RSV Team 2018 / Marcus Burghardt Junior Team 2018

Berichte

Di

16

Jul

2019

Venusberger Radsportler starten in Krostitz

Die Radsportler des RSV 54 werden am Sonntag (Beginn 9:00 Uhr) ihre Rennmaschinen beim 2. „Großen Preis von Krostitz“ an den Start schieben. Auf dem kurvenreichen 1,5 km Flachkurs möchten die Venusberger bei der Punktevergabe in den jeweiligen Wertungsabnahmen ein Wörtchen mitreden und mit ansprechenden Ergebnissen die Heimreise antreten. In der Klassen Jugend, Junioren und Männer geht es zudem um die Medaillen bei der diesjährigen Landesmeisterschaft.

So

14

Jul

2019

Toni Albrecht auf Platz 10 bei MTB-Bundesnachwuchssichtung

RSV-Fahrer Toni Albrecht hatte am Wochenende eine weitere große Herausforderung zu meistern. Beim 5. Lauf der BDR-Nachwuchssichtung in St. Ingbert (Saarland) ging es um weitere wichtige Zähler für die deutsche Rangliste.

Den Auftakt dieser Veranstaltung bildete am Sonnabend ein Slalom (der eher einem Downhill ähnelte), der dann die Startposition für den nächsten Tag festlegte. Der Venusberger meistert die 2 Wertungsläufe sturzfrei uns sicherte sich mit Platz 23 im Feld der 60 Teilnehmer eine gute Ausgangsposition für das Cross Country-Rennen am Sonntag.

Hier zeigte Toni Albrecht einen vielversprechenden Start. So kam er direkt nach der Spitze auf Position 4 aus der Einführungsrunde. Leider gelang es ihm nicht, seine guten Trainingsdaten während der 35 Rennminuten abzurufen. Zudem plagten Albrecht an diesem Tage Rücken- und Luftprobleme, sodass er im weiteren Rennverlauf noch einige Fahrer vorbeiziehen lassen musste. Dennoch für den erfolgsgewohnten Venusberger am Ende wieder ein starker 10. Rang.

mehr lesen

So

07

Jul

2019

Oliver Spitzer mit weiterem Zeitfahrmeistertitel

Das Venusberger Zeitfahrtalent Oliver Spitzer nutzte in Vorbereitung auf die in Kürze in Baku stattfindenden europäischen olympischen Jugendspiele einen weiteren Zeitfahrauftritt in Mecklenburg-Vorpommern zu einem weiteren Formtest. Über die 15 km Strecke im Kampf gegen die Uhr sicherte er sich nach seinen beiden Meistertiteln von Sachen und Bayer mit einem super Auftritt auch den Zeitfahrtitel  von Mecklenburg-Vorpommern.


So

07

Jul

2019

Colin Rudolph und Gianna Schmieder mit starkem Auftritt bei Oderrundfahrt

Bei der von Freitag bis Sonntag ausgetragenen 40. Oderrundfahrt in und um Seelow zeigten die beiden RSV-Vertreter Colin Rudolph und Gianna Schmieder einen starken Auftritt. Im 85 Fahrer zählenden Teilnehmerfeld der Schülerklasse überzeugte Colin Rudolph auf den 4 ausgetragenen Etappen mit ansprechende Leistungen und mischte in den Sprintwertungen ordentlich mit. Lediglich im, für die Gesamtwertung entscheidenden Einzelzeitfahren (21. Platz) klappte es nicht so recht beim Venusberger. Auf den weiteren Etappen konnte er sich bei den Massenankünften im Finale behaupten und mit Spitzenplatzierungen aufwarten. (4., 5., 14. Platz). Im Gesamtklassement schlug er sich mit Platz 21überaus achtbar. Gianna Schmieder überraschte im Feld ihrer männlichen Konkurrenten ebenfalls mit ordentlichen Leistungen. Mit Plätzen zwischen 30 und 52 reichte es im Gesamtklassement zu Rang 49. In der weiblichen Wertung konnte sie sich am Ende über Gesamtrang 3 freuen.

 

Im internationalen Männerfeld überzeugte der Venusberger Martin Bauer mit tollen Einzelresultaten. Nach Spitzenplätzen (4., 6., 14.) sicherte sich Bauer auf der Abschlussetappe mit Rang 3 den verdienten Podestplatz. In der Gesamtwertung überraschte er im internationalen Klassefeld (neben den deutschen Teilnehmern darunter die Bahnnationalmannschaft Starter aus Luxemburg, Niederlande) mit einem starken 6. Rang.

mehr lesen

Di

18

Jun

2019

Freie Presse

Das ei­ge­ne Idol be­ein­druckt

 

Bron­ze war nach der Stra­ßen-DM nicht die ein­zi­ge Be­loh­nung für To­ni Al­brecht. Der U-15-Rad­sport­ler des RSV Venusberg freu­te sich auch über ei­ne Han­dy-Nach­richt.

 

VON AN­DRE­AS BAU­ER

LIN­DEN - Als Mit­glie­der des Mar­cus- Burg­hardt-Ju­ni­or-Teams wer­den die Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg zwar von ih­rem Idol un­ter­stützt. Zu hö­ren be­kom­men sie aber von dem in Zscho­pau ge­bo­re­nen Rad­pro­fi nur sel­ten. Am ver­gan­ge­nen Sams­tag war es mal wie­der so­weit. „Mar­cus, der am glei­chen Tag in die Tour de Su­is­se ge­star­tet ist, über­mit­tel­te Glück­wün­sche ans ge­sam­te Team und vor al­lem an den Medaillengewinner“, be­rich­tet Trai­ner Klaus Fi­scher. Haupt­adres­sat der Nach­richt war To­ni Al­brecht, der sich in Rhein­land-Pfalz ge­ra­de Bron­ze bei der Deut­schen Stra­ßen-Meis­ter­schaft der Schü­ler ge­si­chert hat­te.

 

 

 

mehr lesen

Mo

17

Jun

2019

Toni Albrecht gewinnt Bronze bei den Deutschen Straßenmeisterschaften

Am Wochenende fanden in Linden (Rheinland-Pfalz) die Deutschen Titelkämpfe des Radsportnachwuchses auf der Straße statt. Auf einem überaus schweren 11,1 km Rundkurs (in jeder Runde musste ein knapp 2 km langer Anstieg mit bis zu 14% gemeisterte werden) mit einer anspruchsvollen, verwinkelten Zielanfahrt, zeigten alle 12 RSV-Starter tolle Kampfmoral und erreichen ansprechende Ergebnisse.

 

Am ersten Tag (Sonnabend) wurden die Medaillenträger in der Schülerklasse m + w. und in der Jugendklasse, sowie im Zeitfahren der Junioren bei herrlichem Rennwetter gesucht. 

mehr lesen

So

16

Jun

2019

Robin Wagler beim Titelkampf der Männer U 23 auf Rang 57

RSV-Fahrer Robin Wagler musste gemeinsam mit den weiteren deutschen U 23 Fahrern in die Schweiz reisen, um den Deutschen Straßenmeister zu küren. Diese Meisterschaft wurde in Gippingen als 3-Nationenmeisterschaft für Luxemburg, die Schweiz und Deutschland ausgetragen. Hierbei wartete auf die Fahrer ein schwerer Kurs über 116 km, wobei ein 9,3 km Kurs 3-mal und ein 19,8 km Kurs 7-mal gemeistert werden mussten, bevor die Medaillenträger feststanden. Aus deutscher Sicht nahmen knapp 100 Renner den Titelkampf in Angriff. Unser RSV- Mann Robin Wagler kämpfte ordentlich und erreichte mit Rang 57 in seinem ersten Männerjahr ein achtbares Ergebnis.

Fr

14

Jun

2019

Freie Presse

Zwölf Ve­nus­ber­ger freu­en sich auf ers­ten Sai­son­hö­he­punkt

 

Bei den Deut­schen Stra­ßen-Meisterschaf­ten im rhein­landpfälzischen Lin­den hof­fen auch Rad­sport­ler aus dem mitt­le­ren Erz­ge­bir­ge auf vor­de­re Platzie­run­gen. Mit ei­nem Dut­zend Fahrern ist der RSV 54 Venusberg vertre­ten, des­sen Trai­ner Klaus Fischer sein Team in „gu­ter Form“ sieht. Allerdings war­te auf sie ein ex­trem schwie­ri­ger 11,1-km-Rund­kurs: „We­ni­ge Meter nach dem Start ist in je­der Run­de ein zwei Ki­lo­me­ter lan­ger An­stieg zu absolvieren.“ In der U 15 schickt der RSV mit Gi­an­na Schmie­der, Ma­lin Zwintzscher, Toni und Pe­pe Al­brecht so­wie Co­lin Rudolph, Lu­ke Rich­ter und Tho­mas We­ber sie­ben Fah­rer an den Start. Da­zu kom­men Oli­ver Spit­zer und Ma­gnus Find­ei­sen (bei­de U 17) so­wie die U-19-Ver­tre­ter Mo­ritz Krets­chy, Gio­van­ni Schmie­der, Ma­ri­us Hof­mann. Ro­bin Wag­ler (U 23) be­strei­tet am Sams­tag in der Schweiz zu­nächst die Drei-Na­tio­nen-Meister­schaft, ehe er tags darauf in Lin­den zur Deut­schen Berg-Meis­ter­schaft an­tritt.

kfis

 

FO­TO: VER­EIN

Do

13

Jun

2019

Venusberger Radsportler starten bei nationalen Titelkämpfen in Rheinland-Pfalz

Am Wochenende steigt mit dem Deutschen Straßenmeisterschaften des Radsportnachwuchses der erste große nationale Saisonhöhepunkt. Die 12 RSV-Teilnehmer haben sich in den letzten Wochen zielgerichtet auf diese Titelkämpfe vorbereitet und befinden sich in guter Form. Bei einigen nationalen Höhepunkten konnten die Fahrer des Marcus Burghardt Junior Team schon mit einigen Achtungserfolgen aufwarten. Nun möchten sie sich auch bei den Titelkämpfen auf der Straße (Sonnabend) bestmöglich verkaufen. Allerdings wartet auf die Titelaspiranten ein extrem schwieriger, mehrfach zu meisternder 11,1 km Rundkurs. So muss wenige Meter nach dem Start in jeder Runde ein 2 km langer Anstieg gemeistert werden. Die Venusberger gaben aber in Linden schon gute Erfahrungen gemacht. Hier errang Martin Bauer 2008 bei den Süddeutschen Meisterschaften in der Schülerklasse  Bronze. 

 

Da aber Meisterschaften bekanntlich ihre eigenen Gesetzte gaben, muss an diesem Tage neben der Form alles passen, um ein anständiges Ergebnis zu erreichen. 

 

Die Junioren bestreiten am gleichen Tag an gleicher Stelle ihre Meisterschaft im Einzelzeitfahren ehe sie am Sonntag um die Medaillen auf der Straße kämpfen. 

 

RSV-Fahrer Robin Wagler muss in die Schweiz reisen, wo die U 23-Fahrer bei der 3-Nationenmeisterschaft (gemeinsam mit Luxemburg und der Schweiz) ihre nationalen Straßenmeister ermitteln. Am Folgetag bestreitert er in Linden die Deutsche Bergmeisterschaft. 

 

RSV-Aufgebot (Nachwuchs):

 

U 15 w: Gianna Schmieder, Malin Zwintzscher

U 15 m: Toni und Pepe Albrecht, Colin Rudolph, Luke Richter, Thomas Weber

U 17 m: Oliver Spitzer, Magnus Findeisen

U 19 m: Moritz Kretschy, Giovanni Schmieder, Marius Hofmann

U 23 m: Robin Wagler              

 

Fischer

 

Foto:  kniend v. li: Thomas Weber, Colin Rudolph, Luke Richter

2. Reihe v.li: Trainer K. Fischer, Magnus Findeisen, Pepe Albrecht, Malin Zwintzscher, Gianna Schmieder, Robin Wagler

hintere Reihe: Oliver Spitzer, Toni Albrecht, Giovanni Schmieder, Trainer Rene Schmieder

es fehlen: Moritz Kretschy und Marius Hofmann

Mi

12

Jun

2019

Freie Presse

Auf­takt auf der Bahn bringt drei Sie­ge

 

CHEM­NITZ - Zum Auf­takt der Se­rie um die Po­ka­le der Oberbür­ger­meis­te­rin ha­ben die Sport­ler des RSV 54 Venusberg auf der Chem­nit­zer Rad­renn­bahn gu­te Er­geb­nis­se er­reicht. Nach dem Om­ni­um-Wett­be­werb, be­ste­hend aus 500-Me­ter-Zeit­fah­ren und Punk­te­fah­ren, durf­te sich Euf­e­mia Schmie­der über den Ta­ges­sieg in der U 13 freu­en. Nach Rang 3 im Zeit­fah­ren do­mi­nier­te sie als So­lis­tin die zwei­te Dis­zi­plin. Im ge­mein­sa­men Wett­be­werb der Al­ters­klas­sen U 15 und U 17 mach­ten Ma­gnus Find­ei­sen (1.) und Co­lin Ru­dolph (2.) einen Dop­pel­er­folg für den RSV per­fekt. „Die bei­den Mä­dels Gi­an­na Schmie­der und Ma­lin Zwintzscher er­füll­ten ih­re Aufgabe mit den Ta­ges­plät­zen 10 und 15 or­dent­lich“, er­gänzt Trai­ner Klaus Fi­scher. Über­rascht zeig­te er sich vom star­ken Auf­tritt Lu­ke Rich­ters (9.). Auch Tho­mas We­ber (18.) lan­de­te im Mit­tel­feld. Da­für durf­te sich bei den Män­nern der Venusber­ger Mar­tin Bau­er über Platz 1 freu­en. kfis

Onlinekredit bei smava