Keine Venusberger Medaille bei Sächsischer MTB-Meisterschaft

Die am Sonntag in Schwarzenberg ausgetragenen sächsischen MTB-Titelkämpfe verliefen für die kleine RSV-Vertretung leider nicht wie erhofft. So hatte Jugendakteur Robin Wagler in aussichtsreicher Position (Platz 2) fahrend in der 4. von insgesamt 6 zu absolvierenden Runden leider einen Reifenschaden zu beklagen (auf dem Rundkurs wurden zahlreiche Glasscherben für mehrere Fahrer zum Verhängnis). Er musste nahezu eine halbe Runde mit einem Platten zum Materialdepot absolvieren und verlor dadurch einige Plätze, sodass es am Ende leider „nur“ zu Rang 5 reichte.

 

 

Im Wettbewerb der Klasse U 13 über 4 Runden ging Malin Zwintzscher in aussichtsreicher Position (2. Startreihe) in den Titelkampf, während Luke Richter aus Startreihe 7 (Position 28) nahezu aussichtslos das Rennen in Angriff nahm. Malin zeigte eine konstante Leistung, verfehlte in der weiblichen Klasse mit Platz 4 aber leider das Podium. Luk Richter gelang es trotz der schlechten Startposition rasch Plätze gut zu machen. In Runde 3 (an Position 13 fahrend) stürzte der RSV-Fahrer beim Absolvieren der BMX-Passage. Dies sah schon wie das vorzeitige Ende aus, doch der RSV-Mann begab sich wieder aufs Rad und sicherte sich am Ende noch einen ordentlichen 17. Rang.

 

 

Onlinekredit bei smava