Presse

Di

17

Jul

2018

Freie Presse

Erz­ge­bir­ger be­ju­beln ers­ten Män­ner­ti­tel

 

Sil­ber im Ein­zel, Gold mit der Mann­schaft: Für den Ve­nus­ber­ger Rad­sport­ler Fe­lix Groß hätten die na­tio­na­len Ti­tel­kämp­fe kaum besser lau­fen kön­nen.

 

VON THO­MAS SCHMIDT

 

DU­DEN­HO­FEN - Die 132. Deut­sche Bahn­meis­ter­schaft wird den Ve­nus­ber­ger Radsportlern in gu­ter Er­in­ne­rung blei­ben. Zwar lief es in den Schü­ler- und Jugendklassen nicht op­ti­mal, da­für aber bei den Män­nern für Fe­lix Groß. Der 19-Jäh­ri­ge trumpf­te im Team Hei­zo­mat rad-net.de in Du­den­ho­fen mäch­tig auf. „Wir sind stolz“, berich­tet der Trai­ner des RSV Ve­nus­berg, Klaus Fi­scher. Sein Schütz­ling hat­te auf dem 250-Me­ter-Ze­men­to­val be­reits in der Ei­ner-Ver­fol­gung über 4000 Me­ter ei­ne über­aus star­ke Leis­tung ge­zeigt. „Er fuhr nach 4:26 Mi­nu­ten als Zweit­schnells­ter ins Fi­na­le. Dort muss­te Fe­lix zwar dem al­ten und neu­en Meis­ter Do­me­nic Wein­stein den Vor­tritt las­sen. Den­noch, Sil­ber ist ei­ne Rie­sen­über­ra­schung“, so Fi­scher, der zu­gleich den Dop­pel­sieg von Hei­zo­mat rad-net.de wür­dig­te.

mehr lesen

Fr

06

Jul

2018

Freie Presse

Har­te Etap­pen die­nen als Vor­be­rei­tung

 

Auf gu­te Er­geb­nis­se hof­fen die Ve­nus­ber­ger Rad­sport­ler kom­men­de Wo­che bei der Deutschen Bahn-Meis­ter­schaft. Um bes­tens ge­rüs­tet zu sein, gab es ei­ne in­ten­si­ve Vorbe­rei­tung in­klu­si­ve Rund­fahrt.

 

VON AN­DRE­AS BAU­ER

 

VE­NUS­BERG - Auf den Rad­renn­bah­nen von Chem­nitz, Ge­ra und Er­furt ha­ben die Radsport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg in die­ser Wo­che ein har­tes Trai­nings­pro­gramm abgespult, um sich auf die Deut­schen Bahn-Meis­ter­schaf­ten vor­zu­be­rei­ten. Für die Titel­kämp­fe, die am Mitt­woch in Du­den­ho­fen (Rhein­land-Pfalz) be­gin­nen, folgt an diesem Wo­chen­en­de der Fein­schliff. „Wir wer­den noch ein paar spe­zi­el­le Straßenkilometer zu­rück­le­gen“, kün­digt Trai­ner Klaus Fi­scher an.

mehr lesen

Do

05

Jul

2018

Freie Presse

Ju­bi­lä­ums­schlei­fe für Sach­sens Edel­hel­fer

 

Der ge­bür­ti­ge Zscho­pau­er Mar­cus Burghardt nimmt sei­ne zehn­te Tour in An­griff. Schon in der Vor­be­rei­tung mach­te der Rad­pro­fi ei­nen sei­ner größten För­de­rer glück­lich.

 

VON THO­MAS PREN­ZEL

 

SA­MER­BERG - Am Diens­tag muss­te Mar­cus Burg­hardt in sei­ner Wahl­hei­mat Sa­mer­berg bei Ro­sen­heim das tun, was er gar nicht ger­ne macht, ihm aber immer wie­der nicht er­spart bleibt: sich von sei­ner Fa­mi­lie ver­ab­schie­den. Der Rad­pro­fi ist fast das gan­ze Jahr rund um den Erd­ball un­ter­wegs. Rund 30.000 Ki­lo­me­ter absolviert der ge­bür­ti­ge Zscho­pau­er pro Saison im Renn­sat­tel. Wenn al­les gut geht, kom­men bis zum 29. Ju­li 3329 Ki­lo­me­ter durch Frank­reich da­zu. Dann könn­te der Erzge­bir­ger, der ver­gan­ge­nen Sams­tag bei den Meis­ter­schaf­ten in Ein­hau­sen sei­nen 35. Ge­burts­tag fei­er­te, das zehn­te Mal auf die Pariser Champs-Élysées ein­bie­gen. „Dann wer­den mich mei­ne zwei Töch­ter und mei­ne Frau in Emp­fang neh­men. Für mich ist das Tour-Ju­bi­lä­um et­was ganz Be­son­de­res. Davon hät­te ich als Bub, als ich in Ve­nus­berg bei Klaus Fi­scher mit Rad­sport be­gon­nen habe, nicht zu träu­men ge­wagt“, schwärmt der Pro­fi.

mehr lesen

Mi

06

Jun

2018

Freie Presse

Be­ein­dru­cken­de Bi­lanz auf der Bahn

 

Ve­nus­bergs Rad­sport­ler ha­ben bei der Lan­des­meis­ter­schaft ab­ge­räumt. Sie schaff­ten das Zwei­ein­halb­fa­che der Zielstel­lung.

 

VON THO­MAS SCHMIDT

LEIP­ZIG - Bei den säch­si­schen Ti­tel­kämp­fen im Bahn­rad­sport ha­ben die Teil­neh­mer des RSV Ve­nus­berg über­rascht. „Auf dem Oval in Leip­zig zeig­ten sie ei­nen über­wäl­ti­gen­den Auf­tritt“, lob­te Trai­ner Klaus Fi­scher. Trotz teils hef­ti­gen Win­des, der nicht al­len Teilnehmern die glei­chen Be­din­gun­gen be­scher­te, zahl­te sich am Sonn­abend der gro­ße Vorberei­tungs­auf­wand der Erz­ge­bir­ger mehr als aus. „Die Ziel­stel­lung von fünf Podestplät­zen wur­de deut­lich über­bo­ten. Denn nach ei­nem an­stren­gen­den Wettkampftag sind wir mit zwölf Me­dail­len im Ge­päck nach Hau­se ge­reist. Ein Drit­tel da­von wa­ren gol­de­ne“, so Fischer.

mehr lesen

Di

05

Jun

2018

Freie Presse

Zwei Ve­nus­ber­ger ent­ei­len dem Feld

 

LAM­PERTS­WAL­DE - Zwei Sie­ge ha­ben die Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg bei der 6. Auf­la­ge des Stra­ßen­ren­nens „Rund um Lam­perts­wal­de“ ge­fei­ert. Auf dem zehn Ki­lo­me­ter lan­gen Flach­kurs in der Nä­he von Rie­sa, der mehr­fach zu be­wäl­ti­gen war, konn­ten sich die Erz­ge­bir­ger ge­gen Kon­kur­renz aus mehre­ren Bun­des­län­dern be­haup­ten. Im Wett­be­werb der U 13 sprin­te­te Co­lin Ru­dolph laut Trai­ner Klaus Fi­scher „mit ei­nem ham­mer­har­ten An­tritt“ auf Platz 1. Ze­no Win­ter (8.), Gi­an­na Schmie­der (13.) und Bru­no Behr (21.) hiel­ten auch gut mit. Ju­gend-Fah­rer Ma­ri­us Hof­mann si­cher­te dem RSV die zwei­te Gold­me­dail­le. Hin­ter ihm er­reich­ten Oli­ver Spit­zer (18.), Ma­ria For­kel (28.) und Gio­van­ni Schmie­der (30.) das Ziel. Ei­nen weite­ren Po­di­ums­platz si­cher­te sich im Je­der­mann­ren­nen nach zehn Run­den Lars Bröd­ner als Drit­ter. Ro­bin Wag­ler ver­trat die RSV-Far­ben beim 64. Lich­ter­fel­der Rund­stre­cken­ren­nen (51 km) , wo er Vier­ter wur­de. (kfis)

Di

29

Mai

2018

Freie Presse

Ve­nus­ber­ger glänzt mit Rang 8

 

KAR­BACH - Im Rah­men der 31. Main- Spes­sart-Rund­fahrt sind im bay­ri­schen Kar­bach Punk­te für die Rad­sport-Bun­des­li­ga und die na­tio­na­le Bes­ten­lis­te ver­ge­ben wor­den. Auf ei­nem schwierigen 17,3-Ki­lo­me­ter-Kurs, der vier­mal zu be­wäl­ti­gen war, glän­ze Mo­ritz Kret­s­chy (RSV 54 Ve­nus­berg) mit Rang 8 in der Ju­gend. Bei den Frau­en (6 Run­den) über­zeug­te Eva Lu­ca als Elf­te. Sie über­nahm mit ih­rem Team Ma­xx-so­lar die Gesamt­füh­rung der Renn­se­rie. Bei den Ju­nio­rin­nen (4 Run­den) zer­stör­te ein Ket­ten­de­fekt früh die Hoff­nun­gen von Ma­ria For­kel auf ei­ne vor­de­re Plat­zie­rung. „Den­noch war Rang 16 für sie am En­de ein or­dent­li­ches Er­geb­nis“, sagt Trai­ner Klaus Fi­scher. Auch Ro­bin Wag­ler zeig­te in Bay­ern bei sei­nem zwei­ten Auf­tritt in der Ju­nio­ren-Bun­des­li­ga als 19. ei­ne recht re­spek­ta­ble Leistung. (kfis)

Di

29

Mai

2018

Freie Presse

Er­fol­ge an zwei ver­schie­de­nen Or­ten

Rad­sport: Erz­ge­bir­ger prä­sen­tie­ren sich in Chem­nitz und Groß­wal­ters­dorf in Form

 

VE­NUS­BERG - Die Rad­sport­ler ha­ben an ver­schie­de­nen Or­ten ihr Kön­nen un­ter Beweis stel­len kön­nen – bei den 27. Chem­nit­zer Rad­sport­ta­gen und beim 47. Ren­nen „Rund um Groß­wal­ters­dorf“. In bei­den Ver­an­stal­tun­gen gab es Sie­ge zu fei­ern.

 

mehr lesen

Di

22

Mai

2018

Freie Presse

Neu­zu­gang glänzt im Zeit­fah­ren

 

Rad­sport: Oli­ver Spit­zer Drit­ter bei BDR-Sich­tung

 

MAG­DA­LA/ER­FURT - Vol­ler Stolz hält Klaus Fi­scher fest: „Nach Mar­cus Burg­hardt und Fe­lix Groß be­sitzt der RSV 54 Ve­nus­berg nun ei­nen weite­ren tol­len Ath­le­ten im Kampf ge­gen die Uhr.“ Zu die­ser Aus­sa­ge ließ sich der Trai­ner am Sams­tag nach dem BDR-Sich­tungs­ren­nen im thü­rin­gi­schen Mag­da­la hin­rei­ßen, wo der Zwi­ckau­er Neu­zu­gang Oli­ver Spit­zer das elf Ki­lo­me­ter lan­ge Zeit­fah­ren in 15:18 Mi­nu­ten meis­ter­te. Un­ter den 100 U-17-Teil­neh­mern wur­de er da­mit Drit­ter – zu Platz 2 fehl­te nur ei­ne Se­kun­de. Laut Fi­scher schlu­gen sich aber auch Mo­ritz Kret­s­chy (9.), Ma­ri­us Hof­mann (23.) so­wie Gio­van­ni Schmie­der (32.) ge­gen die star­ke Kon­kur­renz und den hef­ti­gen Wind tap­fer.

 

Am Sonn­tag ging es dann beim Stra­ßen­ren­nen des RSC Er­furt in Töttel­städt er­neut um Zäh­ler in der deut­schen Bes­ten­lis­te. „Hier­bei gab es auf der wel­li­gen 10-Ki­lo­me­ter-Run­de je­doch wie­der er­heb­li­che organi­sa­to­ri­sche Pro­ble­me, ver­bun­den mit gro­ßen Sicherheitsproblemen für die Teil­neh­mer“, be­rich­tet Fi­scher. So behinder­ten vie­le nicht zum Ren­nen ge­hö­ren­den Fahr­zeu­ge das Feld auf der stark ab­fal­len­den Ziel­ge­ra­den. „Für die jün­ge­ren Fah­rer sind das ei­gent­lich un­zu­mut­ba­re Be­din­gun­gen“, so der Trai­ner. Den­noch schnit­ten sei­ne Schütz­lin­ge vor al­lem in den un­te­ren Al­ters­klas­sen aus­ge­zeich­net ab.

 

Wäh­rend sich die Ju­gend-Ak­teu­re Kret­s­chy (32.), Schmie­der (53.), Hof­mann (66.) und Spit­zer Platz (67.) auf­grund der schwie­ri­gen Be­din­gun­gen zu­rück­hiel­ten, setz­ten sich in der U 13 Ze­no Win­ter und Co­lin Ru­dolph schon früh­zei­tig vom Feld ab. Im Fi­na­le sprinte­ten sie auf die Rän­ge 2 und 3. Pe­pe Al­brecht (17.) und Bru­no Behr (35.) hiel­ten gut mit. Im Schü­ler­be­reich über­zeug­te To­ni Al­brecht als Fünf­ter. Noch bes­ser lief es für Euf­e­mia Schmie­der (2./U 11) und Gi­an­na Schmie­der (3./U 13). Kom­plet­tiert wur­de das RSV-Auf­ge­bot durch Ma­lin Zwintzscher (17.). (kfis)

Mi

16

Mai

2018

Freie Presse

Star­ker Auf­tritt vor­zei­tig be­en­det

 

Die Ve­nus­ber­ger Rad­sport­ler ha­ben am Wo­chen­en­de über­zeugt. Da­bei lief aber nicht al­les nach Plan.

 

VON THO­MAS SCHMIDT

VE­NUS­BERG - Ei­ne Mi­schung aus Ju­bel und Ent­täu­schung bis hin zu ei­nem Wettkampfabbruch ha­ben die Rad­sport­ler des RSV Ve­nus­berg am Wo­chen­en­de miterleben müs­sen. An­ge­sichts ei­nes schwe­ren Stur­zes ge­rie­ten spe­zi­ell im Berg­ren­nen der Frau­en die Re­sul­ta­te in den Hin­ter­grund. Auf ei­nem 7,3 Ki­lo­me­ter lan­gen Kurs sollten die Da­men elf­mal, die Ju­nio­rin­nen neun­mal den Lan­gen­ba­cher An­stieg bezwingen, um die deut­schen Berg­meis­te­rin­nen zu er­mit­teln.

mehr lesen

Di

15

Mai

2018

Freie Presse

In­ter­na­tio­nal be­haup­tet

 

Rad­sport: RSV-Star­ter hal­ten ge­gen Kon­kur­renz mit

 

VE­NUS­BERG - Der Rad­sport­ver­ein Venus­berg hat am Wo­chen­en­de sei­ne Fah­rer Mo­ritz Kret­s­chy, Oli­ver Spit­zer und Gio­van­ni Schmie­der zur 20. Auf­la­ge der In­ter­na­tio­na­len TMP-Tour in und um Go­tha ge­gen 150 Teil­neh­mer von 27 Mann­schaf­ten an­tre­ten las­sen. Bei schwül­war­men Tem­pe­ra­tu­ren behaupteten sie sich ge­gen zahl­rei­che re­gio­na­le deut­sche Teams, Mannschaften aus Bel­gi­en so­wie Auswahl­teams aus Po­len, Bel­gi­en, Lu­xem­burg, Ös­ter­reich, Ita­li­en und den Niederlanden. Der jüngst zum Lan­des­meis­ter ge­kür­te Mo­ritz Kret­s­chy be­leg­te am En­de den elf­ten Rang. Die bei­den noch in der vo­ri­gen Wo­che von Stür­zen be­trof­fe­nen Akteure Spit­zer und Schmie­der er­füll­ten laut RSV-Chef­trai­ner Klaus Fi­scher eben­falls ihre Ziel­vor­ga­ben. „Ein 16. Platz für Oli­ver und Rang 40 für Gio­van­ni sind für uns ein ordent­li­ches Ge­samt­er­geb­nis“, so Fi­scher.

 

Nach dem Pro­log zum Er­wär­men am Frei­tag, folg­ten am Sonn­abend mit dem Bergzeitfah­ren und dem Stra­ßen­ren­nen „Rund um Wein­gar­ten“ gleich zwei Etap­pen. Am Sonn­tag fand dann mit „Rund um Fried­rich­ro­da“ die Ab­schluss­etap­pe statt. Wie in vorher­ge­hen­den Jah­ren war das Berg­zeit­fah­ren auch dies­mal aus­schlag­ge­bend für das Ge­samt­re­sul­tat. Die Rund­fahrt wur­de mit ei­nem Mit­tel von knapp 40 Ki­lo­me­tern pro Stun­de ab­sol­viert. (eli)

Di

08

Mai

2018

Freie Presse

Vier Ti­tel zum Sai­son­auf­takt

 

Sach­sens Rad­sport­ler ha­ben um die ersten Ti­tel des Jah­res ge­kämpft. Da­bei über­zeug­ten die Ve­nus­ber­ger in zwei Dis­zi­pli­nen.

 

VON AN­DRE­AS BAU­ER

 

BAH­REN­DORF/REINS­DORF - Für die Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg hat sich die inten­si­ve Vor­be­rei­tung ge­lohnt. Bei den ers­ten bei­den Lan­des­meis­ter­schaf­ten der neu­en Sai­son er­kämpf­ten sie am Wo­chen­en­de 14 Me­dail­len, dar­un­ter 4 Meis­ter­ti­tel. Bei herrlichem Renn­wet­ter über­zeug­ten die Erz­ge­bir­ger so­wohl beim Zeit­fah­ren in Bahrendorf als auch tags dar­auf in Reins­dorf, wo die Ti­tel­kämp­fe im Stra­ßen­fah­ren ausge­tra­gen wird.

mehr lesen

Mo

30

Apr

2018

Freie Presse

Die ma­gi­schen drei Wor­te

Die be­lieb­tes­ten Mäd­chen, Jun­gen und Mann­schaf­ten des Erz­ge­birgs­krei­ses sind bei ei­ner Ga­la im Kul­tur­zen­trum „Gold­ne Son­ne“ ge­wür­digt wor­den. Inner­halb ei­nes ab­wechs­lungs­rei­chen Pro­gramms ge­noss der Nach­wuchs mit Trai­nern, Be­treu­ern und El­tern stimmungs­vol­le Stun­den.

 

VON THO­MAS SCHMIDT (TEXT) UND GE­ORG UL­RICH DOST­MANN (FO­TOS)

SCHNEE­BERG - Lin­da Schu­ma­cher hat et­was ver­passt. Die Sie­ge­rin der Mädchen, die zur Klas­sen­fahrt unterwegs war, hät­te wie al­le an­de­ren si­cher ih­re Freu­de an der Auszeichnungs­fei­er für die be­lieb­tes­ten Sport­ta­len­te des Jah­res 2017 im Erzgebirgs­kreis ge­habt. Für die Skilangläu­fe­rin nahm Gey­ers SSV-Vizeprä­si­dent Joa­chim Star­ke Ur­kun­de und Preis im Emp­fang. Und er wä­re bes­ser auch gleich auf der Büh­ne geblie­ben, um für Mat­ti Ben Bos­se zu ant­wor­ten. Denn es schien, als hät­te es dem Neun­jäh­ri­gen vom Ski­sport­ver­ein Gey­er die Spra­che ver­schla­gen. Die Flie­ge um den Hals wird nicht schuld ge­we­sen sein, eher der gan­ze Tru­bel in der „Gold­nen Son­ne“ zu Schnee­berg. Des­halb ant­wor­te­te der Klei­ne nur mit den für ihn drei ma­gi­schen Wor­ten: „Ski­sprin­gen und Lau­fen.“ So der Kom­bi­nie­rer zum The­ma, was er denn so macht. Um sein gro­ßes Vor­bild Eric Fren­zel an­zu­grei­fen, wie es Mo­dera­to­rin Nan­cy Mel­zer formulier­te, braucht es aber noch Zeit.

 

mehr lesen

Mi

11

Apr

2018

Freie Presse

Auf­takt auf na­tio­na­ler Ebe­ne ge­lingt or­dent­lich

 

Moun­tain­bike: Fah­rer des RSV Ve­nus­berg glän­zen bei Sich­tungs­ren­nen

 

VE­NUS­BERG - Nicht nur auf der Stra­ße über­zeu­gen die Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg, auch im Ge­län­de sind sie zu star­ken Er­geb­nis­sen auf nationa­ler Ebe­ne in der La­ge. Dies hat der ers­te Lauf der bun­des­wei­ten BDR-Nach­wuchs­sich­tung in Hausach (Ba­den) ge­zeigt, wo zu­nächst ein Slalom zu ab­sol­vie­ren war. Ma­gnus Find­ei­sen und Ma­xi­me Glöck­ner belegten hier dank ih­rer fahr­tech­ni­schen Stär­ken die Rän­ge 5 und 13. To­ni Albrecht schlug sich im gro­ßen Teil­neh­mer­feld der Schü­ler als 29. acht­bar. „Da­mit hat­ten al­le un­se­re Star­ter be­reits in der ers­ten Dis­zi­plin Punk­te gesam­melt“, freu­te sich Trai­ner Klaus Fi­scher.

 

Aus den Er­geb­nis­sen des Vor­ta­ges er­gab sich die Start­auf­stel­lung für das Cross-Coun­try-Ren­nen. In der U 15 durf­ten Ma­gnus Find­ei­sen da­her aus Rei­he 1 und To­ni Al­brecht aus Rei­he 6 star­ten. Auf der 500 Me­ter lan­gen Start­ge­ra­den galt es, sich ei­ne gu­te Aus­gangs­po­si­ti­on vor der Sin­gle-Trail-Pas­sa­ge zu er­kämp­fen.

 

 

mehr lesen

Di

10

Apr

2018

Freie Presse

Drei Sie­ge zum Sai­son­auf­takt auf der Stra­ße

 

Rad­sport: Nach­wuchs des RSV 54 Venusberg über­zeugt beim 11. Elbauenren­nen mit sechs Po­dest­plät­zen

 

KLÖ­DEN - Für zahl­rei­che Nach­wuchs-Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg hat das 11. Elbau­en­ren­nen in Klö­den den Sai­son­auf­takt dar­ge­stellt. In der Nä­he von Wit­ten­berg gaben vor al­lem die Ak­ti­ven der Al­ters­klas­sen U 11 und U 13 ei­ne ers­te Kost­pro­be ih­res Kön­nens ab. Auf dem wind­an­fäl­li­gen Kurs mit 4,8 Ki­lo­me­tern Län­ge dreh­ten sie recht er­folg­reich ih­re Run­den. Ob­wohl star­ke Kon­kur­renz aus Bran­den­burg, Ber­lin, Ham­burg, Thü­rin­gen und Sach­sen-An­halt mit am Start stand, stan­den für die Erz­ge­bir­ge fünf Podest­plät­ze zu Bu­che.

mehr lesen

Di

03

Apr

2018

Freie Presse

So­li­der Auf­takt auf Grand-Prix-Kurs

 

Für die Rad­sport­ler aus Ve­nus­berg ist der Sai­son­start auf dem Sach­sen­ring gut ge­lau­fen. Nur an der Tak­tik ha­per­te es noch.

 

VON AN­DRE­AS BAU­ER

 

HO­HEN­STEIN-ERNST­THAL - Wo sonst laut­star­ke Ma­schi­nen über den Asphalt ja­gen, ging es am Os­ter­sonn­abend oh­ne zu­sätz­li­che PS um die Best­zei­ten. Ge­meint ist die Grand-Prix-Stre­cke auf dem Sach­sen­ring, wo zum 66. Mal die Rad­sport­ler zum West­sach­sen-Klas­si­ker an­tra­ten. „Es war wie je­des Jahr. Das Wet­ter zeig­te sich mit Käl­te und Wind eher von sei­ner un­ge­müt­li­chen Sei­te. Da­für wa­ren die Fel­der mit Rad­sport­pro­mi­nenz aus meh­re­ren Bun­des­län­dern sehr gut be­setzt“, be­rich­tet Trai­ner Klaus Fi­scher vom RSV 54 Ve­nus­berg. Zu den mehr als 400 Teil­neh­mern ge­hör­ten auch ei­ni­ge sei­ner Schütz­lin­ge, die dem Coach zu­fol­ge „an­spre­chen­de Er­geb­nis­se“ zum Auf­takt lie­fer­ten.

mehr lesen

Di

06

Mär

2018

Freie Presse

Jun­ger Sach­se to­tal auf Olym­pia fi­xiert

 

Der Leip­zi­ger Fe­lix Groß zeig­te bei sei­nem WM-De­büt fa­mo­se Leis­tun­gen im Verfolgerbereich. Ei­ne be­son­de­re Be­zie­hung hat er auch zum Erz­ge­bir­ge.

 

VON MAR­TI­NA MAR­TIN

 

APEL­DOORN - „Ir­gend­wann wer­de ich mir auch ein­mal die­ses Re­gen­bo­gen­tri­kot überstrei­fen“, mein­te Fe­lix Groß, wäh­rend er ei­ne der Sie­ger­eh­run­gen in der Fah­rer­box bei der Bahn­rad-WM im nie­der­län­di­schen Apel­doorn ver­folg­te, selbst­be­wusst. Da­bei fehl­te bei sei­nen zwei Ein­sät­zen je­weils nur ei­ne Win­zig­keit – und er hät­te schon bei sei­nem WM-De­büt zu­min­dest auf dem Po­dest ge­stan­den. Völ­lig un­er­war­tet gab es die­se Chan­cen in der Ein­zel­ver­fol­gung. Er star­te­te in der Qua­li­fi­ka­ti­on über 4000 Me­ter gleich im zwei­ten Lauf und leg­te mit 4:15,303 Mi­nu­ten ei­ne star­ke Zeit vor, an die vie­le der nach­fol­gen­den Kon­tra­hen­ten nicht her­an­ka­men.

 

mehr lesen
Onlinekredit bei smava