Mitgliederinfo

RSV-Team 2017
RSV-Team 2017
April 2017 – „Täve“ in Drebach
April 2017 – „Täve“ in Drebach

Berichte

Sa

22

Apr

2017

Ordentlicher Venusberger Auftritt beim 10. Elbauenrennen in Klöden

Durch das, in der Vorwoche absolviere Trainingslager, nahmen die Venusberger Nachwuchsfahrer den Wettkampf in Klöden (Sachsen-Anhalt) aus dem vollen Training heraus in Angriff. Unter ungünstigen äußeren Bedingungen (niedrige Temperaturen, heftiger, teils stürmischer Wind) wurde diese Veranstaltung mit großen Starterfeldern aus mehreren Bundesländern dennoch erfolgreich gemeistert. Während die Schüler- und Jugendklasse nur ein Straßenrennen auf einem mehrfach zu meisternden 4.8 km Flachkurs absolvierte, hatten die Sportler der Klassen U 11 und U 13 zusätzlich noch einen, in die Tageswertung eingehenden Geschicklichkeitsfahrtest, zu meistern. Den RSV-Sportlern gelangen hierbei achtbare Ergebnisse.

mehr lesen

Sa

22

Apr

2017

Malin Zwintzscher mit Podestplatz in Bayern

Auf einer technisch anspruchsvollen Strecke gelang RSV-Fahrerin Malin Zwintzscher im bayrischen Trieb beim 2. Lauf des MTB-Cube Cups ein starker Auftritt. Trotz des Startes aus der hinteren Startreihe verbesserte sie sich im Laufe der 4 zu fahrenden Runden kontinuierlich. Am Ende gelang ihr mit Rang 3 sogar noch einen Podiumsplatz.

 

mehr lesen

Sa

22

Apr

2017

Ostertrainingslager unter schwierigen Bedingungen gemeistert

Traditionell nutzen die Venusberger Nachwuchssportler auch in diesem Jahr die Osterferien, um sich in der Jugendherberge „Am Greifenbachstauweiher“ auf die weiteren Saisonhöhepunkte vorzubereiten. Hierbei mussten von den Teilnehmern sehr schwierige äußere Bedingungen vor Ort gemeistert werden. So gab es an mehreren Tagen verstärkte Schneefälle, wodurch sich das, in 700 m Höhe gelegene Herbergsgelände, in eine regelrechte Winterlandschaft verwandelt hatte. Dadurch musste die Trainingsplanung komplett umgestellt werden. Einige Athletikeinheiten (Kraft), Rolle und die 2 möglichen Straßeneinheiten forderten die Aktiven dennoch. Mit hoher Disziplin und Einsatzbereitschaft wurden die geplanten Belastungen ordentlich umgesetzt. Den Abschluss der Trainingsmaßnahme bildete das 10. Elbauenrennen in Klöden. 

 

mehr lesen

Sa

22

Apr

2017

BDR-Sichtung in Frankfurt - 14. Scan-Haus-Cup in Marlow

Kretschy im Mittelfeld bei BDR-Sichtung auf der Bahn

 

Am Wochenende wurde in der Oderlandhalle von Frankfurt für die Jugend- und Juniorenklasse ein Sichtungsrennen des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) ausgetragen. Die RSV-Farben vertraten Moritz Kretschy (Jugend) und Dominik Olomek (Junioren).

 

Auf die über 70 Teilnehmer des Jugendwettbewerbes wartete ein Omnium, bestehend aus Punktefahren, 500 m und 2000 m Zeitfahren, sowie der fliegenden Runde. Kretschy erreichte in allen Einzeldisziplinen Platzierungen im Mittelfeld. In der Omniumwertung reichte es am Ende zu Rang 41. Beachtlich hierbei die gefahrene Zeit im 2000 m Zeitfahren (2:26,9 min).

 

Dominik Olomek gelangen im knapp 40 Fahrer zählenden Juniorenfeld ordentliche Ergebnisse. Im Punktefahren reichten 6 Zähler zu Platz 11. In der 3000 m Einerverfolgung erreichte er in 3:32,5 min einen guten 15. Rang. Die Sachsenauswahl mit Olomek fuhr im 4000 m Mannschaftszeitfahren  in 4:20 min auf Platz 3.

 

 

 

Max Zschocke mit achtbaren Ergebnissen in Marlow

 

Der in den Diensten von Ur-Krostitzer Biehler stehende Venusberger Max Zschocke schlug sich beim 14. Scan-Haus-Cup in Marlow (Mecklenburg-Vorpommern) beachtlich. Am 1. Tag fuhr er bei einem Rundstreckenrennen um 65 km auf Platz 21. Am nächsten Tag spurtete er im Finale des über 112 km führenden Straßenrennen auf einen starken 7. Rang.

 

Sa

22

Apr

2017

Magnus Findeisen mit Zählern bei MTB-Bundessichtung

Am Wochenende absolvierten die MTB-Fahrer der Schüler- und Jugendklasse im badischen Hausach ihr 1. Bundes-Nachwuchs-Sichtungsrennen. Die beiden RSV-Vertreter Maxime Glöckner und Magnus Findeisen hatten auf Grund ihrer vollzogenen AK-Wechsel keine leichte Aufgabe zu meistern. Bei der am 1. Tage ausgetragenen Quali (Slalom) schlugen sich die beiden Venusberge mit den Rängen 25 (Findeisen) und 39 (Glöckner) achtbar und sicherten sich damit einen ordentlichen Startplatz für das Hauptrennen am Folgetag. Hier ging es auf einer mehrfach zu meisternden 2, 8 km Runde um wertvolle Zähler für die deutsche Rangliste. Mit den Rängen 50 (Findeisen), sowie 65 (Glöckner) gelang Beiden ein ordentlicher Einstand in diese nationale Rennserie.

 

mehr lesen

Mi

19

Apr

2017

Venusberger Radsportler an verschiedenen Wettkampforten im Einsatz

Am Wochenende watet auf die Venusberger Nachwuchsfahrer wieder ein umfangreiches Wettkampfprogramm.

 

Moritz Kretschy (Jugend) und Dominik Olomek (Junioren) bestreiten am Wochenende in der Frankfurter Oderlandhalle ein BDR-Bahn-Sichtungsrennen. Hierbei müssen 4 Einzeldisziplinen absolviert werden, ehe der Gesamtsieger feststeht.

 

Auf die MTB-Fahrer (Jugend, Schüler) wartet am Wochenende im badischen Hausach ebenfalls das 1. BDR-Nachwuchssichtungsrennen der neuen Saison. Die Venusberger Farben werden hierbei von Maxime Glöckner (Jugend) und Magnus Findeisen (Schüler) vertreten.

 

Nach dem, in dieser Woche in der JHB Hormersdorf bei ungünstigen äußeren Bedingungen (Temperaturen um den Gefierpunkt, teils heftige Schneeschauer) absolvierten Trainingslager, werden die Venusberger Straßenfahrer das 10. Elbauenrennen (Straßenrennen) in Klöden (SA-Anhalt) bestreiten. Am Start auf dem flachen 4,8 km Kurs werden die Fahrer der AK U 11, U 13, Schüler und Jugend geschickt.

 

Fischer

Di

18

Apr

2017

Freie Presse

Sprint am Schlussanstieg wird belohnt

 

Einmal pro Jahr stehen auf dem Sachsenring nicht die Motorradfahrer im Rampenlicht, sondern die Radsportler. Mit Sten Brückner durfte sich bei der 65. Auflage dieses Klassikers ein Vertreter des RSV 54 Venusberg über Platz 1 freuen.

 

VON ANDREAS BAUER

 

HOHENSTEIN-ERNSTTHAL - Auf zwei Rädern über den Sachsenring zu jagen, ist eigentlich nichts Besonderes. Schließlich dient der 3,6 Kilometer lange Straßenkurs als Motorrad-Grand-Prix-Rennstrecke, die regelmäßig die Massen fasziniert. Allerdings bietet sich dem Publikum jeden Ostersamstag ein außergewöhnliches Szenario, denn dann sind die Sportler auf dem Asphalt ohne zusätzliche PS unterwegs. Statt mit Maschinen begeben sie sich im Sattel ihrer Rennräder auf die Jagd nach der Bestzeit. Auf diese hatte es diesmal auch Sten Brückner vom RSV 54 Venusberg abgesehen – und im Jedermann-Rennen setzte er sein Vorhaben in die Tat um.

mehr lesen

Sa

15

Apr

2017

Radsportler meistern schwierige Bedingungen auf dem Sachsenring

Am Ostersonnabend wurde auf der Motorrad Grand- Prix- Strecke auf dem Sachsenring das nun, schon zur Tradition gewordenen, Sachenringradrennen gestartet. Auf dem überaus schweren 3,6 km Kurs mit, in jeder Runde 3 zu meisternden schweren Anstiegen, hatten sich die Teilnehmer bei der 64. Auflage dieses Klassikers neben dem schwierigen Streckenprofil noch mit heftigem, teils böigem Wind, sowie niedrigen Temperaturen (um die 10 ° C) auseinander zusetzten. Dennoch gab es in allen ausgetragenen Wettbewerben sehr große Starterfelder mit Teilnehmern aus mehreren Bundesländern. Den Venusberger RSV-Akteuren gelangen hierbei teilweise ansprechende Ergebnisse.

mehr lesen

Mi

12

Apr

2017

Freie Presse

Zum Auftakt auf Platz 1

 

Mountainbike: Toni Albrecht glänzt im Rookies-Cup

 

VENUSBERG - Sechs Cross-Country-Rennen umfasst der Rookies-Cup, der die Nachwuchs-Mountainbiker Mitteldeutschlands bis Mitte September auf Trab halten wird. Los ging’s am vergangenen Sonntag in Bautzen, wo auch die Gelände-Spezialisten des RSV 54 Venusberg den Kurs rund um den Humboldthain mit ehrgeizigen Zielen in Angriff nahmen. Zunächst galt es in der Qualifikation, einen 500 Meter langen Bergsprint zu meistern, bei dem sich die Erzgebirger gute Startpositionen sichern konnten.

mehr lesen

Di

11

Apr

2017

Venusberger Radsportler starten auf dem Sachsenring

Auch in diesem Jahr wird traditionell am Ostersonnabend die Radsportelite aus mehreren Bundesländern ihre Rennmaschinen beim, wieder bestens besetzten Straßenklassiker (470 Startzusagen liegen dem Veranstalter vor) auf dem Sachsenring (Beginn 9:00 Uhr), an den Start schieben. 

 

Bei der 64. Austragung des Westsachsenklassikers werden auf der superschweren 3,5 km Grand Prix Strecke, mit jeweils, in jeder Runde zu meisternden 3 schweren Anstiegen, in allen Altersklassen wieder spannende Wettkämpfe erwartet. 

 

Die Venusberger werden in allen ausgetragenen Wettbewerben vertreten sein.

 

Fischer

Onlinekredit bei smava