Widrige Bedingungen beim 4. Wertungslauf auf der Bahn

Am Mittwoch absolvierten die Radsportler auf der Chemnitzer Radrennbahn ihren 4. Wertungslauf innerhalb der diesjährigen Rennserie um den „Pokal der Oberbürgermeisterin“. 

 

Bei extrem böigem, sowie stürmischem Wind, wurden aus Sicherheitsgründen die 100, bzw. 200 m Zeitfahrdisziplinen gestrichen. So wurden die jeweiligen Sieger in allen Altersklassen bei wiederum sehr niedrigen Temperaturen (um die 4 ° C) im Punktefahren ermittelt. 

 

Im 60 Runden Punktfahren der Männer und Junioren brachte es Martin Bauer auf 53 Zähler. Damit wurde er in seiner AK Tagessieger. Junior Felix Kluge ließ bei diesen schwierigen Bedingungen die nötige Härte vermissen, sodass es „nur“ zu Rang 10 reichte.

 

Im gemeinsamen Wettbewerb der Schüler-, und Jugendklasse ging es über 32 Runden. Die beiden Venusberger Schülerakteure, Moritz Kretschy und Giovanni Schmieder, mischten in einem temporeichen Rennen mit einige sehenswerte Sprints bei der Punktvergabe kräftig mit. Als zweitbester Schülerakteur sicherte sich Kretschy mit 6 Zählern in der gemeinsamen Wertung Platz 4. Giovanni Schmieder erreichte mit 3 Punkten Rang 7. Juniorin Eva Luca gefiel an diesem Tage ebenfalls mit Tempohärte, wenngleich es aber nicht zu Punkten reichte (Platz 12).

 

Gianna Schmieder war an diesem Tage einzige Venusberger Vertretern im Rennen der Klasse U 11/ U 13. Die RSV- Fahrerin kam mit zunehmender Renndauer immer besser in Schwung und erkämpfte in der Wertungsabnahmen 5 Punkte. Diese reichten als beste U 11-Starterin am Ende zu Tagesrang 4.

 

 

Fischer

Onlinekredit bei smava