Berichte

Di

22

Sep

2020

Freie Presse

Am Berg nicht zu schla­gen

 

Ei­nen na­tio­na­len Meis­ter­ti­tel hat Mo­ritz Kret­schy dem RSV 54 Ve­nus­berg beschert. Der Rad­sport­ler aus Ge­len­au wur­de bei den Ju­nio­ren-Ti­tel­kämp­fen im sauer­län­di­schen Wen­holt­hau­sen Deutscher Berg­meis­ter. „Er zeig­te an den An­stie­gen Här­te und mach­te auch auf den Ab­fahr­ten im­mer wert­vol­len Boden gut“, be­rich­tet Trai­ner Klaus Fischer. Im Fi­na­le ließ sich Kret­schy auch von Krämp­fen nicht be­ir­ren und zog noch an sei­nem letz­ten Kontrahenten vor­bei. kfis FO­TO: VER­EIN

Di

22

Sep

2020

Freie Presse

Ge­le­nau­er fährt Berg­meis­ter-Ti­tel ein

 

GE­LEN­AU - Mo­ritz Kret­schy ist Deut­scher Meis­ter im Berg­fah­ren. Der Ge­le­nau­er (Fo­to), der für das Venus­ber­ger Mar­cus-Burg­hardt-Ju­ni­or-Team in die Pe­da­le tritt, si­cher­te sich den Ti­tel am Sams­tag in Wen­holt­hau­sen. Im Sauer­land wa­ren mit ihm weitere 126 Ju­nio­ren an­ge­tre­ten.

 

„Als das Ren­nen 9 Uhr ge­star­tet wur­de, muss­ten die Teil­neh­mer, dar­un­ter ei­ni­ge aus dem Aus­land, mit emp­find­li­cher Küh­le von et­wa drei Grad Cel­si­us auf die acht schwe­ren Run­den ge­hen“, so Ve­nus­bergs Trai­ner Klaus Fi­scher. 

mehr lesen

Mo

21

Sep

2020

Freie Presse

Bahn-Ti­tel für Eu­fe­mia Schmie­der

 

LEIP­ZIG/VE­NUS­BERG - Mit de­zi­mier­tem Auf­ge­bot sind die Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg in Leip­zig zum zwei­ten Teil der dies­jäh­ri­gen sächsi­schen Bahn­ti­tel­kämp­fe an­ge­tre­ten. Nach dem über­aus erfolgreichen Auf­tritt im April auf der Chem­nit­zer Bahn muss­ten dies­mal fünf er­krank­te Fah­rer pas­sen, dar­un­ter drei Me­dail­len­kan­di­da­ten. „Da­mit war un­ser Ziel mit zwei Po­dest­plät­zen sehr nied­rig ge­setzt“, sagt Trai­ner Klaus Fi­scher, der sich am En­de den­noch freu­en konn­te.

 

Zu meis­tern wa­ren die Dis­zi­pli­nen des Om­ni­ums, be­stehend aus Scratch, Aus­schei­dungs­fah­ren, Tem­po­r­un­den und Punk­te­fah­ren. In der Altersklasse U 13 ging Eu­fe­mia Schmie­der nach ih­ren gu­ten Er­geb­nis­sen von Chem­nitz als Füh­ren­de in die Wett­be­wer­be. „Ihr ge­lang es auch an die­sem Tag, drei Ein­zel­dis­zi­pli­nen für sich zu ent­schei­den und sich da­mit über­le­gen die Gold­me­dail­le und den Meis­ter­ti­tel zu si­chern“, be­rich­tet Fischer.

mehr lesen

Sa

19

Sep

2020

Colin Rudolph gewinnt Sprinter - Cup in Cottbus

Am Wochenende vertrat RSV-Akteur Colin Rudolph beim Sprinter-Cup in Cottbus die Venusberger Farben.

 

Am Sonnabend gewann der talentierte Sprinter die 250 m und 300 m stehend und belegte über die 500 m Zeitfahrstrecke Rang 3.

 

Am Sonntag ging dann das klassische Sprintturnier über die Bühne. Rudolph gewann die Vor- und Zwischenläufe und setzte sich auch im Finale durch. Damit ein weiterer Sieg, in dieser, für ihn neuen Disziplin.

mehr lesen

Sa

19

Sep

2020

Moritz Kretschy wird Deutscher Bergmeister 2020

Das Marcus - Burghardt - Junior - Team und der RSV 54 Venusberg konnten sich am Sonnabend über einen weiteren Deutschen Meistertitel freuen.

 

Im sauerländischen  Wenholthausen wurde innerhalb der Radbundesliga in der Juniorenklasse der Deutsche Bergmeister 2020 ermittelt. Als das Rennen um 9:00 Uhr gestartet wurde, mussten das große Feld (darunter auch einige ausländische Teilnehmer) mit empfindlicher Kühle (3 ° C) die 8 schweren Runden (96 km) in Angriff nehmen, ehe dann das Thermometer rasch auf 20 ° C kletterte.

mehr lesen

Sa

19

Sep

2020

Venusberger Radsportler mit 3 Medaillen bei Bahnmeisterschaft in Leipzig

Am Sonnabend wurde in Leipzig der 2.Teil der diesjährigen sächsischen Bahntitelkämpfe durchgeführt. Nach dem überaus erfolgreichen Auftritt von Chemnitz (April) musste das Venusberger Team in Leipzig auf 5 erkrankte Fahrer (darunter 3 potenzielle Medaillenkandidaten - Findeisen, Rudolph, P. Albrecht) verzichten. Damit war die Zielsetzung mit 2 zu erreichenden Medaillen sehr niedrig gesetzt.

 

An diesem Tage standen die, für das Omnium gewerteten Massendisziplienen (Scratch, Ausscheidungsfahren, Temporunden, Punktefahren), auf dem Programm.

mehr lesen

Mi

16

Sep

2020

RSV-Nachwuchs mit starkem Auftritt auf der Bahn

Den Sportlern des Marcus-Burghardt Junior Teams gelang auch am Mittwoch auf der Chemnitzer Radrennbahn bei 4. Wertungslauf um den „Pokal der Oberbürgermeisterin“ wieder ein toller Aufritt. Bei herrlichen Rennwetter mussten die Venusberger auf Grund von Krankheit mehrerer Sportler mit einem Schrumpfaufgebot den Omniums - Wettbewerb (500 m Zeitfahren, Punktefahren) in Angriff nehmen. Die ins Rennen gegangenen Fahrer trumpften dennoch wieder ordentlich auf.

 

Im Wettbewerb der AK U 13 überzeugte Eufemia Schmieder mit Platz 2 (500 m) und den Sieg im 21 Runden Punktefahren und setzte sich gegen die Jungen eindrucksvoll durch. Damit am Ende der Sieg im 4. Wertungslauf.

mehr lesen

Mi

16

Sep

2020

Freie Presse

Bei Ge­gen­wind Rang 20 be­legt

 

VE­NUS­BERG - Im nie­der­säch­si­schen Lan­gen­ha­gen ha­ben 100 U17-Rad­sport­ler um die Me­dail­len der Deut­schen Ju­gend-Meister­schaft im Ein­zel­zeit­fah­ren ge­kämpft. Auf der 10,4 Kilometer lan­gen Stre­cke muss­te da­bei auch Ma­gnus Find­ei­sen vom RSV 54 Ve­nus­berg mit schwie­ri­gen Wind­ver­hält­nis­sen zurechtkom­men. „Spe­zi­ell auf dem Hin­weg zum Wen­de­punkt muss­ten die Sport­ler mit stark böi­gem Ge­gen­wind kämp­fen. Aufgrund des herr­schen­den Rü­cken­win­des, der im zwei­ten Teil herrsch­te, wa­ren die groß ge­wach­se­nen Sport­ler im Vor­teil“, berich­tet Trai­ner Klaus Fi­scher. Mit durch­schnitt­lich 43 km/h erreich­te sein Schütz­ling un­ter die­sen schwie­ri­gen Be­din­gun­gen in 14:35 Mi­nu­ten das Ziel. „Ei­ne an­spre­chen­de Zeit“, sagt Fischer, der da­her auch den 20. Rang von Find­ei­sen als „ordentlich“ be­zeich­ne­te. Der grip­pal an­ge­schla­ge­ne zwei­te RSV-Ver­tre­ter Fa­brice Scheff­ler be­leg­te in 16:08 Mi­nu­ten den 90. Rang. kfis

Di

15

Sep

2020

Freie Presse

Sprint­stär­ke wird be­lohnt

 

Über ei­nen Ta­ges­sieg durf­te sich Co­lin Ru­dolph (r.) beim 23. Spar­kas­sen-Cup in Zwi­ckau freu­en. Der Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg hat­te im Ren­nen der Schü­ler nach 15 Run­den die meis­ten Punk­te auf sei­nem Kon­to, auch Pe­pe Albrecht (l.) er­klomm als Drit­ter das Podest. Mit Mo­ritz Kret­schy (Ju­nio­ren) und To­ni Al­brecht (U 17) stell­te der RSV noch zwei wei­te­re sou­ve­rä­ne Tagessieger. Mit ih­ren Bron­zerän­gen kom­plet­tier­ten Eu­fe­mia Schmie­der (U 13) und Tho­mas We­ber (U 17) die Medail­len­samm­lung des Mar­cus-Burghardt-Nach­wuchs-Teams. kfis FOTO: VER­EIN

mehr lesen

Sa

12

Sep

2020

Gebrüder Albrecht mit 2 Medaillen bei Mitteldeutscher MTB-Meisterschaft

Nach Ihren Triumphen vom Sonnabend beim Sparkassen - Cup in Zwickau standen Pepe und Toni Albrecht einen Tag später bei der Mitteldeutschen MTB-Meisterschaft im thüringischen Bad Tabarz am Start. Auf einem technisch anspruchsvollen Kurs am Datenberg waren in allen AK ordentliche Starterfelder im Kampf um die Medaillen am Start.

mehr lesen
Onlinekredit bei smava