Giovanni Schmieder überrascht mit Platz 5 in Görlitz

Am Sonntag wurde in Görlitz die 80. Austragung des Radklassikers „Rund um die Landeskrone“ gestartet. Auf einen windanfälligen und zugleich sehr welligen 17,3 km Rundkurs hatten die Pedalritter bei schwülen 28 ° C mehrere Runden zu absolvieren.

Im Schülerrennen vertrat Giovanni Schmieder die Venusberger Farben. Für ihn galt es, im 30 Fahrer umfassenden Starterfeld über 2 Runden, zu bestehen. Bei der ersten Zieldurchfahrt gelang es 5 Fahrern (darunter der Venusberger), sich am langgezogenen Zielanstieg vom Feld abzusetzen. Diese Gruppe harmonierte ordentlich zusammen, sodass sie ihren Vorsprung ständig vergrößern konnte. Im Finale reichte es für den RSV-Mann nach einer respektablen Leistung zu Platz 5. Mit diesem ersten Achtungserfolg erreichte Schmieder zugleich seine beste Saisonplatzierung!

Im Hobbyrennen standen die Geschwister Eufemia und Gianna Schmieder ihrem Bruder in keinster Weise nach. Eufemia schaffte in ihrer AK mit Platz 3 den Sprung aufs Podium, während Gianna das Rennen auf Rang 5 beendete.

Sten Brückner vertrat die RSV-Farben im Jedermannrennen über 70 km. Mit über 80 Startern war diese, zum Lausitz-Cup zählende Veranstaltung, bestens besetzt. Bei extrem hohem Tempo schrumpfte das Hauptfeld sehr rasch und es bildeten sich mehrere kleinere Gruppen. Zur Halbzeit erwischte es dann auch den Venusberger. Er müsste die Führungsgruppe ziehen lassen und beendete das Rennen auf Platz 40.

Die beiden Venusberger Männerakteure Martin Bauer und David Hein hatten nicht ihren besten Tag erwischt und beendeten das Rennen vorzeitig. (Fi)

Onlinekredit bei smava