Martin Bauer fährt auf Platz 6 in Buchholz

RSV-Fahrer Martin Bauer gelang am Himmelfahrtstag mit seinem Team Ur-Krostitzer Giant bei 24. „Großen Preis von Buchholz“ (Niedersachsen) über 84 km ein starker Auftritt. Im Finale des 30-mal zu umrundenden anspruchsvollen 2,8 km Kurses eröffnete er als Anfahrer“ für sein Team das Finale am Schlussanstieg. Sein Teamgefährt Mathias Wiele sicherte sich im Klassefeld Rang 3. Für Martin Bauer blieb am Ende noch ein respektabler 6. Rang.

Bei den am Sonntag in Leipzig ausgetragenen Neu Seen Classics „Rund um die Braunkohle“ über  116 km konnte Martin Bauer im Finale des großen Feldes jedoch nicht in die Entscheidung eingreifen. Er landete auf Platz 46.

Bei den Rahmenwettbewerben (Kriterium auf einen 650 m Kurs an der „Alten Messe“ in Leipzig) hatten die Teilnehmer mit teils heftigem Wind zu kämpfen. Die beiden RSV-Mädels Eva Luca und Kim Richter (weibl.Jugend) konnten leider nicht in die Entscheidung eingreifen. Sie belegten nach 24 absolvierten Runden die Plätze 13 und 15, obwohl das Ergebnis wieder sehr zweifelhaft erschien!

Onlinekredit bei smava