Freie Presse

Erzgebirger legen mehr Medaillen als erwartet in die Schatztruhe

 

Radsport: Starter des RSV Venusberg zeigen zur Bahnmeisterschaft in Leipzig Superauftritte – Zschocke und Luca gewinnen je vier Plaketten

 

VENUSBERG - Auf dem Leipziger Zementoval haben die erzgebirgischen Radsportler beim zweiten Teil der diesjährigen Landestitelkämpfe aufgetrumpft. Die Jugendlichen und Junioren wollten ihren jüngeren Vereinskameraden, die Ende Mai bei nahezu idealen äußeren Bedingungen fünf Medaillen vorgelegt hatten, nicht nachstehen. Doch es kam sogar besser.

 

Bei zu Beginn kühlen Temperaturen und teilweise böigem Wind gab es auf der 400-Meter-Runde teils unterschiedliche Bedingungen für die Teilnehmer. Zudem wurden dadurch Spitzenzeiten verhindert. Schrecken ließen sich die Vertreter des RSV Venusberg davon aber nicht. Im Gegenteil, sie legten elf Medaillen, darunter vier goldene, in die Schatztruhe. Dadurch erhöhte sich das Venusberger Medaillenkonto der diesjährigen Bahnmeisterschaften auf 16.

 

Max Zschocke und Eva Luca mit jeweils vier Medaillen sowie Dominik Olomek mit drei Podestplätzen waren am Wochenende in Leipzig die überragenden RSV-Akteure. Selbst Mountainbike-Spezialist Robin Wagler konnte bei seiner Bahnpremiere mit ordentlichen Leistungen aufwarten. Er belegte in der Jugendklasse im Omnium einen ansprechenden 14. Rang. Kim Richter konnte hingegen nicht an ihre Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen. Sie belegte in der weiblichen Jugend Platz 7.

 

Trotzdem gab es herausragende Venusberger Resultate. „Dazu zählt der überraschende Meistertitel von Max Zschocke im 1000-Meter-Zeitfahren. Er benötigte dafür 1:13,5 Minuten“, lobte Trainer Klaus Fischer den Waldkirchener, der außerhalb der Meisterschaftswertung mit Partner Rico Brückner noch im Madison über 60 Runden gewann. Genauso glücklich war er über den Titelgewinn von Dominik Olomek im 500-Meter-Zeitfahren (37,4 Sekunden) sowie über die beiden Siege von Eva Luca. Sie schaffte es im 2000-Meter-Zeitfahren und im Punktefahren auf den obersten Podestplatz. (mas)

 

 

Bildtext: Trainer Klaus Fischer freut sich mit Max Zschocke, Eva Luca und Dominik Olomek (v. l.). FOTO: RSV VENUSBERG

Onlinekredit bei smava