Eva Luca mit Rang 9 bei Radbundesliga in Luckau

Bereits 1 Tag nach den nationalen Meisterschaften im Zeitfahren absolvierten die Juniorenfahrer in Luckau ein weiteres Bundesligarennen. Von den männlichen und weiblichen Teilnehmern musste ein 11,6 km Rundkurs mehrfach gemeistert werden.

 

Im Rennen der Juniorinnen hatte RSV-Fahrerin Eva Luca ihren, am Vortage erlittenen Sturz, problemlos weggesteckt und überzeugte mit einer Klasseleistung. Nach 5 absolvierten Runden befand sich die Venusbergerin in einer 14 Fahrer umfassenden Spitzengruppe. Im Finale reichte es für sie zu einen starken 9. Rang.

 

Bei den Junioren ging der frischgekürte Deutsche Straßenmeister, Felix Groß, erstmals in seinem neuen Meistertrikot an den Start. Nach 11 Runden (127,6 km) sprintete der RSV-Fahrer hinter einer 12-köpfigen Spitzengruppe im großen Hauptfeld auf Tagesrang 17. Der 2. RSV-Akteur, Max Zschocke, befand sich ebenfalls im großen Feld. Im Finale reichte es für den Waldkirchener zu Rang 26.

 

 

Onlinekredit bei smava