RSV-Fahrer mit 2 Podestplätzen in Waldheim

Beim, am Sonntag auf einem 1,4 km Stadtkurs in Waldheim ausgetragenen, bestens organisierten 6. Wolfram-Lindner- Gedächtnisrennen, konnte sich die etwas kleinere RSV-Abordnung bei extremer Hitze (33 °C) über 2 weitere Podiumsplätze freuen. 

 

Im Jugendrennen (21 Runden) ersprintete Dominik Olomek aus der Verfolgergruppe heraus 12 Zähler, die am Ende hinter dem überlegenen Zwickauer Sieger Tom Linder, zu Platz 2 reichten. Robin Wagler schlug sich mit Rang 10 ebenfalls achtbar. 

 

Den 2. Venusberger Platz auf dem Treppchen sicherte sich in Anwesenheit von Sportlern aus Cottbus und Berlin in spannenden Wertungsabnahmen Giovanni Schmieder.  Mit 12 Zähler reichte es zu Tagesplatz 3.

 

Im U 13-Rennen ließ RSV-Fahrer Luke Richter gegenüber dem Vortag, trotz taktischer Reserven, eine Steigerung erkennen, wenngleich es im Finale „nur“ zu Platz 15 reichte. Malin Zwintzscher (Siegerin des Greifenstein-Bike-Marathon Kids-Race in Geyer am Vortag) belegte hier Rang 17.

 

Die beiden RSV-Senioren Christian Weinhold und Falk Schlosser mischten im hochklassigen Teilnehmerfeld in den der 28 zu bewältigenden Runden ebenfalls kräftig mit. Für den Deutschen Straßenmeister Christian Weinhold reichte es zu Platz 10. Falk Schlosser überquerte als 21 die Ziellinie.

 

 

Onlinekredit bei smava