Freie Presse

In Querfeldein-Serie auf Podestkurs

 

Radsport: Venusberger erkämpfen in Schwarzenberg-Sonnenleithe drei Medaillen

 

VENUSBERG - Mit drei Podestplätzen sind die Radsportler des RSV 54 Venusberg aus Schwarzenberg zurückgekehrt. Beim zweiten Laufs der Bioracer Cross Challenge waren auf dem 2,4-Kilometer-Kurs zahlreiche schlammige Abschnitte zu meistern, die auch Stürze verursachten.

Junior Dominik Olomek kam beispielsweise zu Fall. Er musste bereits in der ersten Runde das Rennen beenden. Robin Wagler zeigte während der 40 Rennminuten hingegen einen starken Auftritt. „Hinter Nationalfahrer Rico Brückner reichte es für ihn zu Rang 2“, bilanzierte Trainer Klaus Fischer, der Felix Kluge ebenfalls eine ordentliche Leistung bescheinigte: Platz 6.

 

In der Jugend gelang Giovanni Schmieder gegenüber dem Auftakt in Grimma eine Steigerung. Für ihn reichte es nach drei Runden zu einem guten 5. Rang. Schülerfahrer Axel Hunger konnte gleichfalls Plätze gegenüber der Vorwoche gut machen. Er überquerte nach zwei Runden auf Position 8 die Ziellinie.

 

Im Elite-Rennen trumpfte Karsten Volkmann auf. Er freute sich nach 60 Minuten über Platz 2. Florian Weder erreichte bei seinem Männer-Debüt Rang 22. Der dritte Podestplatz ging auf das Konto von Bruno Behr. Der Achtjährige belegte im Crosslauf der U 11 Platz 3. In der U 13 lief Toni Albrecht als Vierter knapp am Podest vorbei. Bruder Pepe (13.) landete ebenso im Mittelfeld wie Colin Rudolph (16.), Luke Richter (20.), Gianna Schmieder (21.) und Malin Zwintzscher (24.). (kfis)

 

 

Onlinekredit bei smava