Geschwisterpaar Schmieder mit 2 Podiumsplätzen in Sonneberg

Das Geschwisterpaar, Gianna und Giovanni Schmieder nutze das 1. anständige Sommerwochenende bei Sonne und Temperaturen um die 30 ° C, um sich in Sonneberg beim dortigen Bergpreis auf einem sehr schweren 11 km Kurs zu beweisen. Hierbei hinterließen Beide einen starken Eindruck. So gelang es Gianna, sich auf einem verkürztem Kurs (8 km) in der AK U 11 w.  (der scharfe Start wurde erst nach 3 km vollzogen) mit einer starken Leistung durchzusetzen. Sie konnte sich am Ende über einen überlegenen Sieg freuen.

 

Giovanni Schmieder musste den schweren 11 km Kurs 3-mal bewältigen. Hierbei überzeugte er wieder mit toller Rennübersicht und großem Kampfgeist. So war der Venusberger von Beginn an in einer, sich frühzeitig gebildeten Spitzengruppe vertreten. Im Finale konnte sich noch 1 Fahrer aus der Spitze absetzen. In der noch verbliebenen 8-köpfigen Verfolgergruppe machte der Venusberger im Finale um die weiteren Plätze alles richtig und sprintete auf Rang 2 dieser Gruppe, was im Tagesklassement einen tollen 3. Platz bedeutete.

 

Beim BDR-Sichtungsrennen (Einzelzeitfahren über 11 km) gelang es Dominik Olomek durch längeren krankheitsbedingtem Trainingsrückstand leider nicht, in die Entscheidung einzugreifen. Für ihn reichte es am Ende zu Platz 48.

 

 

Onlinekredit bei smava