An alle Lizenzsportler

 

Die für 2022 gültigen Lizenzen sind eingetroffen und können beim Trainer und Vorsitzenden (K. Fischer) nach Voranmeldung abgeholt werden!

 

K. Fischer 

 

Berichte

Fr

24

Jun

2022

Freie Presse

Venusberger vor DM- Generalprobe

 

Radsport: RSV-Aktive bei Klassiker am Start

 

Venusberg - Am Wochenende steht für die Radsportler des RSV Venusberg die Generalprobe für die Deutschen Meisterschaften in Elxleben auf dem Programm. Bei der 51. Austragung des Radklassikers „Rund um Großwaltersdorf“ werden Starter aus mehreren Bundesländern erwartet, die den anspruchsvollen 3-Kilometer-Rundkurs absolvieren. Für den RSV gehen mehrere Aktive an den Start, die sich durchaus Chancen auf eine gute Platzierung ausrechnen.

mehr lesen

Mi

22

Jun

2022

RSV 54 beglückwünscht seine erfolgreichen DM-Teilnehmer

Der Radsportverein 54 Venusberg und das Marcus-Burghardt-Junior-Team beglückwünschen ihre überaus erfolgreichen DM-Teilnehmer - Colin Rudolph, Pepe Albrecht, Oliver Spitzer - zum erfolgreichen Abschneiden bei den diesjährigen Bahn-Titelkämpfen in Kaarst-Büttgen.

 

 

mehr lesen

Di

21

Jun

2022

Freie Presse

RSV-Trainer: „Sensationeller Auftritt“

 

Die Venusberger Radsportler haben ihre Farben bei den Deutschen Meisterschaften würdig vertreten. Sie kehrten mit zwei Titeln im Gepäck zurück.

 

mehr lesen

Mo

20

Jun

2022

Wochenendübersicht

Foto: der Mann des Wochenendes- Toni Albrecht
Foto: der Mann des Wochenendes- Toni Albrecht

Hitzeschlacht in Fremdiswalde und Leisnig

 

Am Wochenende galt es für die Radsportler bei extremer Hitze (Sa. 33 °C, So. 37 °C) bei den 2 Straßenrennen „Rund um das Muldental (Fremdiswalde), sowie bei „Rund um den Mildenstein“ (Leisnig) Schwerstarbeit zu verrichten.

 

Bei den Vorbereitungsrennen für die in Kürze anstehende Straßen-DM ließ Toni Albrecht mit 2 überlegenen Siegen Aufwärtstrend erkennen.

 

Allen RSV-Teilnehmern, die diese Extrembedingungen meisterten, Respekt und Anerkennung!

Mo

20

Jun

2022

Sächsische Zeitung

Radsportler trotzen der Hitze

 

Etwa 160 Starter sind beim ersten Radrennen in Leisnig dabei. Wird es eine zweite Auflage geben?

 

Von Frank Korn

Sein Vorsprung ist groß genug. Dennoch zieht Toni Albrecht vom RSV 54 Venusberg zum Endspurt an, gibt noch einmal alles.

 

Kurz nach dem Ziel lässt der 17-Jährige im Schatten sein Rennrad zu Boden gleiten und setzt sich auf den Boden. Wenig später kommt sein Trainer Klaus Fischer und bringt eine Wasserflasche mit. Bei 36 Grad im Schatten eine willkommene Erfrischung.

 

Toni Albrecht war einer von etwa 160 jungen Radsportlern, die beim Nachwuchsrennen „Rund um Mildenstein“ in Leisnig dabei waren. „Ich habe das Rennen zur Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft genutzt“, sagt der Sieger von Leisnig. Sein Trainer fügt an, dass er im vergangenen Jahr den Meistetitel holen konnte.

mehr lesen

Sa

18

Jun

2022

Überlegener Tageserfolg für Toni Albrecht in Leisnig

Bei der 1. Austragung von „Rund um den Mildenstein“ wartete auf die Aktiven aus mehreren Bundesländern bei extremer Hitze (37 °C) ein überaus anspruchsvoller, mehrfach zu meisternder 5 km Kurs. So hatten die Teilnehmer kurvenreiche Steilabfahrten, einen 1,5 km langen Anstieg und Pflasterabschnitte am Anstieg und am Ziel zu meistern.

 

Der überragende Protagonist war an diesem Tage erneut der Spitzenathlet aus dem Marcus-Burghardt-Junior-Team, Toni Albrecht. Bereits nach 2 absolvierten Runden bildete sich eine 7 köpfige Spitzengruppe mit T. Albrecht. Nach 2 weiteren Runden bestand die Spitze nur noch aus 2 Fahrern (mit Albrecht). Der RSV-Fahrer lies in der 5. Runde seine Begleiter am Berg stehen und absolvierte die verbliebenen 11 Runden als Solist. 

mehr lesen

Sa

18

Jun

2022

Gute RSV-Ergebnisse in Fremdiswalde mit Sieg gekrönt

Am Sonnabend war Fremdiswalde (Nahe Grimma) Austragungsort des Klassikers „Rund um das Muldental“. Bei hochsommerlichen Temperaturen (33 °C) wartete auf die Teilnehmer aus mehreren Bundesländern auf dem sehr windanfälligem, welligem 9 km Kurs keine leichte Aufgabe. Die 6 ins Rennen gegangenen RSV-Akteure zeigten hierbei eine respektvolle Leistung.

 

Im riesigen Teilnehmerfeld des, gemeinsam über 7 Runden gestarteten Wettbewerbes der Junioren und Senioren, zeigte Toni Albrecht einen super Auftritt. Ihm gelang es, sich schon frühzeitig gemeinsam mit dem Seniorenfahrer Höhn (aus Rheinland-Pfalz) vom Feld abzusetzen.

mehr lesen

Fr

17

Jun

2022

Freie Presse

Glänzende Ausbeute

 

Radsport: Venusberger sammeln Medaillen

 

Venusberg - Erneut sind Fahrer des RSV Venusberg bei nationalen Titelkämpfen aufs Podium gefahren. Bei den Bahnmeisterschaften in Kaarst-Büttgen sicherte sich Pepe Albrecht mit dem Sachsen-Vierer Gold und damit den Meistertitel in der Mannschaftsverfolgung über 3000 Meter. Im Finale bezwangen die Sachsen die Auswahl des Gastgebers aus Nordrhein-Westfalen. Über die Distanz von 4000 Metern sicherte sich Oliver Spitzer mit dem Team Projekt 2024 die Silbermedaille.

mehr lesen

Mi

15

Jun

2022

Freie Presse

RSV-Fahrer trotzt Sturz und Material

 

RADSPORT

 

Venusberg - Einen ansprechenden Auftritt hat Nationalfahrer Toni Albrecht bei der 34. Austragung des Trofeo, der in Deutschland größten Junioren-Rundfahrt im Saarland, abgeliefert. Der Erzgebirger absolvierte die internationale Rundfahrt im Team Thüringen und erreichte im Feld der 138 Teilnehmer aus 18 Nationen den 44. Platz. Vor allem beim Zeitfahren überzeugte Albrecht und steigerte seine Zeiten gegenüber den letzten Rundfahrten enorm. Aber nicht alles lief glatt: Nach einem Sturz kämpfte er mit Blessuren und musste die letzte Etappe mit einem Ersatzrad fahren, dieses wegen Mängeln aber erneut wechseln. Dadurch verlor er wertvolle Zeit in der Gesamtwertung. |kfis

Di

14

Jun

2022

Super Bahn-DM für Venusberger Radsport mit 5 Medaillen gekrönt

In der vergangenen Woche (Dienstag - Sonntag) war die Radrennbahn in Kaarst-Büttgen Austragungsort der diesjährigen Bahntitelkämpfe. Durch 3 Akteuren aus dem Marcus-Burghardt-Junior-Team (Colin Rudolph, Pepe Albrecht, Oliver Spitzer) wurden die Venusberger Farben bei diesen nationalen Titelkämpfen vertreten. Mit 5 erkämpften Medaillen (drunter 2 Meistertiteln) gelang dem RSV-Trio wieder ein sensationeller Auftritt.

 

Mit der Verteidigung seiner 3 Titel aus dem Vorjahr in den Kurzzeitdisziplinen (500 m, Sprint, Keirin) stand Colin Rudolph vor einer riesigen Herausforderung. Doch der Venusberger meisterde diese große Aufgabe mit Bravour. Am Ende stand für den sympathischen Erzgebürger ein Meistertitel und 2-mal Silber zu Buche.

 

Bereits am 1. Tage seines Auftrittes bei diesem nationalen Championat zeigte Colin Rudolph seine Klasse. In einer super Zeit von 32,7 Sek. raste das Ausnahmetalent über die 500 m Zeitfahrstrecke zu Gold. Damit gelang ihm die 1. erfolgreiche Titelverteidigung! 

mehr lesen