Felix Groß bei Europameisterschaft mit tollem 9. Rang im Zeitfahren

RSV-Nationalfahrer Felix Groß hatte in der vergangenen Woche eine weitere internationale Bewährungsprobe zu meistern. Er stand im deutschen Junioren-Aufgebot, für die in Plumelec (Frankreich) stattfindenden Europameisterschaften. Hierbei hatte der Venusberger gleich 2 Wettkampfeinätze zu meistern. 

 

Am Mittwoch war er einer von 2 deutschen Startern, die den Kampf über 25 harte Kilometer gegen die Uhr zu bestehen hatten. Felix, als guter Zeitfahrer bekannt ist, meisterte diese Aufgabe belendend und sicherte sich mit Rang 9 eine Top Tenn-Platzierung. 

 

Im, am Freitag auf einem 9-mal zu bewältigendem schweren 13 km Kurs, ging es um den Titel im Straßenfahren. Der RSV-Fahrer lag bis 1 Runde vor Schluss, noch aussichtsreich im Rennen. In der letzten Runde hatte Groß jedoch mit erheblichen Krämpfen zu kämpfen und konnte dadurch nicht mehr in die Entscheidung eingreifen. Am Ende dennoch ein ansprechender 60. Rang im Klassefeld der Teilnehmer aus 38 Nationen.

 

Onlinekredit bei smava