Freie Presse (Annaberg)

Vier Siege liegen auf Gabentisch

Rad: Max Zschocke auf der Bahn nicht zu bremsen

 

Venusberg - Mit vier Siegen hat sich Maximilian Zschocke aus dem Jahr 2015 verabschiedet. In der Frankfurter Oderlandhalle bestätigte der Fahrer des RSV Venusberg seine blendende Form. In der Juniorenklasse erwies sich der 17-Jährige an beiden Tagen mehrfach als Dominator.

Während des sogenannten Frankfurter Kreisels hatten die Teilnehmer an den beiden Tagen jeweils ein Zweier-Mannschaftsfahren über 80 Runden und eine Kreiseljagd in Form eines Teamsprints zu absolvieren. Den Madisonwettbewerb bestritt Max Zschocke mit dem Grimmaer Rico Brückner. "Diesem Duo gelang es am Freitag dank des überragenden Venusbergers, das Rennen mit einem Zähler Vorsprung knapp für sich zu entscheiden", berichtet Trainer Klaus Fischer. Am Folgetag raste das Duo dann zu einem überlegenen Sieg. In den Kreiseljagden wurde das erfolgreiche Paar durch den Leipziger Kammlott verstärkt. Dem Trio gelang es gemeinsam, sich an beiden Tagen gegen alle Konkurrenten durchzusetzen. "Das Dreigespann stand somit ebenfalls zweimal auf dem obersten Treppchen - ein sehr schönes Präsent zu Weihnachten", so Fischer. (mas/kfis)

 

Bildtext: Maximilian Zschocke - hier während einer kurzen Verschnaufpause an der Seitenbegrenzung - trumpfte in Frankfurt/Oder ganz stark auf. Er gewann viermal.

Onlinekredit bei smava