RSV-Teilnehmer mit super Auftritt bei Ostthüringen-Tour

Den 7 Venusberger Teilnehmern gelang bei der, von Freitag bis Sonntag in und um Gera ausgetragene 15. Austragung der „Internationalen Ost-Thüringen-Tour“, ein beeindruckender Auftritt. Bei der von der SSV Gera vorbildlich organisierten Rundfahrt gingen insgesamt 300 Teilnehmer aus 72 Radsportvereinen ins Rennen.

 

 

Im internationalen Starterfeld der AK U 13 (120 Teilnehmer aus Deutschland, Bulgarien, Tschechien, Frankreich) gelangen den 4 Sportlern des RSV 54 mit toller WK-Einstellung und großem Kampfgeist, bei nicht gerade leichten äußeren Bedingungen (geringe Temperaturen, teils heftig wehender Wind, vereinzelte Regenschauer), bemerkenswerte Ergebnisse. So verfehlte Toni Albrecht beim Prolog mit Rang 4 nur knapp den ersten Venusberger Podiumsplatz. Auf der 2. Etappe war es dann endlich soweit. Toni Albrecht behauptete sich bis zum Schluss in einer 4-köpfigen Spitzengruppe. Im Finale sprintete er auf einen starken 3. Rang. Damit konnte er sich (und das RSV-Team) über den hochverdienten Platz auf dem Podium freuen. Colin Rudolph gelangen gleich mehrere Top Tenn Platzierungen. Damit sicherte er sich nach der 1. und 2. Etappe jeweils das Spitzenreitertrikot (weiße Trikot) für den besten Nachwuchsfahrer (junger Jahrgang). Am Schlusstag (schweres Straßenrennen über 4 Runden=20 km) reichte leider der wiederum starke 29. Rang nicht zur erfolgreichen Trikotverteidigung. 

 

In der Gesamtwertung erzielte Toni Albrecht im internationalen Starterfeld mit Platz 8 als MTB-Spezialist, ein Sensationsergebnis. Aber auch die weiteren RSV-Teilnehmer überzeugten bei der größten nationalen Rundfahrt in diesem Altersbereich mit toller Kampfmoral und respektablen Gesamtergebnissen (12. Colin Rudolph, 26. Pepe Albrecht, 55. Luke Richter). 

 

In der weiblichen AK U 13, sowie in der AK U 11 (jeweils über 50 Teilnehmer) konnten die Venusberger Akteure gleichfalls ordentlich mitmischen. Am Ende reichte es im Gesamtklassement für Gianna Schmieder (Rang 19), Malin Zwintzscher (Rang 24) und Bruno Behr (Rang 35), zu Plätzen im Mittelfeld.

 

Bemerkenswert hierbei der Venusberger Auftritt, bei dem in der Vergangenheit oft  Probleme bereitendem Geschicklichkeitsfahrtest (1. Etappe), wo die RSV-Starter in allen AK Spitzenzeiten und damit verbunden, vordere Platzierungen, erreichten! 

 

Der Allerjüngste im orangefarbenem Trikot, Hugo Behr (7 Jahre), meisterte 3 Wettbewerbe in der Hobbyklasse mit 2-mal 6. Rängen und einem 7- Rang ebenfalls überaus achtbar.

 

Mit diesen erreichten Ergebnissen wurden die im Vorfeld angestrebten Venusberger Erwartungen um ein Vielfaches übertroffen. Bemerkenswert der stake Auftritt der MTB-Fraktion, die noch nicht allzu lange auf Straßenrennrädern trainiert und dennoch im Feld der deutschen Spitze kräftig mitmischte!!!

 

Im abschließendem Jedermannrennen (15 Runden-72 km) mit Ex-Olympiasieger Olaf Ludwig, gelang RSV-Akteur Lars Brödner mit Gesamtrang 12 (Platz 5 in der AK-Wertung) gleichfalls ein starker Auftritt.

Onlinekredit bei smava