Max Zschocke verabschiedet sich mit 4 Siegen aus dem Jahr 2016

Im Rahmen, der am Freitag und Sonnabend in der Frankfurter Oderlandhalle ausgetragenen Deutschen Omniums-Meisterschaft der Männer, gab es auch Wettbewerbe für die Fahrer der Juniorenklasse. RSV-Fahrer Max Zschocke ging an beiden Tagen in blendender Form in die Wettbewerbe. Beim sogenannten 8. „Frankfurter Kreisel“ mussten die Juniorenfahrer an beiden Tagen jeweils ein Madisonrennen (2-er Mannschaftsfahren) über 80 Runden und eine Kreiseljagd (durchgeführt wie Teamsprint) absolvieren.

Den Madisonwettbewerb bestritt Max Zschocke mit dem Grimmaer Rico Brückner. Diesem Duo gelang es am Freitag, Dank eines überragenden Max Zschocke, dieses Rennen mit 1 Zähler Vorsprung knapp für sich zu entscheiden. Am Folgetag raste das Duo dann zu einem überlegenen Sieg. Im 2. Wettbewerb des Tages (Kreiseljagd) wurde das erfolgreiche Duo durch den Leipziger Kammlott verstärkt. Dem Trio gelang es, sich an beiden Tagen gegen seine Konkurrenten durchzusetzen und stand somit 2-mal auf dem obersten Treppchen.

Onlinekredit bei smava