An alle Lizenzsportler

 

Die für 2022 gültigen Lizenzen sind eingetroffen und können beim Trainer und Vorsitzenden (K. Fischer) nach Voranmeldung abgeholt werden!

 

K. Fischer 

 

Berichte

Di

11

Jan

2022

Freie Presse

Bronze nach großem Kampf

 

Wegen Corona konnten die Radsportler des RSV 54 Venusberg in diesem Winter kaum Rennen im Gelände bestreiten. Trotzdem präsentierten sie sich bei den nationalen Cross-Titelkämpfen in beeindruckender Verfassung.

 

Von Andreas Bauer

 

Luckenwalde - In vielerlei Hinsicht sind die Deutschen Meisterschaften im Cyclo-Cross beeindruckend gewesen. Nicht nur Günter Schabel, der Vizepräsident des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR), sprach von „neuen Dimensionen“. Auch Trainer Klaus Fischer vom RSV 54 Venusberg lobte das Radteam Seidel und die Stadt Luckenwalde als Ausrichter: „Sie haben in monatelanger Vorbereitungsarbeit eine in allen Belangen noch nie vorher gekannte Meisterschaft organisiert.“ Überwältigt war der Erzgebirger womöglich aber auch aufgrund des Abschneidens seiner fünf Schützlinge, von denen einer sogar eine Medaille gewann.

mehr lesen

Sa

08

Jan

2022

Toller Venusberger Auftritt bei ersten nationalen Titelkämpfen 2022

Pepe Albrecht sichert sich nach großem Kampf Bronze

 

Am Wochenende war das brandenburgische Luckenwalde Schauplatz der diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Cyclo-Cross. Die Ausrichter dieser Titelkämpfe, das Radteam Seidel und die Stadt Luckenwalde hatten in monatelanger Vorbereitungsarbeit eine, in allen Belangen noch nie vorher gekannte Meisterschaft organisiert. Die Verantwortlichen des BDR (Vizepräsident G. Schabel) sprachen von neuen Dimensionen, die es so in den zurückliegenden Jahren noch nicht gegeben hatte und dies in der schwierigen Pandemiezeit. Mit einem Gesamtbukett von 150 Tausend € und über 200 freiwillige Helfer sahen alle eine perfekt organisierte Meisterschaft. Der extrem schwere 2,8 km Kurs Rund um die Weinberge, die Fläminghalle und die Flämingtherme forderte von allen Teilnehmer in den 12 verschiedenen Altersklassen das gesamte Können ab. Insbesondere mehrere schwierige Auf- und Abfahrten mit Laufpassagen über die Sandhügel, Brückenüberfahrten, Hindernisse und das technisch anspruchsvolle kurvenreiche Terrain im Zielbereich, brachten alle Sportler an ihre Grenzen.

 

Die 5 RSV-Starter zeigten vor den Augen der am Sonnabend separat angereisten Venusberger Fans eine Klasseleistung und erfüllten die ausgegebenen Zielsetzungen ihres Trainers. Die anvisierte  Medaille konnte durch Pepe Albrecht auch in die Tat umgesetzt werden. 

mehr lesen

Fr

07

Jan

2022

Freie Presse

Quintett bestreitet nationale Titelkämpfe

 

Radsport, Deutsche Meisterschaft Cyclocross: Sportler des RSV Venusberg rechnet sich gute Chancen aus

 

Venusberg - Am Wochenende gibt es im brandenburgischen Luckenwalde den Auftakt zu den Deutschen Meisterschaften der Radsportler im Jahr 2022. „Wir haben uns auf diese Titelkämpfe in vielen speziellen Trainingseinheiten, insbesondere zwischen den Weihnachtsfeiertagen und dem Jahreswechsel, intensiv vorbereitet. Wir wollen ein Wörtchen beim Kampf um die Medaillen mitreden“, so der Trainer des RSV Venusberg, Klaus Fischer.

mehr lesen

Mi

05

Jan

2022

Radsportler bestreiten nationalen Titelkampf im Cyclo-Cross

Venusberger DM-Teilnehmer (v.li. Toni und Pepe Albrecht, Luke Richter, Marie Weidauer, Thomas Weber
Venusberger DM-Teilnehmer (v.li. Toni und Pepe Albrecht, Luke Richter, Marie Weidauer, Thomas Weber

Am Wochenende ist das brandenburgische Luckenwalde Austragungsort der ersten Deutschen Titelkämpfe der Radsportler im Jahre 2022. Der 2,8 km lange anspruchsvolle Kurs „Rund um die Fläminghalle“ bietet den Cross-Sportlern mit Sandpassagen, Wiesenabschnitten Steilanstiegen und Abfahrten alles, was man sich denken kann.

 

Die Venusberger Teilnehmer haben sich auf diese Titelkämpfe in vielen speziellen Trainingseinheiten, insbesondere über die Weihnachtsfeiertage und dem Jahreswechsel intensiv vorbereitet und möchten ein kleines Wörtchen beim Kampf um die zu vergebenen Medaillen mitreden.

mehr lesen

Do

30

Dez

2021

Freie Presse

Dreifacher Goldjubel

 

Als Festtage für den RSV 54 Venusberg hat Trainer Klaus Fischer die Deutschen Bahn-Meisterschaften der Nachwuchs-Radsportler im Juli bezeichnet. Diese Einschätzung hatte viel zu tun mit Colin Rudolph und dessen überaus erfolgreichem Abschneiden. In der Jugend war der 15-jährige Pockauer weder im Sprint noch über 500 Meter zu schlagen. Mit einem weiteren Sieg im Keirin-Wettbewerb machte er schließlich sein Gold-Triple perfekt. „Das war ein sensationeller Auftritt“, lobte Fischer seinen Schützling, dessen Wechsel ans Chemnitzer Sportgymnasium offenbar zusätzliche Früchte trägt. Allerdings gab es auf dem Kölner Holzoval noch weitere Gründe zur Freude, denn auch in den Team-Wettbewerben schnitten die RSV-Akteure stark ab. |anr Foto: Klaus Fischer

Do

30

Dez

2021

Freie Presse

 

Das Erzgebirgssportjahr 2021

 

DAS THEMA: SPEZIELLES AUS SICHT DER REGION

 

Das Erzgebirgssportjahr 2021

Von A(usgelassenheit) bis Z(ermürbtsein) reichte die Spanne, die das zu Ende gehende Jahr für die Sportbegeisterten der Region zu bieten hatte. Einige besondere Momente sollen auf dieser Seite noch einmal in Erinnerung gerufen werden – bedauerlicherweise nicht nur schöne.

 

Von Anna Neef

 

Mi

15

Dez

2021

Freie Presse

Vom Edelhelfer und Pechvogel zum Gesamtsieger

 

Radsport: Pepe Albrecht gewinnt nach zwei vierten Plätzen bei Deutschen Meisterschaften die Bundesligawertung

 

Gehringswalde - Pepe Albrecht, das Radsporttalent aus dem Marcus- Burghardt-Junior-Team des RSV Venusberg, hat am Saisonende noch einmal kräftig zugeschlagen. „Nach Klasseleistungen auf der Straße und im Gelände wurde er leider bei den Saisonhöhepunkten nicht belohnt“, zeigt Trainer Klaus Fischer Mitgefühl. Denn der Gehringswalder landete bei den nationalen Titelkämpfen auf der Straße als Edelhelfer für seinen siegreichen Bruder Toni auf dem undankbarem 4. Rang. „Das gleiche Schicksal widerfuhr ihm bei den deutschen Meisterschaften im Cyclo-Cross. Da verhinderte ein Sturz die hochverdiente Medaille“, so Fischer. Dennoch bekam sein Schützling eine späte Ehrung.

mehr lesen

Di

30

Nov

2021

Freie Presse

Gehringswalder zeigt allen das Hinterrad

 

Radsport, Gunsha-Cross-Challenge: Pepe Albrecht mit großem Vorsprung – Marie Weidauer zweitbestes Mädchen

 

Venusberg - Aufgrund der Absage der Querfeldein-Meisterschaften des Freistaates Sachsen, die am Wochenende in Chemnitz ausgetragen werden sollten, haben sich die Venusberger Crossspezialisten am Sonntag auf einen weiten Weg gemacht. Rund 250 Kilometer waren zurückzulegen, um am Radcross in Lostau nahe Magdeburg teilnehmen zu können. „Die Reisestrapazen haben sich für unsere RSV-Sportler aber gelohnt“, so Trainer Klaus Fischer.

mehr lesen

So

28

Nov

2021

Pepe Albrecht überlegener Sieger in Lostau - RSV-Starter mit ordentlichem Auftritt

Auf Grund der Rennabsage von Chemnitz hatten die Venusberger Cross-Spezialisten am Sonntag einen weiten Anreiseweg zum neuen Austragungsort zurückzulegen (1 Strecke 250 km). Dennoch hatten sich die Reisestrapazen zum 7. Radcross in Lostau (SAH - nahe Magdeburg) für die RSV-Sportler gelohnt. Bei niedrigen Temperaturen (nahe dem Gefrierpunkt), aber ansonsten einem sonnigen Renntag, zeigten die Venusberger Teilnehmer auf dem, mit mehreren Sandpassagen, anspruchsvollem 1,9 km Kurs beim 5. Wertungslauf der GUNSHA Cross Challenge wieder einen ansprechenden Auftritt.

mehr lesen

Mo

22

Nov

2021

Freie Presse

Enkel macht den Trainer-Opa im Gelände stolz

 

In Chemnitz steht bald eine Landesmeisterschaft für die Radsportler an. Die Venusberger scheinen für diesen Höhepunkt der Cross-Saison gut gerüstet.

 

Von Thomas Schmidt

 

Venusberg - Zur Gunsha Cross Challenge, einer mitteldeutschen Rennserie, haben die Venusberger Radsportler diesmal in Thüringen ihre Spuren hinterlassen. In Erfurt hatten sie unlängst einen schnellen, verhältnismäßig flachen, aber dennoch anspruchsvollen Kurs zu bewältigen. Dies taten die Mädchen und Jungen des RSV 54 Venusberg teilweise mit Bravour.

mehr lesen