Freie Presse

Kein Sand im Getriebe

 

Venusbergs Radsportler Moritz Kretschy und Dominik Olomek scheinen für Größeres gerüstet. In Niedersachsen zeigten sie beachtliches Potenzial.

 

VON THOMAS SCHMIDT

 

DIDDERSE/FRANKFURT - In Vorbereitung auf die deutschen Titelkämpfe im Querfeldein-Fahren, die am 7. und 8. Januar ausgetragen werden, haben Moritz Kretschy und Dominik Olomek nochmals zwei Wettkämpfe in Niedersachsen bestritten. Die Radsportler des RSV 54 Venusberg deuteten mit ihren Medaillen an, dass mit ihnen zu rechnen ist.

 

Am Samstag ging es in Didderse bei Braunschweig auf einem 1,7-Kilometer-Kurs zur Sache. Kretschy hatte die Jugend- mitsamt der gemeinsam gestarteten Senioren-Klasse fest im Griff. Der Gelenauer feierte nach sieben Runden einen überlegenen Sieg. Im Junioren-Rennen reichte es für Olomek ebenfalls zu einem starken Platz: Zweiter.

 

Mit dem Bike-Store-Superprestige in Bad Harzburg stand tags darauf eine weitere Aufgabe an. „Auf einer überaus harten Runde mit Sandpassagen und Treppen gelang es Kretschy erneut zu überzeugen. In den sechs zu fahrenden Runden hatte er seine und die Senioren-Klasse wie erneut im Griff“, lobte Trainer Klaus Fischer seinen Schützling. Am Ende konnte der Starter des RSV Venusberg nach einem weiteren Sieg aufs oberste Treppchen klettern.

 

Zu den deutschen Titelkämpfen im Omnium, die in der Frankfurter Oderlandhalle ausgefahren wurden, hätte es fast eine weitere Medaille für den RSV gegeben. Unter 40 Junioren qualifizierte sich Max Zschocke zunächst sicher für den Wettkampf, legte im Scratch mit Platz 3 einen blendenden Einstand hin. Zehnte Ränge im Ausscheidungs- und Tempofahren hielten den Erzgebirger im Rennen, denn nach den drei Disziplinen gab es einen denkbar knappen Zwischenstand. „Also entschied das über 80 Runden führende Punktefahren. Max hielt den Ausgang der Meisterschaft offen, sprintete in der Schlusswertung aber leider nur als Vierter über die Linie und schrammte so knapp an Bronze vorbei“, berichtet Fischer. Seinem Schützling fehlten lediglich drei Zähler zur Plakette. (mit kfis)

 

 

Bildtext: Moritz Kretschy trotzte in Niedersachsen allen Geländepassagen. In Vorbereitung auf die nationalen Meisterschaften im Querfeldein-Fahren gewann der 14-jährige Gelenauer zwei Rennen. FOTO: KLAUS FISCHER/RSV

Onlinekredit bei smava