RSV Team 2018 / Marcus Burghardt Junior Team 2018

Jahreshauptversammlung

Am Freitag, den 31.01.2020 findet 17 Uhr unsere Jahreshauptversammlung in Aurichs Hof in Venusberg statt. 

 

Wir laden alle Mitglieder herzlich dazu ein und bitten um ein Rückmeldung bis zum 22.01.2020.

 

Ausführliche Informationen findet ihr auf dem Bild, das sich mit Klick vergrößert.

Berichte

So

19

Jan

2020

Hanna Maneck gewinnt Crosslauf

Am Sonntag wurde in Werdau der diesjährige Auftakt zur Mitteldeutschen Crosslaufserie vollzogen (2. Lauf am 26.01.20 in Chemnitz, 3. Lauf am 02.02.20 in Halle). Da die Venusberger Radsportler das Wochenende zum Radtraining nutzten, war Hannah Maneck an diesem Tage die einzige Venusberger Vertreterin.

 

Auf einer 2-mal zu laufenden anspruchsvollen 1 km-Runde zeigte die Venusbergerin ihre guten Laufqualitäten und war im Wettbewerb der AK U 13 immer an der Spitze des Feldes  zu erkennen. In einem packendem Finale reichte es in der Gesamtwertung (männlich/ weiblich) zu einem starken 2. Rang. Da es eine separate weibliche Wertung gab, konnte sie sich am Ende über den Sieg freuen. 

mehr lesen

Mi

15

Jan

2020

Freie Presse

Brü­der über­zeu­gen bei Quer­feld­ein-DM

 

VE­NUS­BERG - Bei den Deut­schen Querfeld­ein-Meis­ter­schaf­ten im württem­ber­gi­schen Alb­stadt ha­ben sich die Brü­der Pe­pe und To­ni Al­brecht stark prä­sen­tiert. Die bei­den Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg konn­ten auf ih­ren Cross-Rä­dern wie­der ein­mal ihr Kön­nen un­ter Be­weis stel­len. Und das war auch nö­tig, denn auf dem an­spruchs­vol­len 2,6-Ki­lo­me­ter-Rund­kurs stell­ten un­ter an­de­rem zwei Sand­gru­ben die Teilnehmer vor gro­ße Herausforderungen.

mehr lesen

Sa

11

Jan

2020

Starker Auftritt der Albrechtbrüder bei Deutschen Titelkämpfen

Fotos: Pepe Albrecht
Fotos: Pepe Albrecht

Am Wochenende ermittelten die Radsportler ihre ersten nationalen Titelträger bei den Querfeldeinmeisterschaften im württembergischen Albstadt. Die beiden Venusberger Teilnehmer des Marcus Burghardt Junior Teams mussten bereits am Sonnabend ihre Crossmaschine  an den Start schieben. Auf einem, verhältnismäßig flachem 2,6 km Kurs,  mussten die Titelaspiranten dennoch ihr gesamtes Können aufwenden, um mit einer ansprechenden Platzierung diese Meisterschaft zu beenden. Insbesondre die beiden zu meisternden Sandgruben stellten höchste Anforderungen an die Fahrer. Leider hatten beide Venusberger in ihren AK einen schlechten Start zu verzeichnen.

mehr lesen

Sa

04

Jan

2020

Geschwister Albrecht starten bei nationalen Meisterschaften

Am Wochenende ermitteln die Radsportler ihre ersten nationalen Titelträger des Jahres 2020. Das württembergische Albstadt ist Austragungsort der 66. Deutschen Meisterschaften im Querfeldeinfahren (CYCLO-CROSS).

 

Auf einem schwierigen 2,6 km Rundkurs  im Areal „Rund um das Albstadion“ geht es in den Altersklassen ab den Schülern aufwärts um die ersten nationalen Medaillen und Meistertitel der gerade erst begonnenen Rennsaison.

 

Die beiden, sich in guter Form befindlichen Venusberger Akteure des Marcus- Burghardt- Junior- Teams, Pepe und Toni Albrecht, haben in ihren jeweiligen AK berechtigte Chancen auf eine Top Tenn-Platzierung. Mit etwas Glück ist sogar noch einiges mehr drin! Für Beide gilt es bereits am Sonnabend (Beginn 10:00 Uhr), sich gegen stärkste nationale Konkurrenz zu behaupten. Auf Pepe warten im Schülerrennen 20 harte Rennminuten und Toni muss anschließend im Wettbewerb der Jugend die Distanz über 30 min. bewältigen.

Beiden viel Glück!

 

Fischer

Fr

03

Jan

2020

Freie Presse

Erz­ge­bir­ger schafft es in die Top Ten der Bun­des­li­ga

 

Rad­sport: Ver­tre­ter des RSV Ve­nus­berg über­zeu­gen in na­tio­na­ler Cross-Serie

 

VE­NUS­BERG - Zwi­schen den Fei­er­ta­gen ha­ben vier Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg ihr Kön­nen un­ter Be­weis ge­stellt. Statt sich über Ge­schen­ke zu freu­en und die Fü­ße hoch­zu­le­gen, gin­gen To­ni und Pe­pe Al­brecht, Ma­lin Zwintzscher so­wie Gi­an­na Schmie­der beim Bun­des­li­ga-Fi­na­le der Ge­län­de-Spe­zia­lis­ten im nord­rhein-west­fä­li­schen Her­ford an den Start. Die Zweitages­ver­an­stal­tung dien­te als Ge­ne­ral­pro­be für die Deut­schen Cross-Meis­ter­schaf­ten, die am 11. und 12. Ja­nu­ar in Alb­stadt an­ste­hen. Vor al­lem die Al­brecht-Brü­der über­zeug­ten.

 

Beim 60. Sil­ves­ter­preis in Her­ford hat­ten die Teil­neh­mer an­fangs mit gefrore­nen und spä­ter mit auf­ge­weich­tem Bo­den zu kämp­fen. Für Pe­pe Albrecht stell­ten die­se Be­din­gun­gen kein Pro­blem dar. Im Schü­ler­ren­nen über drei Run­den stürz­te er zwar kurz nach dem Start. „Aber er kämpf­te sich wie­der tap­fer nach vorn und wur­de mit Rang 4 be­lohnt“, be­rich­tet Trai­ner Klaus Fischer. Im klei­nen Star­ter­feld der Schü­le­rin­nen reich­te es für Gi­an­na Schmie­der zu Rang 6. Auch To­ni Al­brecht (Ju­gend) ging un­sanft zu Bo­den, hol­te aber wie­der auf und über­quer­te als Vier­ter die Ziel­li­nie. In der weib­li­chen Wer­tung freu­te sich Ma­lin Zwintzscher über Platz 5.

mehr lesen

Sa

28

Dez

2019

Albrechtbrüder überzeugen beim Finale der Cyclo-Cross-Bundesliga

Eine kleine RSV-Abordnung (Toni und Pepe Albrecht, Malin Zwintzscher, Gianna Schmieder) nutzte das letzte Wochenende des Jahres, um ihre Kräfte beim Bundesligafinale in Herford (NRW) und Vechta (NS) im Vorfeld der nationalen Titelkämpfe in Albstadt (11. und 12. Januar) nochmals zu testen. Insbesondere den Brüdern Albrecht gelangen hierbei nochmals tolle Ergebnisse.

 

Bei der, am Sonnabend in Herford ausgetragenen 60. Auflage des Silvesterpreises, hatten die Teilnehmer anfangs mit gefrorenen Boden und später mit aufgeweichter Strecke überaus schwierige Bedingungen zu meistern. Im Schülerrennen (3 Runden) war der Venusberger Crossüberflieger Pepe Albrecht gut ins Rennen gestartet, verlor aber bereits in der 1. Runde durch einen Sturz einige Plätze. Dennoch kämpfte er sich wieder tapfer nach vorn. Am Ende wurde er mit Rang 4 belohnt.  Im kleinen Starterfeld der weiblichen Schülerklasse reichte es für Gianna Schmieder nach 3 Runden zu Tagesrang 6.

mehr lesen

So

22

Dez

2019

Moritz Kretzschy Deutscher Vizemeister im Omnium in Frankfurt/Oder

Kurz vor dem Weihnachtsfest ermittelten die Junioren auf dem 250m Holzoval in der Oderlandhalle die letzten Titelträger des Jahres 2019. Hierbei mussten 4 Einzeldisziplinen (Scratch, Temporunden, Ausscheidungsfahren und Punktefahren) absolviert werden, ehe die Medaillengewinner feststanden. Nach den ersten 3 Disziplinen lag Moritz Kretschy mit Platz 12 im Mittelfeld. Im abschließenden 80 Runden Punktefahren zeigte der Venusberger eine super Leistung. Während des Rennens sammelte Kretschy in den Wertungsrunden fleißig Punkte. Die eigentliche Sensation vollbrachte der RSV-Fahrer aber mit seinen 3 Rundengewinnen (je Rundengewinn gab es 20 zusätzliche Zähler). Damit lag Kretschy vor der Schlusswertung sogar auf Titelkurs. Da sein größter  Konkurrent Teutenberg die Schlusswertung für sich entschied wurde  dieser neuer Titelträger. Mit nur 2 Zählern Rückstand (126 Punkte) wurde das Venusberger Talent am Ende mit dem Vizemeistertitel für den RSV und das Junior Team belohnt! 

Der RSV 54 gratuliert seinem Deutschen Vizemeister recht herzlich!

Sa

14

Dez

2019

Gebrüder Albrecht trumpfen im D-Cup auf

Im Vorbereitung auf die Deutschen Titelkämpfe im Querfeldeinfahren (11./12.01.2020) in Albstadt gingen nach ihren überaus erfolgreichen Auftritten in den abgeschlossenen beiden mitteldeutschen Rennserien die Brüder Pepe und Toni Albrecht am Wochenende erstmal in der Querfeldeinbundesliga in Kaiserslautern und Kehl an den Start. Beiden gelangen hierbei auf Anhieb beeindruckende Ergebnisse.

 

In der Schülerkasse schaffte es der Überflieger der Querfeldeinsaison Pepe Albrecht an beiden Tagen mit einer super Leistung und jeweils 2. Plätzen aufs Podium. 

mehr lesen

Mi

11

Dez

2019

Freie Presse

Drei Ti­tel für Ve­nus­berg

 

Beim fi­na­len Lauf der säch­si­schen Cross-Se­rie ha­ben die Rad­sport­ler des RSV erneut ihr Kön­nen un­ter Be­weis gestellt. Der Lohn für die Mü­hen wa­ren drei Erfolge in der Ge­samt­wer­tung.

 

VE­NUS­BERG - Nach den Veranstaltungen in Grim­ma, Bor­na, Schwar­zen­berg und Dres­den ist die dies­jäh­ri­ge säch­si­sche Cross-Se­rie mit dem fünf­ten Lauf im Chem­nit­zer Sportfo­rum zu En­de gegangen. Bei guten äu­ße­ren Bedingungen bo­ten die Ak­ti­ven auf dem an­spruchs­vol­lem 2,8-Ki­lo­me­ter-Kurs „Rund um die Rad­renn­bahn“ noch­mals tol­len Sport im Ge­län­de. Und für das Venus­ber­ger Mar­cus-Burg­hardt-Ju­ni­or-Team spran­gen er­neut aus­ge­zeich­ne­te Er­geb­nis­se her­aus.

mehr lesen

So

08

Dez

2019

Bioracer-Cross-Serie endet mit tollen Ergebnissen für Venusberger Radsportler

Nach den Veranstaltungen von Grimma, Borna, Schwarzenberg und Dresden ging am Sonntag die diesjährige sächsische Cross-Serie mit dem 5. Lauf im Chemnitzer Sportforum zu Ende. Bei guten äußeren Bedingungen sah man auf dem anspruchsvollem 2,8 km Kurs „Rund um die Radrennbahn“ nochmals tollen Cross-Sport und ausgezeichnete Ergebnisse für das Venusberger Marcus- Burghardt-Junior-Team.

 

In der Schülerklasse wartete der, an diesem Tage einzige RSV-Starter Pepe Albrecht, wieder mit einer Glanzleistung auf. Er hatte auch an diesem Tage seinen Dauerkonkurrenten Rohrmann (Heidenau) wieder im Griff. Nach 20 Rennminuten überquerte der Venusberger als Solist die Ziellinie. Damit konnte er sich riesig über den hochverdienten Tagessieg freuen.

mehr lesen
Onlinekredit bei smava