Presse

Di

06

Nov

2018

Freie Presse

Rück­keh­rer krönt tol­len Auf­tritt

 

Nach mo­na­te­lan­ger Ver­let­zungs­pau­se hat sich To­ni Al­brecht ein­drucks­voll zurück­ge­mel­det. Er war nur ei­ner von vie­len star­ken Ve­nus­ber­ger Radsportlern beim 12. Quer­feld­ein-Preis in Ge­lenau.

VON AN­DRE­AS BAU­ER

 

GE­LENAU - Her­aus­for­de­rung mit Bravour ge­meis­tert – so lässt sich der 12. Ge­le­nau­er Quer­feld­ein-Preis für den gast­ge­ben­den RSV 54 Ve­nus­berg gleich in zwei­er­lei Hin­sicht zu­sam­men­fas­sen. Ei­ner­seits über­zeug­te der Ver­ein mit einer per­fek­ten Or­ga­ni­sa­ti­on, an der laut Trai­ner Klaus Fi­scher auch die Gemein­de Ge­lenau und die Rabensteiner Feu­er­wehr ih­ren An­teil hat­ten. An­de­rer­seits fiel bei dem von 40 Hel­fern ab­ge­si­cher­ten Wett­kampf auch die sport­li­che Bi­lanz äu­ßerst po­si­tiv aus. „Sechs Po­dest­plät­ze kön­nen sich wirk­lich se­hen las­sen“, sagt Fi­scher stolz.

mehr lesen

Di

30

Okt

2018

Freie Presse

Bei nied­ri­gen Tem­pe­ra­tu­ren heiß ge­lau­fen

 

Rad­sport: Ve­nus­ber­ger er­kämp­fen fünf Me­dail­len

 

RA­DI­BOR - Nied­ri­ge Tem­pe­ra­tu­ren um die vier Grad Cel­si­us so­wie eini­ge Ket­ten­pro­ble­me ha­ben den Rad­sport­lern des RSV 54 Venusberg in Ra­di­bor na­he Baut­zen zu schaf­fen ge­macht. Den­noch konn­ten die Erz­ge­bir­ger beim vier­ten Lauf der Bio­r­a­cer-Cross-Se­rie fünf Po­dest­plät­ze er­kämp­fen und bli­cken dem an­ste­hen­den Heimrennen am kom­men­den Sonn­tag in Ge­lenau da­her op­ti­mis­tisch ent­ge­gen.

 

Hat­te Ma­gnus Find­ei­sen zu­letzt als Vier­ter et­was Pech ge­habt, so durf­te sich der Ju­gend-Ak­teur des RSV dies­mal freu­en. In überzeugen­der Ma­nier setz­te er sich in der zwei­ten Renn­hälf­te vom Fa­vo­ri­ten aus Schwar­zen­berg ab und fei­er­te deut­lich vor Vereinskolle­ge Axel Hun­ger (9.) den Ta­ges­sieg. Auf Er­folgs­kurs lag im Schü­ler­ren­nen zu­nächst auch Co­lin Ru­dolph. „In der letz­ten Runde sprang ihm je­doch die Ket­te her­un­ter und er büß­te ei­ni­ge Plät­ze ein. In der End­pha­se mach­te er wie­der Bo­den gut und be­leg­te ei­nen tol­len zwei­ten Rang“, be­rich­tet Trai­ner Klaus Fi­scher. Ma­lin Zwintzscher (5.) über­zeug­te als bes­tes Mäd­chen – knapp vor Pe­pe Al­brecht (7.) und Gi­an­na Schmie­der (9.). Lu­ke Rich­ter (12.) wur­de eben­falls von Ket­ten­pro­ble­men aus­ge­bremst.

 

Kom­plet­tiert wur­de die Ve­nus­ber­ger Me­dail­len­samm­lung durch die Ju­nio­ren Gio­van­ni Schmie­der (2.) und Ma­xi­me Glöck­ner (3.) so­wie Ze­no Win­ter, der den Cross­lauf der U 13 ge­wann. Euf­e­mia Schmie­der (5.) wur­de hier als bes­tes Mäd­chen aus­ge­zeich­net. Im weib­li­chen Be­reich über­zeug­te zu­dem Ma­ria For­kel mit Platz 7 bei den Frau­en. Zum RSV-Auf­ge­bot ge­hör­te eben­falls Sten Brück­ner, der das Hob­by­ren­nen als Fünf­ter beende­te. anr/kfis

Di

23

Okt

2018

Freie Presse

Sie­ben Me­dail­len ge­holt

 

Rad­sport: Ve­nus­ber­ger über­zeu­gen im Ge­län­de

 

VE­NUS­BERG - Den Quer­feld­ein-Spezialis­ten ist beim 3. Lauf der Bioracer-Cross-Se­rie ein gu­ter Auf­tritt ge­lun­gen. Bei herr­li­chem Herbst­wet­ter konn­ten in Bor­na am En­de der Wettbewer­be sie­ben Sport­ler des RSV Ve­nus­berg aufs Po­dest klet­tern.

 

Auf dem mit kna­cki­gen Steil­an­stie­gen und -ab­fahr­ten ge­spick­ten Zwei-Kilometer-Kurs „Rund um die Witz­nit­zer Kip­pe“ zeig­ten die RSV-Ak­teu­re tol­len Sport. Im gut be­setz­ten Män­ner­ren­nen über 60 Mi­nu­ten über­rasch­te Ro­bin Wag­ler. Nach ei­nem Blitz­start lag er lan­ge Zeit auf Po­si­ti­on 3, muss­te aber im letz­ten Drit­tel noch zwei Kon­kur­ren­ten pas­sie­ren las­sen.

 

 

mehr lesen

Di

16

Okt

2018

Freie Presse

Ve­nus­ber­ger ho­len vier Me­dail­len im Ge­län­de

 

Rad­sport: Ju­nio­ren ra­gen bei Quer­feld­ein-Ren­nen in Grim­ma her­aus

 

VE­NUS­BERG - Nach sei­nem Sieg zum Auf­takt der Quer­feld­ein-Sai­son in Störm­thal hat Rad­sport­ler Ze­no Win­ter (RSV 54 Ve­nus­berg) beim zwei­ten Lauf der Bio­r­a­cer-Cross-Chal­len­ge er­neut den Sprung aufs Po­dest ge­schafft. In Grim­ma, wo bei gol­de­nem Herbst­wet­ter der 8. Rad­cross im Stadt­wald ausgetra­gen wur­de, er­kämpf­te der U-13-Star­ter als Drit­ter ei­nen von vier Venus­ber­ger Po­dest­plät­zen. Über­zeu­gen konn­te zu­dem Euf­e­mia Schmie­der, die als Vier­te den Po­kal für das bes­te U-13-Mäd­chen in Emp­fang nahm.

 

Wäh­rend in der U 13 zu Fuß ein Cross­lauf be­wäl­tigt wur­de, wa­ren die Vertreter der hö­he­ren Al­ters­klas­sen im Rad­sat­tel ge­for­dert. So auch Ma­lin Zwintzscher, die bei den Schü­le­rin­nen ähn­lich ab­schnitt wie Euf­e­mia Schmie­der. Auch die U-15-Sport­le­rin ver­pass­te mit Rang 4 knapp das Po­dest, er­hielt aber als Trost den Po­kal für das bes­te Er­geb­nis der weib­li­chen Kon­kur­renz. Pe­pe Al­brecht (5.) und die gera­de erst aus der U 13 auf­ge­rück­te Gi­an­na Schmie­der (15.) wa­ren eben­falls in die­ser Al­ters­klas­se am Start.

 

mehr lesen

Mo

08

Okt

2018

Freie Presse

Do­mi­nanz beim Berg­ren­nen

 

Die Rad­fah­rer des RSV Ve­nus­berg haben nach dem Auf­tritt am Rochlitzer Berg gut la­chen. Es regnete zwölf Medail­len.

 

VON ERIC LIND­NER

 

ROCH­LITZ - Die Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg ha­ben auch bei den letz­ten sächsischen Ti­tel­kämp­fen des Jah­res 2018 im Berg­fah­ren ih­re gu­ten Sai­son­leis­tun­gen be­stä­tigt. So er­fuhr sich der RSV 54 und das Mar­cus Burg­hardt Ju­ni­or Team sechs Gold-, fünf Sil­ber- und ei­ne Bron­ze­me­dail­le. „Da­mit konn­ten al­le Er­war­tun­gen von den ein­ge­setz­ten Sport­lern er­füllt wer­den“, sagt Trai­ner Klaus Fi­scher. Bei Tem­pe­ra­tu­ren um die elf Grad, teils stür­mi­schem Wind und kur­zen Re­gen­schau­ern galt es, den 3,8 Kilome­ter lan­gen An­stieg von Sörn­zig hin­auf auf den Roch­lit­zer Berg zum Berg­ho­tel zu be­wäl­ti­gen – bis auf die Al­ters­klas­sen U 11 und U 13 so­gar gleich zwei­mal. Im Wettbewerb der Frau­en, Ju­nio­rin­nen, und weib­li­chen Ju­gend hat­ten drei RSV-Fahrerinnen ei­nen tol­len Auf­tritt.

mehr lesen

Di

25

Sep

2018

Freie Presse

Vi­ze­meis­ter oh­ne Me­dail­le

 

Wind, Re­gen und Käl­te ha­ben den Radsport­lern bei den Deut­schen Meisterschaf­ten im Ein­zel­zeit­fah­ren zu schaf­fen ge­macht. Im niedersächsischen Lan­gen­ha­gen bewältig­te Oli­ver Spit­zer die 10,4 Kilome­ter lan­ge Stre­cke den­noch in 14:25 Mi­nu­ten. Da­mit konn­te er sich über Sil­ber freu­en. „Ihm fehl­ten nur fünf Sekun­den zum Ti­tel“, sagt Trai­ner Klaus Fi­scher, der Ähn­li­ches über Mo­ritz Kret­s­chy zu be­rich­ten hat­te: „Als Vier­ter verpass­te er Bron­ze nur um vier Se­kun­den.“ Al­ler­dings gab es Me­dail­len oh­ne­hin nicht, da die­se fehl­ten. „Ein Skan­dal, den so ei­ne Meis­ter­schaft nicht ver­dient hat“, schimpf­te Fi­scher. Das gu­te Ab­schnei­den, zu dem Ma­ri­us Hof­mann (43.) und Gio­van­ni Schmie-der (63.) bei­tru­gen, be­ru­hig­te ihn et­was. (kfis)

FO­TO: VER­EIN

Mi

19

Sep

2018

Freie Presse

Ve­nus­ber­ger glän­zen auf Lan­des­ebe­ne mit Ti­teln

 

Rad­sport: RSV 54 er­reicht im Kri­te­ri­ums­fah­ren be­ein­dru­cken­de Bi­lanz

 

VON THO­MAS SCHMIDT

VE­NUS­BERG - Die Rad­sport­ler aus dem Erz­ge­bir­ge ha­ben bei den Landestitelkämp­fen im Kri­te­ri­ums­fah­ren ei­nen be­mer­kens­wer­ten Auf­tritt hinge­legt. Die im Tri­kot des RSV 54 Ve­nus­berg an­tre­ten­den Ak­ti­ven demonstrier­ten auf dem an­spruchs­vol­len 1000-Me­ter-Drei­eck in Zwi­ckau-Eckers­bach ih­re der­zeit gu­te Form – mit elf Me­dail­len, dar­un­ter sechs Ti­teln.

 

Un­ter den Mäd­chen glänz­ten Euf­e­mia und Gi­an­na Schmie­der in der U 11 und U 13 so­wie Ma­ria For­kel im Feld der Ju­nio­rin­nen. Mit tol­lem Kampf­geist gewan­nen al­le die Meis­ter­ti­tel, Ma­lin Zwintzscher er­kämpf­te sich mit Sil­ber zudem ih­re ers­te Me­dail­le auf der Stra­ße.

mehr lesen

Mi

12

Sep

2018

Freie Presse

Er­folgs­se­rie in Bay­ern aus­ge­baut

 

VE­NUS­BERG - Rad­sport­ler Oli­ver Spit­zer vom RSV 54 Ve­nus­berg hat sei­ne Er­folgs­se­rie aus­ge­baut. Der säch­si­sche und bay­ri­sche Zeit­fahr­meis­ter fei­er­te in Loi­zen­kir­chen ei­nen wei­te­ren Sieg m Kampf ge­gen die Uhr. Auf der 8,7 Ki­lo­me­ter lan­gen Stre­cke entlang des Vil­stals, die zwei­mal zu ab­sol­vie­ren war, er­reich­te er ei­ne Durch­schnitts­ge­schwin­dig­keit von 44,3 km/h und war da­mit das Maß al­ler Din­ge. Mit knapp ei­ner Mi­nu­te Vor­sprung distanzier­te er die Kon­kur­renz und stell­te in sei­ner Spezialdisziplin er­neut enor­mes Po­ten­zi­al un­ter Be­weis. (kfis)

Di

11

Sep

2018

Freie Presse

Bin­nen 24 Stun­den zwei­mal er­folg­reich

 

Rad­sport: Ma­ri­us Hof­mann vom RSV 54 Venus­berg stellt sei­ne Klas­se un­ter Be­weis

 

VE­NUS­BERG - Auf vier ver­schie­de­nen Rennstre­cken ha­ben die Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg am Wo­chen­en­de Er­fol­ge ge­fei­ert. Her­aus­ra­gen­der Ak­teur war da­bei Ma­ri­us Hof­mann, der gleich zwei Ta­ges­sie­ge fei­ern konn­te.

mehr lesen

Di

04

Sep

2018

Freie Presse

Trio kehrt mit Bron­ze heim

 

Drei Rad­sport­ler des RSV Ve­nus­berg haben mit dem Sach­sen­vie­rer in Genthin die Bron­ze­me­dail­le zur Deutschen Meis­ter­schaft im Mannschafts­fah­ren ge­won­nen. Die Erzge­bir­ger stell­ten mit Mo­ritz Kret­s­chy, Oli­ver Spit­zer und Ma­ri­us Hof­mann drei Vier­tel im Ju­gend­auf­ge­bot des Freistaates, er­gänzt durch den Zwickauer Lenn­art Lein. „Al­le Ver­tre­tun­gen hat­ten auf der zwei­mal zu be­wäl­ti­gen­den 20-Kilome­ter-Stre­cke kei­ne leich­te Auf­ga­be. Die­se Dis­zi­plin gilt oh­ne­hin als die här­tes­te im Rad­sport“, so RSV-Trai­ner Klaus Fi­scher. „Doch un­ser Sach­sen­vie­rer har­mo­nier­te sehr gut und meis­ter­te die­se Auf­ga­be mit Bra­vour.“ Nach den 40 Ki­lo­me­tern er­reich­te er mit 53:56 Mi­nu­ten nicht nur ei­ne Su­per-, son­dern im Feld der 16 Mann­schaf­ten auch die dritt­bes­te Zeit. „Hin­ter den Teams aus Thü­rin­gen und Nord­rhein-West­fa­len freu­ten sich un­se­re Sach­sen am En­de rie­sig über die Bron­ze­me­dail­le“, so Fi­scher. Mit Gio­van­ni Schmie­der hat­te er für Sach­sen II noch ei­nen Ver­tre­ter im Wett­kampf. Da aber ei­ner aus­schied, wa­ren die letz­ten zwölf Ki­lo­me­ter als Trio zu über­ste­hen: Platz 14. Durch Felix Groß, der im Män­ner­vie­rer des Teams Hei­zo­mat fuhr, gab es ei­ne wei­te­re Bronzepla­ket­te für den RSV. (mas/kfis) FO­TO: RSV

 

Er­geb­nis­se:

mehr lesen

Di

28

Aug

2018

Freie Presse

Berg­spe­zia­list nicht zu brem­sen

So­gar in Ber­lin konn­ten Ve­nus­bergs Rad­sport­ler für Fu­ro­re sor­gen. Held des Wo­chen­en­des war aber Mo­ritz Kret­s­chy, der bei zwei Ren­nen in Sach­sen die Kon­kur­renz klar hin­ter sich ließ und sogar das Feld über­run­de­te.

 

VON AN­DRE­AS BAU­ER

 

HO­HEN­STEIN-ERNST­THAL - Für die Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg läuft es der­zeit wie am Schnür­chen. Egal, wo die Fah­rer in den oran­ge-blau­en Tri­kots auch auf­tau­chen: Über­all gibt es Er­fol­ge zu ver­zeich­nen. Da­mit sind zum Bei­spiel die zehn Po­dest­plät­ze ge­meint, wel­che die Ver­eins­ver­tre­ter am Wo­chen­en­de bei den Ren­nen in Nie­der­froh­na und Ho­hen­stein-Ernst­thal er­reich­ten. Doch selbst die Bun­des­haupt­stadt er­wies sich für die Erz­ge­bir­ger als gu­tes Pflas­ter.

mehr lesen

Di

14

Aug

2018

Freie Presse

Ans Ab­stei­gen denkt sie nicht

 

HOCH­SOM­MER: Wie kommt der Erzgebir­ger mit Hit­ze zu­recht, wenn er ar­bei­ten muss und kei­nen Ur­laub hat? Heu­te: Rad­sport­le­rin Ma­ria For­kel.

 

VON AN­DRE­AS BAU­ER

 

THUM/VE­NUS­BERG - Der häu­figs­te Weg, der ak­tu­el­len Hit­ze zu ent­kom­men, führt ins Frei­bad. So man­cher nimmt da­für so­gar et­was Schweiß in Kauf und setzt sich kurz­zei­tig auf sein Fahr­rad, um die mit Au­tos über­füll­ten Park­plät­ze zu mei­den. Im Fall von Ma­ria For­kel ist der Ritt al­ler­dings von län­ge­rer Dau­er. Ziel ist auch nicht das küh­le Nass, sondern sport­li­cher Er­folg. Im Tri­kot des Rad­sport­ver­eins (RSV) 54 Ve­nus­berg will es die 18-jäh­ri­ge Thu­me­rin im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes weit brin­gen, wes­halb sie sich auch von Tem­pe­ra­tu­ren jen­seits der 35-Grad-Mar­ke nicht stop­pen lässt.

 

mehr lesen

Mo

13

Aug

2018

Freie Presse

Pro­fis hel­fen Ta­len­ten

 

Das Mar­cus-Burg­hardt-Ju­ni­or-Team, von links: Trai­ner Klaus Fi­scher, Euf­e­mia Schmie­der (10 Jah­re, Gornau), Gi­an­na Schmie­der (12, Gornau), Ze­no Win­ter (11, Leip­zig), Oli­ver Spit­zer (15, Wilkau-Haß­lau), Co­lin Ru­dolph ( 12, Pockau-Len­ge­feld), To­ni Al­brecht (13, Geh­rings­wal­de), Ma­gnus Find­ei­sen (14, Pockau-Len­ge­feld) und Trai­ner René Schmie­der. Das 2008 ge­grün­de­te Nachwuchs­team des Rad­pro­fis Mar­cus Burg­hardt – Deut­scher Stra­ßen­meis­ter 2017 und Tour-de-Fran­ce-Etap­pen­sie­ger 2008 – kann in sei­ner zehn­jäh­ri­gen Geschich­te auf ei­ne er­folg­rei­che Zeit zurück­bli­cken. So gab es deut­sche Meister­ti­tel durch Fe­lix Groß, Max und Fe­lix Zscho­cke, Gio­van­ni Schmie­der und Moritz Kret­s­chy, aber auch in­ter­na­tio­nal fei­er­ten ei­ni­ge gro­ße Er­fol­ge, et­wa Fe­lix Zscho­cke mit Welt­meis­ter­schafts-Bronze im Team­sprint. Um die Tra­di­ti­on fort­zu­füh­ren, ha­ben die Verantwortlichen in Ab­stim­mung mit ih­rem Pro­fi Mar­cus Burg­hardt, der seit Jah­ren Ausrüs­tung spen­diert, beim Kri­te­ri­um in Hart­manns­dorf Neue be­ru­fen. „Al­le er­hiel­ten Tri­kots, Shirts, Müt­zen und Prä­sen­te. Und sie ha­ben an­schlie­ßend bei ih­ren Ren­nen schon mit vie­len Po­dest­plät­zen Zei­chen ge­setzt“, so Fi­scher. Nach dem Wech­sel in die Män­ner­klas­se setz­ten ehe­ma­li­ge Mit­glie­der des Ju­ni­or-Teams ih­re Ent­wick­lung in Männer­mann­schaf­ten fort. Fe­lix Groß et­wa, der erst vor we­ni­gen Wo­chen den deutschen Bahn­ti­te­l­er­kämpf­te und sich we­nig spä­ter im nie­der­län­di­schen Chaam den Ti­tel des Mi­li­tär­welt­meis­ters auf der Stra­ße si­cher­te. „Es ist er­freu­lich, dass auch Fe­lix als eins­ti­ges Mit­glied des Ju­ni­or-Teams et­was von sei­nem Preis­geld an den Nach­wuchs wei­ter­reicht“, lobt RSV-Trai­ner Klaus Fi­scher. (mas)

 

FO­TO: LAU­RA GLÖCK­NER

Mi

08

Aug

2018

Freie Presse

Aus­rei­ßer wird mit Sieg be­lohnt

 

VE­NUS­BERG - Mit ei­nem gu­ten Re­sul­tat hat Oli­ver Spit­zer ein äu­ßerst erfolgreiches Renn­wo­chen­en­de des Radsport­ver­eins 54 Ve­nus­berg ab­gerundet. Bei der 22. Auf­la­ge des Rennens „Rund um Ost­erwed­din­gen“ misch­te der Erz­ge­bir­ger ganz vorn mit. Trotz enor­mer Hit­ze stell­te er auf dem wel­li­gen und kur­ven­rei­chen 1,6-Kilometer-Kurs sei­ne Sprint­stär­ke un­ter Be­weis. Nach Platz 2 bei der ers­ten Wer­tungs­ab­nah­me startete Spit­zer ei­ne At­ta­cke und über­nahm die Füh­rung. Als So­list dreh­te er im Land­kreis Bör­de in Sach­sen-An­halt ein­sam sei­ne Krei­se, sicher­te sich al­le wei­te­ren Wer­tun­gen, schaff­te ei­nen Run­den­ge­winn und feierte letzt­lich ei­nen über­le­ge­nen Tages­sieg in der Ju­gend. Für den Höhepunkt hat­te kurz zu­vor sein Vereins­kol­le­ge Fe­lix Groß ge­sucht. Von der Mi­li­tär-Weltmeis­ter­schaft in den Nieder­lan­den war er mit der Goldmedaille im Stra­ßen­fah­ren heimgekehrt. (kfis)

Di

07

Aug

2018

Freie Presse

Trotz Hit­ze schnell un­ter­wegs

Die Rad­sport­ler des RSV Ve­nus­berg haben sich in star­ker Form aus der Som­mer­pau­se zu­rück­ge­mel­det. Gleich an zwei Or­ten gab es Er­fol­ge zu bejubeln.

 

VON AN­DRE­AS BAU­ER

GE­RA/KROS­TITZ - Vol­ler Freu­de und Stolz bli­cken die Rad­sport­ler des RSV 54 Ve­nus­berg zu­rück aufs ver­gan­ge­ne Wochen­en­de. Gleich bei zwei gro­ßen Ver­an­stal­tun­gen konn­ten sie di­cke Achtungs­zei­chen set­zen. Wäh­rend beim „Gro­ßen Preis von Kros­titz“ sechs Po­dest­plät­ze für den Ver­ein zu Bu­che stan­den, reich­te es bei der stark be­set­zen Apres-Tour in Ge­ra im­mer­hin zu ei­nem Me­dail­len­rang für den RSV.

mehr lesen

Sa

04

Aug

2018

Freie Presse

Marcus Burghardt voller Glücksgefühle

Der Radprofi aus Zschopau feierte bei der vergangenen Tour de France ein besonderes Jubiläum. Nun visiert der Routinier weitere

ehrgeizige Ziele an.

VON MARTINA MARTIN

 

SAMERBERG/CHEMNITZ — Zum Verschnaufen nach einem seiner wertvollsten sportlichen Ereignisse kam

Marcus Burghardt bislang noch nicht. Unmittelbar nach der Rückkehr von der Tour de France startete der Radprofi bereits wieder bei Kriterien in Köln, Bischofshofen sowie im bayerischen Bruckmühl. Nachdem er in Österreich sogar triumphierte,

wurde er auch gestern Abend nahe seinem Wohnort Samerberg von den Tausenden Anhängern euphorisch gefeiert. Trotz der 22-tägigen Strapazen auf den Straßen Frankreichs nimmt er diese Auftritte gern wahr.

mehr lesen
Onlinekredit bei smava