Hallo Sportfreunde,

 

es ist wieder soweit. 

 

Seit Wochenende werden wieder die erfolgreichsten Nachwuchssportler des Erzgebirgskreises aus dem Jahre 2016 ermittelt.

 

Aus unserem Verein haben es Felix Groß, Max Zschocke bei den Jungen,

sowie Eva Luca bei den Mädchen auf die Kandidatenliste geschafft. 

 

Jetzt gilt es, bis zum 03. März 2017 möglichst viele Stimmen für unsere Akteure zu sammeln. Die Abstimmung ist jedoch nur per Internet auf der angegebenen Seite des KSB Erzgebirge möglich!!!

 

http://www.ksberzgebirge.de/aktuelles/umfrage/talente-des-jahres-2016/

 

Es müssen in allen 3 Kategorien die Plätze 1 - 6 vergeben werden!!!

 

Wir bitten Alle um Unterstützung!!!

Mitgliederinfo

 

Die für das Wettkampfjahr 2016 noch anstehende Jahreshauptversammlung (mit Vereinsmeisterschaft), sowie Sponsorendank findet in diesem Jahr etwas später statt.

 

Grund:           andauernde Trainingslehrgänge bis 18.03.2017

 

Deshalb musste der geplante Termin (10.03.2017) verlegt werden.

 

neuer Termin:     24.03.2017

Ort:                     Gasthaus „Katze“ Gelenau

Beginn:               JHV  17:00 Uhr

Aktuelle Infos

Das wöchentliche Training in der Turnhalle Venusberg findet wieder ab 08.11.2016 von 18 bis 20 Uhr statt.

Absprachen und Anmeldungen bitte an Siegfried Hein 01743159041

Mo

20

Feb

2017

Venusberger Radsportler mit Saisonvorbereitung in Italien

Die Radsportler des RSV 54 nutzen auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, sich in der Heimat von Tour-Sieger Marco Pantani, im italienischen Cesenatico (nahe Rimini) auf die bevorstehende Rennsaison vorzubereiten. 

  

Ab Sonntag (19.02.17 bis 05.3.17) werden die Nachwuchsathleten des RSV 54 zwei Wochen nutzen, um sich in den italienischen Bergen die Kraft, sowie Kondition und Ausdauer für die Ende März beginnende Saison auf Straße und Bahn zu holen. Hierbei möchten sie bei ansprechenden äußeren Bedingungen zwischen 1400 km (Jugend) und 1600 km (Junioren) absolvieren.

mehr lesen

Mi

15

Feb

2017

Freie Presse

Neue Serie setzt Tradition fort

 

Für Ausdauersportler hält der Februar drei Cross-läufe bereit, die in eine Gesamtwertung eingehen. Es ist die Fortsetzung einer Wettkampfserie, die einst nur für Radfahrer gedacht war.

 

VON ANDREAS BAUER

 

VENUSBERG - Zum ersten Mal wird in diesem Jahr die Westsächsische Crosslauf-Serie ausgetragen. Nach dem Auftakt am 5. Februar in Werdau ging am vergangenen Sonntag in Zwickau der zweite Wettbewerb über die Bühne, ehe am kommenden Sonntag der Lauf in Chemnitz das Finale darstellt. Dass aus der Region vornehmlich die Radsportler des RSV 54 Venusberg beteiligt sind, hat seine Gründe. Schließlich handelt es sich bei dieser Veranstaltungsreihe um die Fortführung der mitteldeutschen Crosslauf-Serie für Radsportler, die 2015 zum 20. und letzten Mal ausgetragen wurde.

mehr lesen

Mo

13

Feb

2017

3 RSV-Akteure in Zwickau auf dem Treppchen

Am Sonntag fand auf der Traditionsstrecke in und um das Zwickauer Westsachsenstadion der zweite Wertungslauf der diesjährigen Westsächsischen Crosslauf-Serie statt. Die Farben des RSV 54 Venusberg vertraten, wie in der Vorwoche in Werdau, drei Nachwuchsläufer. Wie schon in Werdau, schafften auch an diesem Tage wieder alle den Sprung aufs Podium.

 

Auf einer schwierigen, mit mehreren steilen Auf- und Ab- Passagen, teils schneebedeckten, vereisten Streckenabschnitten, mussten alle Teilnehmer ihr gesamtes Können aufbieten, um diese Herausforderungen zu meistern.

mehr lesen

So

05

Feb

2017

Alle 3 Venusberger Teilnehmer bei Crosslaufserie auf dem Podium

Am Sonntag wurde in Werdau der Auftakt zur diesjährigen Westsächsischen Crosslauf-Serie vollzogen. Auf einem schwierigen 800 m Kurs (teils vereiste Streckenabschnitte) überzeugte die kleine RSV-Abordnung mit toller Kampfmoral und ausgezeichneten Tagesrängen. So schafften alle 3 RSV-Läufer den Sprung aufs Treppchen (Podest war leider nicht vorhanden!).

 

mehr lesen

Do

12

Jan

2017

Max Zschocke startet beim 53. Internationalen Bremer 6-Tage-Rennen

Der in der letzten Zeit überaus erfolgreich auf der Bahn agierende Venusberger Max Zschocke schiebt innerhalb des 53. Internationalen Bremer 6-Tage-Rennens seine Rennmaschine an den Start. Nach seinem AK-Wechsel muss Zschocke zum ersten Mal in der Männerklasse U 23 starten. Diese AK hat während dieser internationalen Veranstaltung 3 Renntage (Sa. 14.01. bis Mo 16.01.16) zu absolvieren. Wir sind gespannt, wie der Venusberger diese neuen Herausforderungen meistert.

 

Do

12

Jan

2017

Siegerehrung der Bahnserie 2016 - „Pokal der Oberbürgermeisterin“

Am Donnerstag (12.01.17) fand im Chemnitzer Rathaus etwas verspätet die Siegerehrung, der über 10 Läufe auf der Chemnitzer Radrennbahn ausgetragenen Rennserie, um den traditionellen „Pokal der Oberbürgermeisterin“ statt.

 

Bei dieser überaus niveauvollen Veranstaltung konnten sich mit Gianna Schmieder (Sieger U - 11 w.), Max Zschocke (Platz 2 Junioren), Giovanni Schmieder (Platz 2 Schüler) und Luke Richter (Platz 3 - U 13) auch einige Venusberger Nachwuchsfahrer über die bereitgestellten Siegerpokale, Blumen und Gutscheine freuen.

mehr lesen

Di

10

Jan

2017

Freie Presse (Zschopau)

Duo kämpft sich nach vorn

 

Medaillen gab es bei der nationalen Meisterschaft der Querfeldein-Experten nicht. Dennoch waren die Radsportler des RSV 54 Venusberg mit ihren Resultaten zufrieden.

 

VON THOMAS SCHMIDT

 

QUEIDERSBACH - Obwohl Trainer Klaus Fischer vom RSV 54 Venusberg vor den Deutschen Querfeldein-Meisterschaften Top-Ten-Ergebnisse für möglich gehalten hatte, mussten sich seine beiden Schützlinge mit zweistelligen Platzierungen begnügen. Allerdings lieferten Dominik Olomek und Moritz Kretschy mit den Rängen 11 und 15 in Queidersbach gute Vorstellungen ab. In Rheinland-Pfalz fanden die beiden jungen Radsportler aus dem Erzgebirge sowie ihre Konkurrenten gute Bedingungen vor. „Trotz des Schneefalls war es ein meisterschaftswürdiger Kurs fürs Querfeldeinfahren“, so Fischer.

mehr lesen

Di

10

Jan

2017

Freie Presse (Annaberg)

Stürze behindern querfeldein

 

Medaillen gab es zur nationalen Meisterschaft nicht. Dennoch sind die Radsportler mit ihren Resultaten zufrieden.

 

VON THOMAS SCHMIDT

 

VENUSBERG - Dominik Olomek und Moritz Kretschy haben mit den Plätzen 11 und 15 einen ordentlichen Auftritt in Queidersbach hingelegt. In Rheinland-Pfalz fanden sie trotz des Schneefalls einen meisterschaftswürdigen Kurs fürs Querfeldeinfahren vor.

mehr lesen

Sa

07

Jan

2017

RSV-Starter mit achtbaren Ergebnissen bei Querfeldein-DM

Am Wochenende fanden in Queidersbach (Rheinland-Pfalz) die nationalen Titelkämpfe im Querfeldeinfahren statt. Den beiden RSV-Vertretern Dominik Olomek und Moritz Kretschy gelang mit den Plätzen 11 und 15 hierbei ein ordentlicher Auftritt.

 

Auf Grund des Wintereinbruchs hatte der RSV Linden (Ausrichter der DM) im Vorfeld der Meisterschaft alle Hände voll zu tun, um den Kurs für die Titelkämpfe fit zu machen. Die Titelaspiranten fanden an beiden Tagen einen meisterschaftswürdigen Kurs vor. So war der über 2 km lange Strecke fast vollständig vom Schnee beräumt.

mehr lesen

Do

05

Jan

2017

Radsportler bestreiten 1. nationalen Titelkampf des neuen Jahres

Am Wochenende geht es für die Radsportler um die ersten nationalen Meistertitel des Jahres 2017. In Queidersbach (Rheinland-Pfalz) ermitteln die Querfeldeinspezialisten unter den Radsportlern ihre Medaillenträger in den verschiedenen Altersklassen. Auf dem überaus anspruchsvollem 2,7 km Rundkurs werden die Venusberger Farben von Moritz Kretschy und Dominik Olomek vertreten. 

 

Der sich in ansprechender Form befindliche Kretschy bestreitet am Sonnabend seinen Titelkampf im Rennen der Jugend über 30 Rennminuten. Olomek schiebt am nächsten Tag seine Crossmaschine im Wettbewerb der Junioren an den Start. Auf ihn wartet eine Renndistanz von 40 Minuten. Beide haben bei diesen Titelkämpfen gegen die nationale Spitze keine leichte Aufgabe zu meistern, da sie nach ihrem vollzogenen AK-Wechsel die Jüngsten in ihren jeweiligen Altersklassen sind. Dennoch  möchte der RSV-Fahrer vorn mitmischen.  und am Ende mit einem ordentlichen Ergebnis die Heimreise ins Erzgebirge antreten.