Freie Presse

Wieder ganz vorn dabei

 

Radsport: Venusberger überzeugen in Sachsen-Anhalt

 

GRANSCHÜTZ/LOSTAU - Aufgrund einer Grippe hatte Radsportler Moritz Kretschy (RSV 54 Venusberg) eine einwöchige Trainingspause einlegen müssen, was sich im Wettkampf bemerkbar machte. Bei den beiden Deutschland-Cup-Rennen in Baden- Württemberg musste sich der Jugend-Starter aus Gelenau im Feld der besten nationalen Querfeldein-Spezialisten mit den Rängen 23 und 16 begnügen. "Bei einem Sturz hatte Moritz auch Pech. Trotzdem hat er weitere Zähler für die Gesamtwertung gesammelt", zeigte sich Trainer Klaus Fischer dennoch zufrieden.

 

Noch mehr Freude weckten beim Coach die Ergebnisse, die seine Schützlinge in der Bioracer-Cross-Challenge erzielten. Diese mitteldeutsche Wettkampf-Serie machte diesmal in Sachsen-Anhalt Station, wo gleich an zwei Tagen Punkte vergeben wurden.

Zum Auftakt in Granschütz sicherte sich Giovanni Schmieder in der Jugend den dritten Platz, ehe er tags darauf in Lostau Silber holte und damit seine Führung in der Gesamtwertung untermauerte. Im Crosslauf der U 11 schaffte es auch Bruno Behr (3./2.) zweimal aufs Treppchen. Fischer hob zudem die Steigerung der Neuzugänge aus dem MTB-Team 19hain hervor, von denen Magnus Findeisen (5./3.) sowie Toni Albrecht (4./3.) den Sprung aufs Treppchen schafften. (kfis)

 

ERGEBNISSE Junioren: 5./3. Robin Wagler; Jugend: 3./2. Giovanni Schmieder, 12./4. Maxime Glöckner; Schüler: 5./3. Magnus Findeisen, 11./6. Axel Hunger; U 13: 4./3. Toni Albrecht, 6./7. Pepe Albrecht, 17./- Colin Rudolph, 20./12. Malin Zwintzscher, 23./13. Gianna Schmieder, 32./- Luke Richter; U 11: 3./2. Bruno Behr, 9./7. Eufemia Schmieder, 12./9. Hugo Behr, 27./- Nils Walther.

 

 

Bildtext: Die U-11-Starter, darunter die Venusberger in den orange-farbigen Trikots, fiebern dem Start in Granschütz entgegen.

Onlinekredit bei smava