt­ti­cher und Ei­lers im WM-Ka­der

 

Bahn­rad­sport: Chem­nit­zer Sprint­team bei Heim­ti­tel­kämp­fen stark ver­tre­ten

 

BER­LIN - Mit sie­ben Ath­le­ten ist Chemnitz im er­wei­ter­ten deut­schen Auf­ge­bot für die Bahn­rad-WM, die vom 26. Fe­bru­ar bis 1. März im Ber­li­ner Ve­lo­drom statt­fin­det, ver­tre­ten. Der Bund Deut­scher Rad­fah­rer (BDR) gab am Mon­tag sei­ne Mann­schaft für die Heim­ti­tel­kämp­fe be­kannt. Die endgültige No­mi­nie­rung er­folgt zu ei­nem spä­te­ren Zeit­punkt. Wer wel­che Dis­zi­plin bestrei­tet, wird dann je­weils ei­nen Tag vor den Wett­be­wer­ben ent­schie­den.

 

Ste­fan Böt­ti­cher und Joa­chim Ei­lers, die Ex-Welt­meis­ter vom Chem­nit­zer PSV, dürf­ten ih­re Plät­ze im Team si­cher ha­ben. Vom Sprint­team Theed-Pro­jekt-Cy­cling ge­hö­ren Pauli­ne Gra­bosch und Lea-So­phie Fried­rich so­wie Ma­xi­mi­li­an Le­vy, Ma­xi­mi­li­an Dörn­bach und Nik Schrö­ter da­zu. Im Aus­dau­er­be­reich führt an Fe­lix Groß vom RSV Ve­nus­berg kein Weg vor­bei. mm

Fr

03

Jan

2020

Freie Presse

Erz­ge­bir­ger schafft es in die Top Ten der Bun­des­li­ga

 

Rad­sport: Ver­tre­ter des RSV Ve­nus­berg über­zeu­gen in na­tio­na­ler Cross-Serie

 

VE­NUS­BERG - Zwi­schen den Fei­er­ta­gen ha­ben vier Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg ihr Kön­nen un­ter Be­weis ge­stellt. Statt sich über Ge­schen­ke zu freu­en und die Fü­ße hoch­zu­le­gen, gin­gen To­ni und Pe­pe Al­brecht, Ma­lin Zwintzscher so­wie Gi­an­na Schmie­der beim Bun­des­li­ga-Fi­na­le der Ge­län­de-Spe­zia­lis­ten im nord­rhein-west­fä­li­schen Her­ford an den Start. Die Zweitages­ver­an­stal­tung dien­te als Ge­ne­ral­pro­be für die Deut­schen Cross-Meis­ter­schaf­ten, die am 11. und 12. Ja­nu­ar in Alb­stadt an­ste­hen. Vor al­lem die Al­brecht-Brü­der über­zeug­ten.

 

Beim 60. Sil­ves­ter­preis in Her­ford hat­ten die Teil­neh­mer an­fangs mit gefrore­nen und spä­ter mit auf­ge­weich­tem Bo­den zu kämp­fen. Für Pe­pe Albrecht stell­ten die­se Be­din­gun­gen kein Pro­blem dar. Im Schü­ler­ren­nen über drei Run­den stürz­te er zwar kurz nach dem Start. „Aber er kämpf­te sich wie­der tap­fer nach vorn und wur­de mit Rang 4 be­lohnt“, be­rich­tet Trai­ner Klaus Fischer. Im klei­nen Star­ter­feld der Schü­le­rin­nen reich­te es für Gi­an­na Schmie­der zu Rang 6. Auch To­ni Al­brecht (Ju­gend) ging un­sanft zu Bo­den, hol­te aber wie­der auf und über­quer­te als Vier­ter die Ziel­li­nie. In der weib­li­chen Wer­tung freu­te sich Ma­lin Zwintzscher über Platz 5.

mehr lesen
Onlinekredit bei smava