Venusberger Radsportler mit 2 Podiumsplätzen auf der Bahn

Am Mittwoch wurde auf dem Chemnitzer Zementoval die Rennserie um den „Pokal der Oberbürgermeisterin mit dem 4. Wertungslauf fortgesetzt. Bei teils böigem Wind hatten es insbesondere die Schüler- und Jugendfahrer sehr schwer, da neben dem Punktefahren noch ein Zeitfahren über 2000 m in die Omniumwertung einging.

 

Im Wettbewerb der AK U 13 fand ein Omnium, bestehend aus Geschicklichkeitsfahren und 20 Runden Punktefahren auf dem Programm. RSV-Fahrer Luke Richter gelang hierbei 2-mal Rang 3 in den Disziplinwertungen. Damit konnte er sich am Ende über Gesamtrang 3 freuen. Gianna Schmieder hatte nicht ihren besten Tag erwischt. Mit Platz 5 (Geschicklichkeitsfahren) und Platz 6 (Punktefahren reichte es am Ende zu Tagesrang 5.

 

Im Punktefahren der Männer (60 Runden) sammelte Martin Bauer in den 12 ausgefahrenen Wertungsabnahmen fleißig Zähler und wurde am Ende mit 50 Punkten Tagessieger. David Hein reichten 3 Zähler zu Tagesplatz 7.

 

Giovanni Schmieder (Kretschy fehlte nach Krankheit) hatte es nach dem harten Wettkampfwochenende nicht einfach, gegen die Konkurrenz zu bestehen. Mit 3-mal Rang 11 (2000 m, Punktefahren, Omnium) beendete er als 2-bester Schülerakteur den Tag. Kim Richter kam über Rang 16 nicht hinaus.

 

 

Onlinekredit bei smava