Eva Luca ersprintet Landesmeistertitel im Kriterium

Auf einem anspruchsvollem 1-km-Kurs ermittelten am Sonnabend die sächsischen Radsportler in einer Hitzeschlacht in Lützschena ihre Meister im Kriterumsfahren. Bei Temperaturen von 38 ° C hatten viele Sportler mit Kreislaufproblemen zu kämpfen und mussten an ihre absoluten Leistungsgrenzen gehen. Für den RSV 54 Venusberg gab es dennoch ordentliche Platzierungen, sowie eine Medaille.

In der weiblichen Jugend fuhr Eva Luca ein starkes Rennen und freute sich nach 15 Runden über den verdienten Meistertitel. Kim Richter konnte nicht ihr volles Leistungsvermögen abrufen und landete mit erheblichem Rückstand auf Rang 5. In der männlichen Jugend hatte Dominik Olomek in der 2. Rennhälfte erhebliche Probleme, sodass er nicht mehr in den Medaillenkampf eingreifen konnte (Platz 7).

Im Schülerrennen zeigten die beiden RSV-Starter eine ordentliche Leistung. Insbesondere Moritz Kretschy war in Spitzengruppen vertreten und sicherte sich in den ausgetragenen Wertungen  3 Zähler und am Ende einen guten 7. Platz. Giovanni Schmieder ließ  Aufwärtstrend erkennen und erreichte mit dem Feld auf Platz 12 das Ziel.

In der Klasse U 11 reichte es für Luke Richter nach 5 Runden ebenfalls zu einen ordentlichen 12. Rang. Gianna Schmieder konnte sich in der Hobbyklasse über einen weiteren Sieg freuen und wurde damit Siegerin der Landesjugendspiele.

Onlinekredit bei smava