Wettkampfberichte April 2018

So

15

Apr

2018

Radsportler mit 5 Podestplätzen in Elxleben

Am Sonntag sicherten sich die Venusberger Radsportler bei herrlichem Rennwetter im thüringischen Elxleben insgesamt 5 Podiumsplätze, darunter 1 Tagessieg durch Eufemia Schmieder im Rundstreckenrennen der AK U 11 weiblich über 6 Runden.

 

Beeindruckend an diesem Tage auch wieder der Austritt der Venusberger U 13-Sportler. Im großen Teilnehmerfeld, darunter die komplette Spitze aus Thüringen, sprintete Colin Rudolph und Zeno Winter nach 15 gemeisterten schnellen Runden im Finale auf die Plätze 2 und 3. Bruno Behr verlor schon frühzeitig den Kontakt zur Spitze und überquerte auf Position 33 die Ziellinie. In der weiblichen AK U 13 (12 Runden) spurtete Gianna Schmieder aus der Spitzengruppe heraus auf Platz 2. 

mehr lesen

Sa

14

Apr

2018

Venusberger Radsportler überzeugen in Glauchau

Den Venusberger Nachwuchsfahrern gelang am Sonnabend bei der 2. Austragung des Glauchauer Nord-Westkriterium ein starker Aufritt. Auf einem anspruchsvollem, kurvenreichen 1,2 km Kurs, mit zusätzlich erschwerendem Gegenwind auf der ansteigenden Zielgeraden, gab es in allen Altersklassen bei gutem Rennwetter große Starterfelder aus mehreren Bundesländern zu vermelden. Die RSV-Aktiven sicherten sich hierbei 3 Podiumsplätze und weitere vordere Platzierungen.

 

Im Jugendrennen (24 Runden) zeigten die drei Venusberger Giovanni Schmieder, Marius Hofmann und Maxime Glöckner tollen Sport. Schmieder sammelte in den 8 ausgefahrenen Wertungen 18 Zähler und landete damit hinter dem Erfurter Zierenner auf einen tollen 2. Rang. Hofmann hatte am Ende 11 Zähler auf seinem Punktekonto, verfehlte aber damit mit Platz 4 knapp das Podest. Erfreulich auch, dass es dem 3. RSV-Starter Glöckner gelang, im großen Feld das Rennen zu beenden (Platz 21).

mehr lesen

Sa

14

Apr

2018

Moritz Kretschy auf Platz 6 beim 18. Allgäuer Straßenpreis

Moritz Kretschy schob am Sonnabend seine Rennmaschine beim 18. Allgäuer Straßenpreis (gleichzeitig Bayerische Bergmeisterschaft) in Kraftisried/Schweinlang (Allgäu) an den Start. Auf einem 5-mal zu absolvierenden 9,3 km Kurs sprintete er aus der Verfolgergruppe heraus auf einen starken 6. Rang.

So

08

Apr

2018

BDR-Sichtung Straße - Kretschy und Spitzer erreichen im großen Feld das Ziel

Die beiden RSV-Jugendfahrer Moritz Kretschy und Oliver Spitzer bestritten am Sonntag mit dem BDR-Sichtungsrennen Straße in Börger (Niedersachsen) ihren 1. wichtigen nationalen Wettkampf. Auf dem 5-mal zu meisterndem 13,8 km Flachkurs hatten die 120 Teilnehmer im Rennen der Jugend keine größeren Anforderungen zu meistern. Lediglich der teilweise stake blasende Wind stellte erhöhte Anforderungen an die Fahrer.

 

Oliver Spitzer hatte bereits in der 1. Runde eine Schrecksekunde mit einem technischen Defekt zu meistern. In guter Position befinden, hatte sich die Kette zwischen Ritzel und Rahmen verklemmt. So musste er vom Rad und verlor kurzzeitig den Anschluss zum Feld. In einer tollen Aufholjagd schloss er in der 2. Runde wieder zum Feld auf. Leider konnte er sich im weiteren Rennverlauf nicht wesentlich nach vorn arbeiten. Im Finale eines noch sehr großen Feldes sprintete Moritz Kretschy auf Tagesrang 27. Für Oliver Spitzer reichte es zu Platz 61.

Sa

07

Apr

2018

Venusberger MTB-Radsportler überzeugen bei BDR-Nachwuchssichtung

Beim 1.Lauf der BDR - Nachwuchssichtung in Hausach (Baden) wurde ein Slalom als Qualifikation für die Startaufstellung des XCO-Renens durchgeführt. Die beiden Venusberger Magnus Findeisen und Maxime Glöckner konnten hierbei am  Sonnabend ihre fahrtechnischen Stärken auf dem anspruchsvollen Kurs mit den Plätzen 5 und 13 unter Beweis stellen. Toni Albrecht schlug sich im großen Teilnehmerfeld der Schüler mit dem 29. Rang ebenfalls achtbar. Damit hatten alle Venusberger bereits in der ersten Disziplin Punkte gesammelt.

mehr lesen

Sa

07

Apr

2018

Venusberger Radsportler mit starkem Auftritt beim 11. Elbauenrennen in Klöden

Der Großteil der Venusberger Nachwuchs-Radsportler startet am Sonnabend beim 11. Elbauenrennen  in Klöden (nahe Wittenberg). Für die Aktiven der AK U 11 und U 13 war dies der Saisonauftakt in das Wettkampfjahr 2018, sowie zugleich die Vorbereitung auf die Ende April stattfindende Ostthüringen Tour.  Auf einem mehrfach zu absolvierendem flachen und zugleich windanfälligen 4,8 km Kurs stellte sich wieder starke Konkurrent aus mehreren Bundesländern (Brandenburg, Berlin, Hamburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt), sodass die Venusberger vor keiner leichten Aufgabe standen. Dennoch mit 6 Podiumsplätzen ein wiederum tolles Ergebnis für die orange-blauen Venusberger Farben.

mehr lesen

Mo

02

Apr

2018

Toller Venusberger Auftritt in Wittenberg

Den Radsportlern des RSV 54 Venusberg gelang am Ostermontag beim gut besetzten Kriterium in Wittenberg ein starker Auftritt. Mit 8 erkämpften Podiumsplätzen (darunter 5 Siege) traten die Venusberger am Nachmittag hocherfreut die Heimreise an.

 

Für die Jüngsten (U 11 und U 13) war diese Veranstaltung zugleich der diesjährige Saisonauftakt. Diese AK bestritten auf dem 1,2 km Flachkurs ein Rundstreckenrennen. In der AK U 13 männlich und weiblich überzeugten hierbei die RSV-Schützlinge. In einem packenden Schlussspurt gewann Colin Rudolph nach 12 gefahrenen Runden das Finale einer 7-köpfigrn Spitzengruppe in der männlichen AK. Pepe Albrecht befand sich gleichfalls in der Spitzengruppe, verfehlte aber mit Rang 4 leider das Podium. Bruno Behr befand sich in der Verfolgergruppe und überquerte auf Position 13 die Ziellinie. Gianna Schmieder sicherte sich mit einer offensiven Fahrweise den Sieg in der weiblichen Klasse.

mehr lesen

Mo

02

Apr

2018

Kretschy sprintet auf Rang 2 in Schönaich

Während die Teamkameraden in Wittenberg ein Kriterium absolvierten, starteten die beiden RSV-Vertreter Moritz Kretschy und Eva Luca am Ostermontag bei einem Straßenrennen in Schönaich (BWB). Auf einem 6-mal zu meisternden 9 km Kurs gab es für Beide ordentliche Leistungen zu vermelden.

 

Im Jugendrennen gewann Moritz Kretschy nach dem Solist Brenner (Ansbach) den Sprint einer großen Hauptgruppe und konnte sich damit über einen tollen 2. Platz freuen. Eva Luca schlug sich im Frauenrennen ebenfalls achtbar. Für sie reichte es zu Tagesrang 19.

 

Fischer

Onlinekredit bei smava