Mitgliederinfo

RSV-Team 2017
RSV-Team 2017
April 2017 – „Täve“ in Drebach
April 2017 – „Täve“ in Drebach

Berichte

Mo

26

Jun

2017

Freie Presse

Der Edel­hel­fer darf da­heim ge­win­nen

 

Als hät­te es ein Dreh­buch ge­ge­ben: Rad­pro­fi Mar­cus Burg­hardt hol­te in der Hei­mat sein ers­tes Meis­ter­tri­kot. Ei­ner sei­ner Weg­be­glei­ter war be­son­ders aus dem Häus­chen.

 

VON THO­MAS PREN­ZEL

 

CHEM­NITZ - Die Kraft, um Töch­ter­chen Le­na So­phia auf dem Arm zu tra­gen, brach­te Mar­cus Burg­hardt noch auf. Die Sechs­jäh­ri­ge hat­te das Pri­vi­leg, den Pa­pa nach des­sen knapp fünf Stun­den har­ter Ar­beit im Renn­sat­tel in die Ar­me zu schlie­ßen. Da­bei woll­ten ges­tern Nach­mit­tag ge­fühlt so ziem­lich al­le den Deut­schen Meis­ter im Stra­ßen­rad­sport her­zen. Und ein bes­se­res Dreh­buch hät­te es für die­se Ti­tel­kämp­fe in Chem­nitz nicht ge­ben kön­nen. Der Lo­kal­ma­ta­dor, der in sei­nen bis­her zwölf Pro­fi­jah­ren so oft für sei­ne Ka­pi­tä­ne wert­vol­le Diens­te leis­te­te, durf­te dies­mal am En­de selbst ju­beln – und das vor den hei­mi­schen Fans. Hand in Hand fuh­ren der 33-Jäh­ri­ge und Team­kol­le­ge Ema­nu­el Buch­mann bei to­sen­dem Ap­plaus auf die Ziel­li­nie zu. Dann über­ließ Buch­mann dem Mann des Ta­ges die Heim­par­ty.

mehr lesen

So

25

Jun

2017

Marcus Burghardt Deutscher Straßenmeister

Bei hochsommerlichen Temperaturen ermittelten die deutschen Straßenfahrer am Sonntag ihre nationalen Meister in Chemnitz. Bei teils heftigem Wind hatten sich im Kampf um die zu vergebenden Medaillen über 200 Radprofis eingefunden. Auf dem anspruchsvollem 11-mal zu meisternden 19,4 km  Stadtkurs ging es vom Start weg gleich hart zur Sache. Der tollen Zuschauerkulisse am Reichenhainer Berg, sowie am Start und Ziel, boten sich ständig wechselnde Rennsituationen. Am Ende wurde diese Meisterschaft vom bestens harmonierenden deutschen Rennstall BORA hansgrohe eindrucksvoll beherrscht.

mehr lesen

So

25

Jun

2017

Marius Hofmann auf Platz 6 in Lambertswalde

RSV-Fahrer Marius Hofmann vertrat am Sonntag die RSV-Farben bei „Rund um Lambertswalde“. Bei hochsommerlichen Temperaturen und teils heftig wehendem Wind sprintete im Rennen der Jugend das komplette Feld auf dem 5-mal zu absolvierenden 10 km Flachkurs um den Tagessieg. In einem tollen Finale reichte es für den RSV-Mann zu einen starken 6. Rang. 

mehr lesen

Sa

24

Jun

2017

Eva Luca mit tollem DM-Auftritt

RSV-Fahrerin Eva Luca konnte am Wochenende bei den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften der Radsportler in Linden (Rheinland Pfalz) die besten Venusberger Ergebnisse einfahren. Bei sommerlichen Temperaturen zeigte die Juniorin am Sonnabend auf einem superschweren 12 km Kurs bei den Titelkämpfen im Einzelzeitfahren eine große kämpferische Leistung. Nach 1 Runde im Kampf gegen die Uhrerzielte erreichte sie einen achtbaren 11. Platz. Vereinskamerad Dominik Olomek musste den Kurs 2-mal bewältigen. Für ihn reichte es in der Meisterschaftswertung zu Rang 61.

mehr lesen

Do

22

Jun

2017

Radsportler bestreiten nationale Titelkämpfe

Am Wochenende finden auf nationaler Ebene die diesjährigen Wettkampfhöhepunkte der Radsportler statt. Bereits am Freitag geht es in Chemnitz um die nationalen Titel im Einzelzeitfahren. Auf der Strecke im Chemnitztal schiebt Max Zschocke seine Zeitfahrmaschine in der AK U 23 über 31 km an den Start. Florian Kretschy bestreitet die gleiche Distanz im Rahmen der Radbundesliga.

 

Am Sonntag geht es auf einer mittelschweren 19,4 km Stadtkurs in Chemnitz (Start 11:00 Uhr) um das Meistertrikot  bei den Männern. Das riesige Teilnehmerfeld der über 220 Starter muss 11 Runden (213 km) absolvieren, ehe der neue Deutsche Straßenmeister feststeht. Im Feld auch unser langjähriger erfolgreicher Radprofi Marcus Burghardt, der nach Bronze im Jahre 2015, sowie mehreren Top Tenn Platzierungen, endlich einmal das Meistertrikot überstreifen möchte. Aber wie bekannt, haben Meisterschaften ihre eigenen Gesetze und sind leider nicht planbar. Zudem ist nach eigener Aussage von Marcus der Kurs etwas zu leicht für ihn. 

 

Als kleine Sensation kann man feststellen, dass an der Seite unseres Profis 5 erfolgreiche Fahrer seines Junior Teams mit ihm ins Rennen gehen. Martin Bauer, Florian Kretschy, Max Zschocke stehen im Dienste des Teams Ur Krostitzer Bieler, Felix Groß startet für das rad-net Rose Team und Sebastian Schmiedel trägt das Trikot des KED Stevens Team Berlin. Da wünschen wir unserem Profi und allen Venusberger Startern maximalen Erfolg!

 

Leider können einige Venusberger Nachwuchsfahrer diese Titelkämpfe nicht hautnah miterleben. Auf sie warten am Wochenende in Linden (Rheinland Pfalz) die nationalen Nachwuchsmeisterschaften. Sie müssen am Sonntag einen schweren 11 km Kurs mehrfach bewältigen. Von den Venusbergern gehen bei den Juniorinnen (77 km) Eva Luca und Maria Forkel ins Rennen. Dominik Olomek bestreitet das Meisterschaftrennen über 133 km bei den Junioren und Moritz Kretschy möchte im Feld der 135 Teilnehmer der Jugendklasse mit einer ansprechenden Platzierung aufwarten. 

 

Bereits am Sonnabend bestreitet Eva Luca auf dem gleichen Kurs den nationalen Titelkampf im Einzelzeitfahren über 11 km.

Mi

21

Jun

2017

Freie Presse

Erzgebirger packen in Dresden Medaillen ein

 

Tolle Stimmung, tolle Bedingungen, Werbung für den Nachwuchsleistungssport. So befand Organisationsleiterin Claudia Kreibich die Tage der Landesjugendspiele. Ihre Auffassung teilten aber nicht alle.

 

VON THOMAS SCHMIDT UND ANDREAS BAUER

 

DRESDEN - Die 2017er Landesjugendspiele gehören der Geschichte an. In Dresden sind bei Sachsens Fest im Kinder- und Jugend­sport unter dem Motto „Zeig Dein Sporttalent!“ nahezu 4000 Medaillen vergeben worden, rund 7000 Sportler, Betreuer, Trainer und Kampfrichter waren in der Landeshaupt­stadt im Ein­satz. Zur „Wer­bung für den Nach­wuchs­leis­tungs­sport“, wie es Or­ga­ni­sa­ti­ons­che­fin Clau­dia Krei­bich be­zeich­net hat­te, gab es ge­teil­te Mei­nun­gen. Of­fen­sicht­lich sind zwi­schen ein­zel­nen Sport­ar­ten und Dis­zi­pli­nen gro­ße Un­ter­schie­de zu er­ken­nen ge­we­sen. „Freie Pres­se“ ver­sucht ei­nen Quer­schnitt, oh­ne Voll­stän­dig­keit bie­ten zu kön­nen.

mehr lesen

Sa

17

Jun

2017

Guter RSV-Auftritt bei Derny-DM in Heidenau

Am Sonnabend fand auf dem Heidenauer 250 m Zementoval die Deutsche Meisterschaft im Dernyfahren statt. Bei, am Vormittag kühlem und stürmischem Wetter, bestritten die 18 angetretenen Paare ihre Vorläufe über 25 km. Die beiden RSV-Starter Florian Kretschy und Max Zschocke zeigten in ihrem ersten Renneinsatz in dieser Disziplin tollen Sport. Während Kretschy mit Rang 4 das große Finale erreichte, musste Zschocke mit Rang 5 leider ins kleine Finale.

 

Die am Nachmittag bei besseren äußeren Bedingungen (sonnig) ausgetragenen Finalläufe boten wiederum tollen Sport und waren eine echte Werbung für den Radsport. Kretschy zeigte im Finallauf (40 km) wiederum eine ansprechende Leistung und beendete die Meisterschaft auf einen tollen 5. Rang. Zschocke überraschte mit seinem Schrittmacher im „kleinen“ Finale (25 km) wieder mit einer großen kämpferischen Leistung und führte lange Zeit das Feld an. In der Endphase lieferte er sich harte Duelle um die Spitzenposition. Am Ende reichte es zu Platz 2 und damit in der Meisterschaftswertung zu einem starken 10. Platz.

mehr lesen

Sa

17

Jun

2017

Venusberger Radsportler erkämpfen 8 Medaillen bei Landesjugendspielen in Dresden

Am Wochenende fanden in der Landeshauptstadt die diesjährigen Landesjugendspiele statt. Am Sonnabend wurden die Medaillenträger bei einem Kriterium auf der Straße und am Sonntag die Sieger im MTB (beide Veranstaltungen im Gelände „An der Messe“)  ermittelt. Eigentlich waren Veranstaltungen dieser Art immer ein sportlicher Höhepunkt. Diese Veranstaltung „glänze“ aber mit einem Niveau, was man eigentlich keinem anbieten kann, geschweige denn, eine Werbung für den Radsport war! So gab es bei beiden Veranstaltungen weder ein Siegerpodest für eine würdige Ehrung der Medaillengewinner, noch eine gewohnten Imbiss für Sportler und Betreuer. Die Streckensicherung mit Ordnern ließ auch sehr zu wünschen übrig. So waren mehrfach Fahrzeuge auf dem Rundkurs, die die Sicherheit der Sportler gefährdeten, bzw. auf der MTB-Strecke ein Verlassen der Strecke (Abkürzen) ermöglichte! Da frag man sich schon, wer hier den „Hut“ auf hatte!

mehr lesen

Sa

17

Jun

2017

Venusberger Radsportler mit starkem Auftritt in Grimma

Bei hochsommerlichen Temperaturen (nahe der 30° C-Marke) wurde in Grimma die 28. Auflage des traditionellen „Rund um das Muldental“ gestartet. Da alle renommierten Vereine diese Veranstaltung als Generalprobe für die am kommenden Wochenende stattfindenden Deutschen Titelkämpfe nutzen, waren in allen Rennklassen riesige Starterfelder zu verzeichnen.

Bei der wieder bestens organisierten Veranstaltung (mit toller Polizeipräsenz) gab es auf dem schweren 12,3 km Kurs wieder tollen Radsport zu bestaunen. Die Venusberger Teilnehmer überzeugten an diesem Tage mit toller Kampfmoral und ausgezeichneten Platzierungen.

mehr lesen

Sa

17

Jun

2017

Starker Auftritt von Eva Luca in der Radbundesliga

Die Juniorenfahrer bestritten am Wochenende während der Auensteiner Radsporttage 2 schwere Bundesligarennen. Die Venusberger Einzelstarterin Eva Luca zeigte bei ihren beiden Renneinätzen großen Sport und sicherte sich damit an beiden Tagen wertvolle Zähler in dieser Wertung. Am Sonnabend beendete die Venusbergerin nach 10 gemeisterten Runden (71 km) ihr Rennen auf Platz 20. Am nächsten Tag musste ein schwerer 9,1 km Kurs 9-mal absolviert werden. Hier gelang der RSV-Fahrerin mit Tagesrang 8 ein super Ergebnis.

Onlinekredit bei smava