Radersportler beenden Italientrainingslagermit Erfolg

Die Teilnehmer des diesjährigen Grundlagenlehrgangs sind am vergangenen Sonntagabend nach 11- stündiger Fahrt wieder erfolgreich in der Heimat angekommen. 

 

Der diesjährige 14-Tägige Vorbereitungslehrgang wurde traditionsgemäß erneut im langjährig bestens bewährten Cesenatico durchgeführt. Das Hotel Riz bot auch in diesem Jahr für die Sportler wieder perfekte Bedingungen.

 

Bei ansprechenden äußeren Bedingungen (Temperaturen von 10 - 16 ° C) konnten die vorgegebenen Trainingskennziffern (Jugend 1200 km), Junioren (um die 1300 km) weitestgehend erfüllt werden. Bei den täglichen 4 bis 7-stündigen Trainingsfahrten zeigten die Sportler in den italienischen Bergen tolle Kampfmoral. 

 

Während der 2. Woche hatten jedoch fast alle Teilnehmer (einschließlich Trainer) mit kurzfristigen gesundheitlichen Problemen (grippaler Infekt) zu kämpfen, sodass einige Trainingstage mit reduziertem Programm abgearbeitet wurden. Durch die ungewohnt hohen Trainingsbelastungen, stellten sich bei einigen Sportlern zum Ende der 2. Woche Verschleißerscheinungen (Knieprobleme, Sitzprobleme usw.) ein.

 

Dennoch erfüllten alle ihre Zielvorgaben. Die Teilnehmer blieben in diesem Jahr auch auf den rasanten Abfahrten von Stürzen verschont. Defekte gab es nur sehr wenige zu beklagen.

 

Max Zschocke, Michael Reichel und Robin Wagler fuhren mit 180 km in 7:25 Std. ihren längsten Tagesabschnitt.

 

Zur besseren Regenerierung von den überaus langen und zugleich anstrengenden Trainingsfahrten  war der tägliche Frühsport auch in diesem Jahr wieder eine feste Größe in der Planung des Tagesablaufes.

 

Nun gilt es in der Heimat, sich bis zum Saisonauftakt am 26. März in Leipzig weiter zielstrebig vorzubereiten, um für die anstehenden Aufgaben gerüstet zu sein (bei hoffentlich guten äußeren Bedingungen!). 

 

RSV 54 -Teilnehmer: 

Giovanni Schmieder, Moritz Kretschy, Marius Hofmann, Justus Töpper (Jugend), Robin Wagler, Florian Hofmann, Hendrik Töpper (Junioren), Eva Luca, Kim Richter (Juniorinnen), Florian Kretschy, Max Zschocke (Elite Männer), Michael Reichel (aktiver Hobby).

 

SC DHfK Leipzig:

Franz Groß, 

 

AC Leipzig:

 

Olivia Schoppe 

 

Onlinekredit bei smava