Berichte

Mi

13

Okt

2021

Freie Presse

Zweimal Gold im Zeitfahren

 

Venusberg - Mit drei Medaillen sind die Radsportler des RSV 54 Venusberg von der Landesmeisterschaft im Zeitfahren zurückgekehrt. „Auf der neun Kilometer langen Wettkampfstrecke hatten es die Teilnehmer wegen des heftigen Seitenwindes schwer“, berichtet Trainer Klaus Fischer. Sein Jugend-Quartett musste wie die Konkurrenz die Piste zweimal meistern. Der Deutsche Straßen-Meister Toni Albrecht nahm als Letzter die 18 Kilometer in Angriff. „Er teilte seine Kräfte gut ein, raste mit 43 km/h im Durchschnitt über den Asphalt und wurde nach 25:26 Minuten überlegener Landesmeister“, so Fischer. Bruder Pepe Albrecht zeigte ebenso seine Klasse, kam nach 27:22 Minuten als Dritter ins Ziel. Thomas Weber (5.) und Fabrice Scheffler (7.) vervollständigten den ordentlichen Auftritt des RSV, der in der weiblichen U 15 noch einen Sachsentitel einfuhr: Eufemia Schmieder war über 9 Kilometer die Schnellste. |kfis

Di

12

Okt

2021

Freie Presse

Serienauftakt mit zwei Siegen gekrönt

 

Die Rennen der Bioracer Cross Challenge werden Venusbergs Radsportler im Herbst öfter durch anspruchsvolles Gelände führen. Damit kommen die Erzgebirger aber offenbar gut zurecht.

 

Von Andreas Bauer

 

Venusberg - Obwohl sich das Wetter noch einmal von seiner spätsommerlichen Seite zeigte, ist im Radsport der Herbst eingeläutet worden. Und der gehört traditionsgemäß den Querfeldein-Spezialisten, für die die Bioracer Cross Challenge jedes Jahr eine willkommene Wettkampfbühne darstellt. Auftakt war diesmal in Grimma, wo ein schneller, zugleich aber auch anspruchsvoller Kurs auf das Starterfeld wartete.

mehr lesen

Mo

11

Okt

2021

Venusberger Radsportler mit erfolgreichem Wochenende

Am Wochenende waren die RSV-Nachwuchsfahrer in 2 verschiedenen Disziplinen erfolgreich. So warteten am Sonnabend in Bahrendorf (SAH) die gemeinsamen Titelkämpfe im Einzelzeitfahren und am Sonntag der Auftakt zur Bioracer-Cross-Serie in Grimma. Die Nachwuchsakteure des Marcus-Burghardt-Junior-Teams konnten bei herrlichem Herbstwetter mit 4 Siegen aufwarten.

So

10

Okt

2021

Venusberg mit starkem Crossauftakt in Grimma

Sieger Pepe Albrecht
Sieger Pepe Albrecht

Am Sonntag wurde in Grimma bei herrlichem Spätsommerwetter der Auftakt zur diesjährigen Bioracer-Cross-Serie vollzogen. Auf einem schnellen, aber durchaus anspruchsvollen Kurs, mussten die Sportler schon in den AK von 2022 ins Rennen gehen. Dies bedeutete für die Venusberger Toni Albrecht und Luke Richter einen Start in die nächsthöheren AK (Junioren), verbunden mit einer längeren Wettkampfzeit. Beide zeigten dennoch einen starken Auftritt. So übernahm Toni Albrecht sofort nach dem Start die Führung und baute sie während der 8 zu absolvierenden Runden kontinuierlich aus. Am Ende feierte er in seinem 1. Juniorenrennen einen überlegenen Sieg.

mehr lesen

Sa

09

Okt

2021

3 Venusberger Medaillen bei Zeitfahrmeisterschaft

Auf Grund des langen Anreiseweges (1 Strecke 250 km) war man nur mit den aussichtsreichsten Kandidaten zum Zeitfahren angereist. Auf der 9 km langen Wettkampfstrecke (Wende nach 4,5 km) hatten die Teilnehmer auf Grund des heftigen Seitenwindes keine leichte Aufgabe im Kampf gegen die Uhr zu meistern.

 

Im Jugendrennen war der RSV mit 4 Vertretern (2-mal Albrecht, Weber, Scheffler) am Start. Diese AK hatte 3 Wenden (gesamt 18 km) zu meistern. Der Deutsche Straßenmeister und  Mitfavorit auf den Titel Toni Albrecht nahm als letzter Teilnehmer diese Strecke in Angriff. Er teilte seine Kräfte gut ein und raste trotz des teilweise heftigen Windes mit 43 km/h über die Piste.

mehr lesen

Di

05

Okt

2021

Freie Presse

Starker Ritt im Gelände mit DM-Silber belohnt

 

Ein Trio des RSV 54 Venusberg hat zur Deutschen Meisterschaft im Cyclocross einen starken Auftritt hingelegt. Fast wären sogar zwei Medaillen herausgesprungen.

 

Von Thomas Schmidt

Venusberg - In Baden sind die Radsportler aus dem Erzgebirge nicht baden gegangen. Ganz im Gegenteil, aus Kehl-Auenheim kehrten sie mit Silber sowie den Plätzen 4 und 19 in der Altersklasse U 17 zurück.

mehr lesen

So

03

Okt

2021

Magnus Findeisen mit Rang 3 beim Kriterium in Breitenworbis

Am Sonntag kämpften bei „Rund um die Post“ in Breitenworbis die Radsportler auf einem mehrfach zu bewältigendem 1,3 km Flachkurs um die Tagessiege und vordere Platzierungen. Im Juniorenrennen mussten 50 Runden mit 10 Sprintwertungen absolviert werden. RSV-Fahrer Magnus Findeisen konnten in den Wertungsabnahmen mehrfach punkten. Die erkämpften 14 Zähler reichten am Ende zu einem schönen 3. Rang.

Sa

02

Okt

2021

Toni Albrecht gewinnt DM-Silber im Cyclo-Cross Pepe Albrecht verfehlt mit Rang 4 knapp die verdiente Medaille

Am Wochenende war das badische Kehl-Auenheim Schauplatz der nachzuholenden Deutschen Titelkämpfe im Radcross (mussten auf Grund der damaligen Coronalage im Januar ausfallen, bzw. verlegt werden). Auf einer überaus anspruchsvollem 2,6 km Strecke mit vielen knackigen Steilanstiegen, sowie Abfahrten, einer kräftezehrenden, überaus langen Treppenpassage, fanden die Teilnehmer dieser Veranstaltung bei herrlichem Rennwetter (Temperaturen um die 18 ° C) einen würdigen Meisterschaftskurs vor. Der RSV 54 war in der Jugendklasse mit 3 Sportlern (Toni und Pepe Albrecht, Luke Richter) vertreten. Die Venusberger wollten bei der Medaillenvergabe ein Wörtchen mitreden und hofften im Geheimen auf eine, im Bereich des Möglichen liegende Medaille.  Aber alle wussten auch, dass Meisterschaften ihre eigenen Gesetze haben und nicht planbar sind! Daher musste man abwarten, wie sich der Rennverlauf entwickelte.

mehr lesen

Sa

02

Okt

2021

Thomas Weber mit Platz 7 in Zwickau

Am Sonnabend fand in Zwickau-Eckersbach die 24. Auflage des traditionellen Sparkassen-Cups statt. Im 30 Fahrer umfassendem Starterfeld der Jugendklasse vertrat Thomas Weber die RSV-Farben. Bei gutem Rennwetter und etwas Rückenwind auf der ansteigenden Zielgeraden beherrschten die 2 Gästeteams aus Tschechien (Prag und Cheb) überwiegend das Renngeschehen. Der Venusberger hatte es als Einzelkämpfer schwer, sich in den Wertungsabnahmen zu behaupten. So riskierte Weber einen Ausreißversuch, jedoch ohne Erfolg. In den Wertungsabnahmen während der 30 zu fahrenden Runden konnte der RSV-Mann 3-mal in die Punkteränge fahren. In der 2. Rennhälfte bildete sich eine 4-köpfige Spitzengruppe, die die weiteren Wertungen unter sich ausmachten. Damit hatte der sich im Feld befindliche Venusberger keine weiteren Möglichkeiten, sein Punktekonto aufzubessern. Am Ende reichten die 4 gesammelten Zähler zu einem ordentlichen 7. Tagesrang.

mehr lesen

Mi

29

Sep

2021

Freie Presse

Sprinter glänzt mit drei Siegen

 

Radsport: Colin Rudolph überzeugt bei Sichtung

 

Venusberg - Auf der Frankfurter Bahn haben sich die Radsportler bei Sichtungsrennen des Bundes Deutscher Radfahrer zeigen müssen. In den Ausdauerdisziplinen trat auch Toni Albrecht vom RSV 54 Venusberg an. In seinem ersten Rennen bei den Junioren strampelte sich der deutsche Straßenmeister der Jugend über 3000 Meter in 3:37 Minuten zu einer akzeptablen Zeit. Damit landete der 16-Jährige auf Rang 22. Fabrice Scheffler (35./3:47 min), der auch eine Altersklasse nach oben gewechselt ist, hatte gleichfalls mit den neuen Bedingungen fertig zu werden. Für Toni Albrecht stand außerdem die 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung auf dem Programm. Dabei landete er mit dem Schwalbe-Team Sachsen in 4:24 Minuten auf Rang 4.

mehr lesen