Venusberger Radsportler mit 3 Podiumsplätzen in Radibor

Den Venusberger Querfeldeinspezialisten gelang es auch am Sonntag beim 3. Wertungslauf der Bioracer Cross Challenge in Radibor bei Bautzen, in einigen Klassen die Rennen mitzubestimmen. Bei guten äußeren Bedingungen (Temperaturen um die 10 ° C) stellten Abschnitte mit zahlreichen Baumwuzeln, sowie Anstiege und eine Steilabfahrt erhöhte Anforderungen an die Aktiven.

 

In der Jugendklasse behauptete sich Giovanni Schmieder während der 3 zu absolvierenden Runden in der Spitzengruppe. Im Finale sicherte er sich mit Rang 3 seinen ersten Podestplatz in dieser Rennserie. MTB-Spezialist Maxime Glöckner erreichte in dieser AK Platz11.

 

Im stark besetzten Männerrennen zeigte „Männerneuling“ Max Zschocke während der 60 Minuten eine ordentliche Leistung. Mit Tagesrang 17 sicherte er sich am Ende den Pokal für den „Besten“ U 23- Fahrer.

 

In der Juniorenklasse  schlug sich RSV-Akteur Felix Kluge tapfer, verfehlte aber nach 40 Rennminuten mit Platz 4 knapp das Treppchen. 

 

Im Laufwettbewerb über 2 verkürzte Runden (2,4 km) gelang es Toni Albrecht in der AK U 13 nach 2-mal Platz 4 bei den vorangegangenen Läufen, sich mit einer starken Laufleistung Rang 2 und damit einen Podestplatz zu sichern. 

 

 

Bei den Jüngsten (U 11) konnte RSV-Läufer Bruno Behr die Erwartungen erfüllen. Im Feld der über 50 Teilnehmer verfehlte er nach 1 gelaufenen Runde mit Rang 4 nur knapp das Podium.

 

Ergebnisse:

 

U 11

Behr, Bruno 4. Platz 

Schmieder, Eufemia 9. Platz

Behr, Hugo 12. Platz

Walther, Nils 22. Platz

 

U 13

Albrecht, Toni 2. Platz

Rudolph, Colin 6. Platz

Schmieder, Gianna 10. Platz

Zwintzscher, Malin 17. Platz

 

U 15

Findeisen, Magnus 7. Platz 

Hunger, Axel 10. Platz

 

Jugend U 17

Schmieder, Giovanni 3. Platz

Glöckner, Maxime 11. Platz

 

Junioren U 19

Kluge, Felix 4. Platz

 

Männer

Zschocke, Max 17. Platz, „Bester U 23“

Weder, Florian 23. Platz

 

Hobby

Brückner, Sten 14. Platz 

Onlinekredit bei smava