Venusberger Radsportler am Mittwoch ohne Podestplatz auf der Bahn

Auf Grund des Fehlens einiger Leistungsträger (Vorbereitung auf BDR-Sichtungsrennen am Wochenende, Krankheit) reichte es für die Venusberger Teilnehmer beim 3. Wertungslauf um den „Pokal der Oberbürgermeisterin“ auf der Chemnitzer Radrennbahn am Mittwoch nicht, im Kampf um Spitzenplätze einzugreifen.

 

In den Nachwuchsklassen wurde ein Omnium, bestehend aus 500 m Zeitfahren und Punktefahren absolviert. Bei teils heftigem Wind, waren daher die erreichten Zeiten in den Zeitfahrwerbewerben nicht überwältigend.

Im Wettbewerb der AK U 11/ U 13 zeigte Gianna Schmieder im Zeitfahren und Luke Richter im anschließenden Punktefahren einen ordentlichen Auftritt. Im Tagesklassement reichte es am Ende für Gianna Schmieder und Luke Richter zu den Plätzen 4, bzw. 5.

 

In der gemeinsam gestarteten Schüler- und Jugendklasse absolvierte Moritz Kretschy auf Grund gesundheitlicher Probleme nur das 500 m Zeitfahren. Giovanni Schmieder konnte mit den Disziplinplätzen 6 (500 m) und 8 (Punktefahren) im Omnium Rang 8. verbuchen. Eva Luca hatte nach einem ordentlichen Zeitfahren aber Probleme im Punktefahren, sodass es „nur“ zu Platz 13 reichte.

 

Das Männerrennen über 80 Runden Punktefahren sah erstmals den Venusberger Vorjahressieger, Martin Bauer, am Start. Durch 2-wöchigm Trainingsausfall konnte dieser aber noch nicht in die Entscheidung um den Tagessieg eingreifen. Er landet mit 18 Zähler auf Rang 6. David Hein sammelte 7 Zähler und belegte am Ende Platz 8.

 

 

Fischer

Onlinekredit bei smava