Felix Groß gewinnt Bundesligafinale in Düsseldorf

Nach einer harten Wettkampfwoche (2 Einsätze bei der Europameisterschaft am Mittwoch und Freitag in Frankreich) musste der Deutsche Straßenmeister Felix Groß am Sonntag beim Bundesligafinale in Düsseldorf seine Maschine nochmals an den Start schieben. Hier ging es über 2 Schleifen a 46 km auf einigen Streckenabschnitten, der im nächsten Jahr an gleicher Stelle ausgetragenen Tour de France Etappe. Nach 92 absolvierten Kilometern präsentierte sich der Deutsche Meister, wie zu den nationalen Titelkämpfen, wieder in super Form. Er setzte sich im Finale, des noch 70 Fahrer umfassenden Feldes, mit ca. 3 Radlängen durch und war damit der überlegene Sieger. Damit wurde der Venusberger noch nachträglich für die vom 10.-16. Oktober in Doha (Katar) stattfindenden UCI Straßen-Weltmeisterschaften nominiert. 

 

Der 2. RSV-Vertreter Max Zschocke hatte auch an diesem Tage wieder mannschaftsdienliche Aufgaben zu verrichten. Er erreichte gleichfalls mit dem Feld das Ziel und überquerte die Ziellinie auf Position 34. In der Gesamtwertung reichte es für Groß zu Platz 16, sowie M. Zschocke zu Platz 68. 

 

Beide Venusberger konnten sich am Ende dieser Rennserie mit ihren Teamkameraden des Schwalbe Teams Sachen über Gesamtrang 2 im Mannschaftsklassement freuen

 

Onlinekredit bei smava