RSV Team 2018 / Marcus Burghardt Junior Team 2018

Berichte

Do

19

Sep

2019

Radsportler mit weiterem Meisterschaftswochenende

Foto: Oliver Spitzer
Foto: Oliver Spitzer

Bevor am 3. Oktober das Saisonfinale mit den Titelkämpfen im Bergfahren auf dem Scharfrichter in Witzschdorf vollzogen wird, kämpfen am Sonnabend (Beginn 9:00 Uhr) die sächsischen Radsportler der AK U 13 bis Jugend U 17 bei ihrer 2. Veranstaltung  (1. Lauf am 01.05.19 in Chemnitz) um die Titel und Medaillen im Bahnradsport. Neben den zu vergebenden Titeln im Omnium (100 m fliegend, 500 m und 2000 m Zeitfahren, Ausscheidungs- und Punktefahren), werden in den Disziplinen 500 m und 2000 m Zeitfahren, sowie Punktefahren zudem separate Medaillenträger ermittelt.

 

Nach dem 1. Lauf von Chemnitz liegen von der Fahrern des Marcus - Burghard t- Junior Teams  derzeit Eufemia Schmieder und Zeno Winter (U 13), Gianna Schmieder, Colin Rudolph und Toni Albrecht, sowie Oliver Spitzer (U 17) auf Medaillenrängen. Aber auch die weiteren RSV-Akteure liegen noch aussichtsreich im Rennen. Besonders in den Zeitfahrdiszipinen  werden noch einige zusätzliche Medaillen für das Nachwuchsteam erwartet.

 

Auf die Junioren mit Kretschy und Schmieder watet am Sonnabend die Deutsche Bergmeisterschaft in Wenholthausen (NRW). Auf dem 7-mal zu meisternden 12,2 km Kurs geht es zudem um weitere Zähler in der diesjährigen Rad-Bundesliga.

 

Fischer

Di

17

Sep

2019

Freie Presse

Trotz Schnup­fen aufs DM-Po­dest ge­fah­ren

 

Drei Sie­ge ha­ben die Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg bei ei­nem Kri­te­ri­um in Zwi­ckau er­kämpft. Noch grö­ßer war al­ler­dings der Ju­bel bei ei­ner Meisterschaft.

 

VON AN­DRE­AS BAU­ER

 

ZWI­CKAU - Als Oli­ver Spit­zer von der Start­ram­pe roll­te, hiel­ten sich die Er­war­tun­gen in Gren­zen. „Er hat­te Schnup­fen und ist an­ge­schla­gen ins Ren­nen ge­gan­gen“, sagt Trai­ner Klaus Fi­scher über den Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg. Doch je nä­her die­ser dem Ziel kam, des­to kla­rer wur­de: Bei der Deut­schen Meis­ter­schaft im Zeit­fah­ren war trotzdem ei­ne Me­dail­le mög­lich. Im nie­der­säch­si­schen Lan­gen­ha­gen, wo knapp 100 Fah­rer den elf Ki­lo­me­ter lan­gen Kampf ge­gen die Uhr auf­nah­men, kam Spit­zer auf ei­ne Durch­schnitts­ge­schwin­dig­keit von 45 km/h. Da­mit be­leg­te er mit 18 Se­kun­den Rückstand auf den Sie­ger Platz 2. „Oli­vers Freu­de über Sil­ber war rie­sen­groß, denn für ihn war es nach Platz 2 über 2000 Me­ter be­reits die zwei­te DM-Me­dail­le in die­ser Saison“, be­rich­tet Fi­scher.

mehr lesen

Mo

16

Sep

2019

Weltmeister

Der RSV54 und das Marcus Burghardt Junior Team beglückwünschen Moritz Kretschy zum Junioren-WM-Titel.

Die ist zugleich der 1 WM-Titel mach dem Militär-WM Titel von Felix Groß im vergangenen Jahr für den RSV 54 Venusberg!

 

Nach der Saison werden wir mit allen Medaillengewinnern eine würgte Ehrung durchführen!

Sa

14

Sep

2019

M. - B.- Junior Team mit starkem Auftritt beim Kriterium im Zwickau

mitte Magnus Findeisen
mitte Magnus Findeisen

Am Sonnabend war Zwickau-Eckersbach Austragungsort des 22. Sparkassen-Cup. Auf einem schwierigen 1 lm Kurs gelang es den RSV-Sportlern sich, über 3 Tagessiege und insgesamt 5 Podiumsplätze zu freuen.

 

Im ersten Rennen des Tages nahmen die Männer und Junioren gemeinsam die 60 zu absolvierenden Runden in Angriff. Schon frühzeitig übernahm eine 4 Fahrer starke Spitzengruppe mir den Venusbergern Martin Bauer (Männer) und Moritz Kretschy (Junioren) die Initiative. Diese Gruppe sammelte in den ausgetragenen Wertungen zahlreiche Zähler und vollzog in der Schussphase den verdienten Rundengewinn. Am Ende hieß der Sieger des Männerrennens Martin Bauer (26 Pkt.) und Moritz Kretschy (12 Zähler) freute sich über den Sieg bei den Junioren. Robin Wagler sammelte 14 Zähler, die in der Männerklasse zu einem ordentlichen 6. Rang reichten. Nach den Rundengewinn des Führungsquartetts war Giovanni Schmieder in der neuen Spitze vertreten. Mit 9 Zählern machte er am Ende den RSV-Doppelerfolg in der Juniorenklasse perfekt.

mehr lesen

Sa

14

Sep

2019

Oliver Spitzer wird Deutsche Vize-Meister im Zeitfahren

Oliver Spitzer
Oliver Spitzer

Bei guten äußeren Bedingungen  kämpften am Sonnabendnachmittag (ab 14:00 Uhr) die Radsportler der Jugendklasse in Langenhagen (NSA) um die nationalen Meistertitel im Einzelzeitfahren. Auf das knapp 100 Fahrer zählende Teilnehmerfeld warteten 11 schwere km im Kampf gegen die Uhr. RSV-Fahrer Oliver Spitzer aus dem Marcus Burghardt Junior Team ging um 17:14 gesundheitlich etwas angeschlagen (Schnupfen) von der Startrampe. Dennoch jagte er in einem Stundenmittel von 45 km/h über die Piste. Wie schon im Vorjahr musste er allerdings dem Osterweddinger Moritz Kärsten den Vortritt lassen. Mit 18 Sek. Rückstand zum neuen Meister war die Freude über die erneute Silbermedaille jedoch  riesengroß. Damit sicherte er sich nach Silber über die 2000 m Zeitfahrstrecke auf der Bahn seine 2. DM-Medaille in der sich dem Ende neigenden Saison.

 

mehr lesen

Sa

14

Sep

2019

Toni Albrechtwird durch Defekt um mögliche DM-Medaille gebracht

Zum Finallauf der MTB-Nachwuchssichtung in Weißenfels starteten am vergangenen Wochenende die beiden Venusberger Schülerakteure Toni und Pepe Albrecht.

 

Bereits am Samstag ging es im Eliminator-Rennen um die die Startaufstellung für das XCO-Rennen am Sonntag. Hierzu musste zuerst ein 600 m Kurs im Einzelzeitfahren bewältigt werden. Die 32 Schnellsten traten dann in den sogenannten Heats zu je 4 Fahrern auf der gleichen Strecke erneut an. Die 2 Schnellsten kamen danach in die nächste Runde. 

 

Überraschend konnte hierbei Pepe Albrecht mit einer ordentlichen Leistung  ins Achtelfinale einziehen. Dort konnte er sich aber nicht weiter qualifizieren. Bruder Toni qualifizierte sich mit der 7. besten Zeit für das Halbfinale. Dort kam er aber durch eine defensive Fahrweise nicht weiter. Im kleinen Finale trat er offensiv auf und wurde mit dem Sieg belohnt, was letztendlich den 5.Rang bedeutete.

mehr lesen

Sa

14

Sep

2019

Maria Forkel bei Bundesligafinale in Sebnitz auf Rang 42

Anlässlich der 44. Auflage des Radklassikers „Rund um Sebnitz“ wurde das Saisonfinale in der diesjährigen Rad-Bundesliga der Frauen ausgetragen. Hierbei wartete auf die Teilnehmer (mit Martin Bauer, Markus Werner, Maria Forkel) ein schwerer, mehrfach zu meisternder 6,5 km Kurs. 

 

Bei den Frauen reichte es für Maria Forkel nach 12 harten Runden zu Tagesrang 42. In der Gesamtwertung 2019 platzierte sich die Venusbergerin auf Rang 55. In der Nachwuchswertung konnte sich Maria über Platz 6 freuen.

 

Im Männerrennen (20 Runden) hatte Martin Bauer mit Krämpfen zu kämpfen, sodass er am Ende mit Rang 50 vorlieb nehmen musste. Markus Werner überquerte auf Position 58 fahrend die Ziellinie.

mehr lesen

Sa

14

Sep

2019

Venusberger Radsportler überzeugen auf der Chemnitzer Radrennbahn

Den Venusberger Nachwuchsfahrern gelang bei den letzten beiden Pokalläufen um den „Pokal der Oberbürgermeisterin“ bei herrlichem Spätherbstwetter wieder ein toller Auftritt. So wurden neben der Umsetzung der taktischen Aufgaben auch die anvisierten Platzierungen erreicht.

 

Am letzten Mittwoch (8. Lauf) standen ein Omnium, bestehend aus 100 bzw. 200 m fliegend, sowie ein Punktefahren auf dem Wettkampfplan.

 

Als souveräne Siegerin des Punktefahrens, sowie mit Rang 3 über die 100 m Strecke überzeugte in der AK U 13 erneut Eufemia Schmieder als “bestes Mädchen“ mit Tagesrang 2. 

mehr lesen

Sa

14

Sep

2019

Starker RSV-Auftritt beim 7. Wertungslauf auf der Bahn

Die Venusberger Nachwuchsfahrer dominierten bei herrlichem Rennwetter beim 7. Lauf um den „Pokal der Chemnitzer OB“ in nahezu allen AK.

 

Eufemia Schmieder sicherte nach Rang 3 im 500 m Zeitfahren und Rang 1 im Punktefahren souverän den Tageserfolg in der Omniumwertung.

 

In der AK Schüler/ Jugend gab es nach den Wettbewerben gab es nach den beiden Einzelwettbewerben (500 m und Punktefahren) durch Findeisen und Rudolph einen weiteren Venusberger Doppelerfolg in der Tageswertung (Omnium). Toni Albrecht (Platz 4), Luke Richter (Platz 9), Gianna Schmieder (Platz 12) Malin Zwintzscher (Platz 13), Pepe Albrecht (Platz 18) komplettierten in dieser AK den starken RSV-Auftritt. Im Punktefahren sah man hier wieder eine taktisch clevere Teamleistung.

mehr lesen

Do

12

Sep

2019

Venusberger Radsportler an 5 verschiedenen Wettkamporten gefordert

Trotz der sich langsam dem Ende neigenden Saison 2019 wartet auf die Radsportler am Wochenende wieder ein umfangreiches Rennprogramm.

 

Am Sonnabend bestreitet Jugendfahrer Oliver Spitzer einen weiteren nationalen Titelkampf. In Langenhagen ((NSD) wartet auf das Zeitfahrtalent aus dem Marcus Burghardt Junior Team ein harter Kampf gegen die Uhr über 10 km, ehe der neue Deutsche Zeitfahrmeister feststeht. Der Venusberger geht als Mitfavorit ins Rennen und möchte sich eine weitere nationale Medaille sichern. Am Folgetag wartet dann auf den Venusberger in der BDR-Nachwuchssichtung noch ein schweres Straßenrennen über 81 km in Holtensen.

 

Die weiteren Venusberger Nachwuchsfahrer gehen am Sonnabend (Beginn 10:00 Uhr) in Zwickau-Eckersbach bei der 22. Auflage des Sparkassen-Cups an den Start. Auf einem überaus anspruchsvollem 1 km Kurs werden in allen Altersklassen wieder große Starterfelder aus mehreren Bundesländern um die Siege kämpfen. Die sich in guter Form befindenden RSV-Sportler möchten mit vorderen Platzierungen die Heimreise antreten. 

 

Auf die beiden Venusberger Toni und Pepe Albrecht wartet am Wochenende in Weißenfels das Finale in der diesjährigen MTB-Bundesnachwuchssichtung. Toni möchte hierbei seine derzeit gute Platzierung in der Gesamtwertung verteidigen.

 

Die Männer und Frauen bestreiten am Sonntag bei der 44. Austragung des Radklassikers „Rund um Sebnitz“ ebenfalls ihr Saisonfinale in der diesjährigen Rad-Bundesliga. Hierbei wartet auf die Teilnehmer (mit Martin Bauer, Markus Werner, Maria Forkel) ein schwerer, mehrfach zu meisternder 6,5 km Kurs.

Onlinekredit bei smava