Mitgliederinfo

RSV Team 2018 / Marcus Burghardt Junior Team 2018

Berichte

Mi

17

Apr

2019

Freie Presse

 

Gro­ßem Mo­ment folgt klei­ner Wer­muts­trop­fen

 

Dank To­ni Al­brecht hat­te der RSV 54 Ve­nus­berg in die­ser frü­hen Pha­se der Sai­son Grund zum Ju­beln. Je­doch konnten die Rad­sport­ler nicht ihr gesam­tes Pro­gramm durch­zie­hen.

 

VON AN­DRE­AS BAU­ER

 

VE­NUS­BERG - Mit ei­nem wei­nen­den und ei­nem la­chen­den Au­ge blickt Klaus Fi­scher zurück aufs jüngs­te Wett­kampf-Wo­chen­en­de. Leid tut dem Trai­ner des RSV 54 Venusberg im­mer noch, dass die An­rei­se nach Hai­ni­chen um­sonst war. Beim 9. Wolfram-Lind­ner-Ge­dächt­nis­ren­nen woll­ten sei­ne Rad­sport­ler dort ei­gent­lich Me­dail­len ein­heim­sen. Schnee und Tem­pe­ra­tu­ren um den Ge­frier­punkt sorg­ten auf dem Stadt­kurs je­doch für ei­ni­ge glat­te Ab­schnit­te. „In Ab­spra­che mit den Fah­rern und den El­tern haben wir dann die Teil­nah­me ab­ge­sagt“, be­rich­tet Fi­scher. „Die Ge­sund­heit der Sportler steht im Vor­der­grund, zu­mal in Kür­ze ei­ni­ge wich­ti­ge Rund­fahr­ten an­ste­hen“, so der ein­hel­li­ge Te­nor.

mehr lesen

So

14

Apr

2019

Wettkampf in Hainichen

Am Sonntag wurde in Hainichen die 9. Austragung des Wolfram Lindner Gedächtnisrennens ausgetragen (allerdings ohne Venusberger Beteiligung). Bei Schneegrießel und Temperaturen um den Gefrierpunkt wies der 1,6 km Stadtkurs einige glatte Streckenabschnitte auf. Daraufhin wurde im Interesse der Sicherheit der Aktiven von den RSV-Trainern in Absprache mit den Eltern und Sportlern die Rennteilnahme abgesagt. Auf die Venusberger Nachwuchsfahrer warten in kürze einige wichtige Rundfahrten und somit stand die Gesundheit der Sportler im Vordergrund, so der Tenno der Trainer! Lediglich Malin Zwintzscher schob im Wettbewerb der Schüler ihre Rennmaschine an den Start. Mit der 3. Gruppe ins Ziel kommend reichte es am Ende zu Rang 20.

mehr lesen

Sa

13

Apr

2019

Toni Albrecht gewinnt 3. Glauchauer Nord-West Kriterium

Am Sonnabend wurde in Glauchauer Gewerbegebiet die 3. Auflage des Nord-West Kriteriums gestartet. Die riesigen Starterfelder mit allen Spitzenclubs aus dem Osten erinnerten an frühere „DDR-Meisterschaften“. Trotz ungemütlicher äußerer  Bedingungen (teils eisiger Wind mit Temperaturen zwischen 2 und 6 ° C) gelang den Venusberger Aktiven ein ansprechender Auftritt. 

 

Im Schülerrennen (knapp 80 Starter) nahmen 5 Venusberger Jungs und 2 Mädels die Distanz über 20 Runden in Angriff. In den 5 ausgetragenen Wertungen machten die, sich schon frühzeitig an die Spitze gesetzten Toni Albrecht und der Berliner von Korff, die Wertungen unter sich aus. Am Ende hatte der Venusberger den Berliner (Sieger an der Leipziger Red Bull Arena) fest im Griff und sicherte sich mit 26 Wertungspunkten überlegen den Venusberger Tageserfolg. Colin Rudolph befand sich in der Anfangsphase in der Spitze und sicherte sich mit 6 Zählern am Ende Rang 4.  Die beiden Mädels Gianna Schmider und Mali Zwintzscher behaupteten sich im Feld der Jungen mit starken Plätzen (Gianna Platz 8 - bestes Mädchen- und Malin Platz 13). Pepe Albrecht, Thomas Weber und Luke Richter erreichten die Ränge 31, 40 und 43.

mehr lesen

Fr

12

Apr

2019

Moritz Kretschy beendet Cottbusser Etappenfahrt auf Gesamtrang 16

RSV-Fahrer Moritz Kretschy bestritt von Freitag bis Sonntag mit der Sachsenauswahl die 44. Internationale Cottbusser Etappenfahrt. Während der 4 Etappen überzeugte der Venusberger im Einzelzeitfahren über 11 im mit einem tollen 14. Rang.  Dies war zugleich der Grundstein für seinen starken 16. Gesamtrang. Auf den weiteren Etappen erreichte der Venusberger mit dem Hauptfeld das Ziel und erfüllte dort vorwiegend mannschaftsdienliche Aufgaben.

Fr

12

Apr

2019

Radsportler starten in Glauchau, Hainichen und Cottbus

Am Wochenende warten auf die Venusberger Radsportler wieder mehrere Wettkampfeinsätze an verschiedenen Wettkampforten. So gilt es am Sonnabend (Beginn 10:00 Uhr) auf einem anspruchsvollem 1,3 km Kurs bei der 3. Auflage des Glauchauer Nordwest Kriterium zu bestehen. Am Sonntag folgt in Hainichen (Start 10:00 Uhr) die 9. Austragung des Wolfram Lindner Gedächtnisrennens. Auf einem 1,6 km Runde müssen sich die RSV-Aktiven ebenfalls gegen stärkste Konkurrenz behaupten.

 

Junior Moritz Kretschy bestreitet von Freitag bis Sonntag mit den Sachsenauswahl die 44. Internationale Cottbuser Junioren-Etappenfahrt 2019. Hierbei warten auf den Venusberger 3 Straßenrennen, sowie ein Einzelzeitfahren über 11 km.

 

Fischer

So

07

Apr

2019

Venusberger Jugendfahrer mit ordentlichem Auftritt bei BDR-Sichtung

Am Sonntag wurde in Börger (Niedersachsen) das 1. Nachwuchssichtungsrennen des Bundes Deutscher Radfahrer ausgetragen. Bei herrlichem Rennwetter bot ein 5-mal zu absolvierender 13,6 km Flachkurs  trotz des leichten Streckenprofils dennoch einige Schwierigkeiten für die Fahrer. So musste das 140 Fahrer zählende Starterfeld der Jugendklasse (darunter mehrere Spitzenfahrer aus den Niederlanden - am Ende Platz 2 + 3) mehrere schmale Wirtschaftswege meistern, die mehrfach zu teils schweren Massenstürzen führten. Die beiden Venusberger Akteure Oliver Spitzer und Magnus Findeisen waren im gesamten Rennverlauf in vorderster Front im Feld zu sehen und konnten dadurch Stürze vermeiden. Im Finale kämpften noch über 80 Fahrer um den Tagessieg, sowie vordere Platzierungen. Oliver Spitzer bot in aussichtreicher Position liegend auf die leicht abfallende Zielgerade ein. Er musste aber kurz vor der Ziellinie noch einige Fahrer vorbei ziehen lassen. Am Ende dennoch mit Rang 14 ein toller Auftritt. RSV-Fahrer Magnus Findeisen bestritt nach dem AK-Wechsel seine 1. größere Bewährungsprobe in der Jugendklasse. Diese meisterte er mit Tagesplatz 19 mit Bravour. Mit diesen Platzierungen sicherten sich beide Venusberger wichtige Zähler in der deutschen Nachwuchsbestenliste.

mehr lesen

Do

04

Apr

2019

Venusberger Radsportler starten in Börger und Düren

Am Sonntag warten auf einem Teil der Venusberger Radsportler weitere wichtige Bewährungsproben.

 

Die Jugendfahrer Oliver Spitzer und Magnus Findeisen bestreiten ihr erstes diesjähriges BDR-Sichtungsrennen in Börger (Niedersachsen). Auf die beiden Venusberger warten auf einem Flachkurs 5 Runden a 13, 6 km (68 km).

 

Die Junioren mit den RSV-Fahren Moritz Kretschy und Giovanni Schmieder bestreiten in Düren (NRW) ihr 2. Bundesligarennen. Bei „Rund um Düren“ müssen von den Akteuren auf einem ansprechenden Kurs 92 km gemeistert werden. An gleicher Stelle eröffnen die Männer ihre diesjährige Bundesligasaison. In verschiedenen Team eingesetzt die Venusberger Martin Bauer und Robin Wagler.

 

Die weiteren Venusberger Nachwuchsakteure nutzen das Wochenende zu weiteren Trainingseinheiten, um den vorhandenen Trainingsrückstand zu reduzieren.

So

31

Mär

2019

Venusberger Radsportler mit ordentlichem Auftritt beim Bundesligaauftakt

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt in der Vorwoche (Wittenberg, Leipzig) gelang den Venusberger Teilnehmern am Sonntag auch ein ordentlicher Start in die diesjährige Rad-Bundesliga. 

 

Wie im Vorfeld erwartet, gab es auf dem 11 km Flachkurs im hessischen Einhausen auf Grund des Streckenprofiles in allen Klassen Massenankünfte. So mussten sich die RSV-Akteure in ihren AK im Massensprint behaupten.

 

Im Juniorenrennen (11 Runden=121 km) zeigte Moritz Kretschy eine ordentliche Leistung. Mit Tagesplatz 26 und schlug sich der Venusberger Nationalkader in seinem ersten großen Juniorenauftritt achtbar. Allerdings hatte der RSV-Mann einige Schrecksekunden während des Rennens zu überstehen. So gab es in der Verpflegungszone einige Rangeleien und der Venusberger landete einmal abseits der Strecke im Graben (leichter Sturz). Er schaffte jedoch problemlos wieder den Anschluss an das große Feld. Giovanni Schmieder musste auf Grund eines Infektes auf seinen Start verzichten.

mehr lesen

Mi

27

Mär

2019

Radsportler bei Bundesligaauftakt in Einhausen

Am Sonntag wird im hessischen Einhausen der Auftakt in der diesjährigen Rad-Bundesliga der Frauen und Junioren vollzogen. Auf der 11 km Flachrunde (letztjährige DM-Strecke der Profis) gehen bei den Junioren (11 Rd. = 121 km) die Venusberger Moritz Kretschy und Giovanni Schmieder ins Rennen. Maria Forkel und Eva Luca vertreten die RSV-Farben im Frauenrennen (8 Rd. = 88 km). Da der Kurs keine großen Anforderungen an die Fahrer stellt, wird in allen Klassen mit Massenankünften gerechnet. Somit ist der Ausgang völlig offen.

Mi

27

Mär

2019

Freie Presse

Zwei­fel mit Er­fol­gen be­sei­tigt

 

Weil das Wet­ter nicht so mit­spiel­te wie er­hofft, war in der Sai­son­vor­be­rei­tung der Ve­nus­ber­ger Rad­sport­ler Spontanität ge­fragt. Den­noch folg­te ein Rennauftakt nach Maß.

 

VON AN­DRE­AS BAU­ER

 

VE­NUS­BERG - Mit ei­nem mul­mi­gen Gefühl ist Klaus Fi­scher zu den ers­ten Ren­nen der neu­en Rad­sport-Sai­son aufge­bro­chen. Das Pro­gramm, das sich der Trai­ner des RSV 54 Ve­nus­berg für den Win­ter vor­ge­nom­men hat­te, konn­te er nur teil­wei­se um­set­zen. „An den Grund­la­gen dürf­te es nicht man­geln. Aber im Ent­wick­lungs- und Schnelligkeits­be­reich konn­ten wir aufgrund der Wet­ter­la­ge erst we­nig um­set­zen“, er­klärt der 68-Jäh­ri­ge. Dementsprechend hat­te er Zwei­fel, dass sei­ne Schütz­lin­ge zum Auf­takt be­reits ihr Poten­zi­al ab­ru­fen wür­den. In Wit­ten­berg und Leip­zig wur­de er nun aber ei­nes Bes­se­ren be­lehrt.

mehr lesen
Onlinekredit bei smava