DM-Bronze für Dominik Olomek im Omnium

Nach einer längeren Wettkampfpause nutzte RSV-Fahrer Dominik Olomek das vergangene Wochenende, um WK-Praxis in Richtung der, Ende August in Cottbus stattfindenden DM im Bahnradsport, zu sammeln. Hierbei hatte er sich mit den nationalen Titelkämpfen im Omnium in Köln zugleich eine sehr schwere Bewährungsprobe ausgesucht. 

 

Ihm gelang es, die notwendige Qualifikation für die Teilnahme an diesen Meisterschaften erfolgreich zu meistern. Am Sonnabend warteten auf den RSV-Mann 3 schwierige Disziplinen (5 km Scratch, 2000 m Zeitfahren, Ausscheidungsfahren). Den 1. WK-Tag beendete Olomek auf einen, für ihm, aussichtsreichen 8. Platz.

 

Am Sonntag galt es dann auf der Kölner Radrennbahn, nochmals 3 Disziplinen erfolgreich zu meistern (500 m Zeitfahren, Punktefahren, fliegende Runde). Hier zeigte der Venusberger eine deutliche Leistungssteigerung. Mit jeweils Rang 3 über die fliegende Runde, sowie dem 500 m Zeitfahren, hatte er sich auf Position 3 nach vorn gearbeitet. 

 

Mit einem starken Punktefahren konnte er diese Position erfolgreich verteidigen und sich am Ende über die Bronzemedaille freuen. 

 

Dies war zugleich die 4. DM-Medaille für den Venusberger Radsport innerhalb von nur 3 Wochen!

 

Fischer

 

 

Onlinekredit bei smava