Felix Groß mit starkem Auftritt in der Slowakei

In Vorbereitung, auf die in 2 Wochen stattfindenden Welttitelkämpfe auf der Straße in Doha (Katar), bestritt die deutsche Juniorennationalmannschaft von Freitag bis Sonntag noch eine 4-Etappenfahrt in und um Dubnica. RSV-Fahrer Felix Groß zeigte sich bei diesem letzten Formtest noch einmal von seiner besten Seite. 

 

Beim Auftakt am Freitag erreichte er beim Einzelzeitfahren über 20 Kilometer im Kampf gegen die Uhr einen tollen 5. Platz. Die am gleichen Tag als Kriterium über 36 km ausgetragene 2. Etappe verlief für den Venusberger ebenfalls recht ordentlich. Auf einem extrem kurvenreichen 1,2 km Kurs war Groß allerdings in der 10. Runde in einen Sturz verwickelt, konnte aber das Rennen fortsetzten. Nach dem Gewinn einer Sonderwertung fuhr er wieder ein starkes Finale und sicherte sich erneut Rang 5. 

 

Am Sonntag wartete auf das internationale Starterfeld ein bergiges Straßenrennen über 75 km. Im Massensprint des großen Feldes überquerte Groß auf Position 6 die Ziellinie. 

 

Die kräftezehrende Schlussetappe führte nachmals über bergiges Terrain und insgesamt 80 km. Hierbei mussten die Deutschen hart arbeiten, um eine enteilte Spitzengruppe wieder zu stellen. Im Finale zog der Venusberger den Sprint für seinen Teamkameraden Niklas Märkl an und sicherte dessen Tagessieg. Groß selbst schaffte mit Rang 3 noch den Sprung aufs Treppchen. 

 

Im Gesamtklassement freute sich Felix Groß über einen ordentlichen 5. Rang. 

 

 

Onlinekredit bei smava