An alle Lizenzsportler

 

Die für 2022 gültigen Lizenzen sind eingetroffen und können beim Trainer und Vorsitzenden (K. Fischer) nach Voranmeldung abgeholt werden!

 

K. Fischer 

 

Berichte

Di

02

Aug

2022

Freie Presse

Aufs Podest statt in den Urlaub

 

Trotz der aktuellen Ferien begeben sich Radsportler des RSV 54 Venusberg weiterhin auf Erfolgsjagd. Einer von ihnen überzeugt gar im Trikot der Junioren- Nationalmannschaft.

 

Von Andreas Bauer

 

mehr lesen

So

31

Jul

2022

DM Einzelzeitfahren der Junioren

Am Sonntag wurde mit den Deutschen Titelkämpfen der Junioren im bayrischen Treuchtlingen eine weitere nationale Meisterschaft ausgetragen.

 

Die über 80 Teilnehmer dieser Altersklasse hatten eine 20 km-Strecken im Kampf gegen die Uhr, mit Wende an der 10 km-Marke, zu absolvieren.

 

Für den einzigen Venusberger Vertreter Fabrice Scheffler reichte es am Ende zu Rang 56. 

Sa

30

Jul

2022

Marie Weidauer auf Rang 2 in Niederfrohna

Am Sonnabend wurde in Niederfrohna die 12. Austragung des Jahn-Radkriteriums gestartet. Bei regnerischen Bedingungen ging das Rennen der männlichen und weiblichen Jugend über 12, bzw. 8 Runden über die Bühne.

 

Auf dem anspruchsvollem 3 km Kurs mit 2 Anstiegen und einer anspruchsvollem Spitzkehre waren die Fahrer voll gefordert. Das von der Thüringer Streitmacht angeschlagene hohe Tempo konnten die weiblichen Starter nicht mitgehen. Am Ende reichte es für die einzige Venusberger Teilnehmerin Marie Weidauer (mehrere RSV-Aktive im Urlaub) nach über 40 Rennminuten zu einem ordentlichen 2. Rang.

mehr lesen

Fr

29

Jul

2022

Toni Albrecht mit weiterem tollem Auftritt bei internationalem Einsatz

Nach seinem überzeugendem Auftritt aus der Vorwoche (Oberösterreich-Rundfahrt) erhielt unser RSV-Akteur Toni Albrecht (Marcus-Burghardt-Junior-Team) vom Bund Deutscher Radfahrer eine weitere internationale Bewährungsprobe. Er verstärkte bei der, innerhalb des Nationen-Cups in den Niederlanden ausgetragene Rundfahrt „Watersley Junior Challenge“ das Deutsche Bahn Team.

 

Bei der von Freitag bis Sonntag ausgetragenen 4-Etappenfahrt hatte man mit vorwiegend flachem Terrain gerechnet. Aber das internationale Starterfeld wurde mit welligem Profil und mehreren Steilanstiegen bis zu 22 % Steigung, sowie vielfach sehr schmalen Streckenabschnitten überrascht. Die Schwere der Rundfahrt wird auch darin sichtbar, dass auf Grund der täglich vorgegebenen Karenzzeiten am Ende nur die Hälfte der Fahrer diese Rundfahrt beendete. 

mehr lesen

Mi

27

Jul

2022

Freie Presse

In der Bundesliga Silber erkämpft

 

RADSPORT

 

Venusberg - Für eine Überraschung hat Radsportler Moritz Kretschy in der Bundesliga gesorgt. Der für das rad-net-Rose-Team fahrende Gelenauer, der zum RSV 54 Venusberg gehört, mischte beim 6. Wertungsrennen auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings ganz vorn mit. Nach fünf 22-Kilometer-Runden mit insgesamt 2500 Höhenmetern verschärfte Kretschy, der sich frühzeitig mit einer 18-köpfigen Gruppe vom Feld abgesetzt hatte, am letzten Anstieg das Tempo. So bildete sich ein Trio. Auf der Zielgeraden eröffnete Kretschy dann das Finale, wurde aber von Tom Lindner überspurtet. „Dennoch ist Rang 2 ein super Ergebnis für Moritz“, lobt Trainer Klaus Fischer. |kfis

Di

26

Jul

2022

Freie Presse

Venusberger glänzt bei Etappenfahrt in Österreich

 

Radsport: Toni Albrecht überzeugt im Trikot der Nationalmannschaft

 

Venusberg - Mit einem weiteren Renneinsatz im deutschen Nationalteam ist Radsportler Toni Albrecht vom RSV 54 Venusberg vom nationalen Verband für seine guten Leistungen in dieser Saison belohnt worden. Die Chance, sich bei der rund um Linz ausgetragenen 47. Internationalen Oberösterreich-Rundfahrt der Junioren zu beweisen, wusste der junge Erzgebirger zu nutzen. Dabei hatte es die Konkurrenz mit 125 Fahrern aus 20 Teams ebenso in sich wie das hochsommerliche Wetter mit Temperaturen von teils über 30 Grad Celsius.

mehr lesen

So

24

Jul

2022

Moritz Kretschy mit sensationeller 2. Platz bei Rad-Bundesliga

Für eine Überraschung sorgte der, für das rad-net Rose Team fahrende Venusberger Moritz Kretschy bei dem am Sonntag ausgetragenen 6. Wertungsrennen innerhalb der „Müller - Die lila Logistik Rad-Bundesliga“ der Männer. Austragungsort war bei dieser Veranstaltung die legendäre Nordschleife des Nürburgringes.

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen (um die 30° C) hatte das stattliche Teilnehmerfeld (über 100 Aktive) die überaus anspruchsvolle 22 km Runde 5-mal zu bewältigen. Dabei mussten die Fahrer insgesamt 2500 Hm meistern.

mehr lesen

Fr

22

Jul

2022

Toni Albrecht mit weiterem erfolgreichem Nationalmannschaftseinsatz

Der Venusberger Toni Albrecht (Marcus-Burghardt-Junior-Team) erhielt vom BDR einen weiteren Renneinsatz im deutschen Nationalteam. Von Freitag bis Sonntag bestritt der, in dieser Saison schon überaus erfolgreiche RSV-Athlet, die Nahe Linz ausgetragene 47. Auflage der Internationalen Oberösterreichrundfahrt der Junioren. Hierbei musste sich der Venusberger bei hochsommerlichen Temperaturen (um die 30 °C) im riesigen Starterfeld der 125 Teilnehmer aus 20 Teams behaupten.

 

Der Auftakt begann für Toni Albrecht am Freitag überaus verheißungsvoll. Bei der 1. Etappe, einem als Prolog ausgetragenen als Einzelzeitfahren über 3 wellige Kilometer, zeigte das Nachwuchstalent aus dem Marcus-Burghardt-Junior-Team sein gesamtes Können. Bei dem von den Belgiern und den USA beherrschtem Zeitfahren erzielte Toni die 5-schnellste Zeit (3 Sek. Rückstand zum Sieger). Damit war er bester des jungen Jahrganges und sicherte sich sensationell das Spitzenreitertrikot in der Nachwuchswertung.  

mehr lesen

Di

19

Jul

2022

Freie Presse

Sprintfähigkeiten mit Silber belohnt

 

Radsport: Pepe Albrecht vom RSV 54 Venusberg fährt bei Kriterium in Glauchau auf Platz 2

 

Venusberg - Erneut haben die Radsportler des RSV 54 Venusberg mit ordentlichen Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Mit Pepe Albrecht gelang beim 4. Glauchauer Nord-West-Kriterium einem Starter sogar der Sprung aufs Podium.

mehr lesen

Sa

16

Jul

2022

Pepe Albrecht sichert sich Platz 2 in Glauchau

Bei ungemütlichem, windigem Wetter und Temperaturen um die 20 °C wurde am Sonnabend im Gewerbegebiet Glauchau das 4. Glauchauer Nord-West Kriteriums gestartet. Von den Venusberger Teilnehmern schaffte erneut das Talent aus dem Marcus-Burghardt-Junior-Team, Pepe Albrecht, den Sprung aufs Podium.

 

Bei den über 24 Runden angesetzten Rennen der Jugendklasse zeigte Pepe in den 8 Wertungsabnahmen seine Sprintfähigkeiten und fuhr auf der ansteigenden Zielgeraden bei Gegenwind 7-mal in die Punkteränge. Die am Ende erreichten 16 Zähler reichten am Ende zu einem tollen 2. Platz. Damit musste er nur dem Deutschen Meister Paul Fietzke (Cottbus) den Vortritt lassen.

mehr lesen