Freie Presse

In nationaler Serie nah dran an Top Ten


Venusberg - Radsportler Dominik Olomek vom RSV 54 Venusberg hat sich im Deutschland-Cup der Querfeldein-Fahrer auf Platz 11 verbessert. Ausschlaggebend war sein starker Auftritt im niedersächsischen Bad Salzdetfurth, wo der Erzgebirger als Achter ins Ziel kam. Auf dem anspruchsvollen Rundkurs, der durch den Regen noch schwerer zu befahren war, ging Olomek aus der zweiten Startreihe ins Rennen. "Die Piste war enorm aufgeweicht. Dann verlor Dominik kurz nach dem Start auch noch in einer Sand-Laufpassage an Boden, weil er von anderen Fahrern behindert wurde", berichtet Trainer Klaus Fischer. Nach der ersten Zieldurchfahrt auf Platz 12 liegend, kämpfte sich Olomek in den folgenden beiden Runden noch nach vorn. Der elfte Rang des Venusberger U-17-Fahrers in der Gesamtwertung ist durchaus beachtlich, da er nur drei der bislang fünf Rennen bestreiten konnte. (kfis)

Onlinekredit bei smava