Venusberger Team mit ordentlichem Auftritt bei Intern. Rundfahrt in Thüringen

Bei der, von Freitag bis Sonntag in und um Gotha ausgetragenen 19. Internationalen TMP-Tour, starteten die Venusberger mit einer eigenen Jugendmannschaft (RSV-Teilnehmer: Moritz Kretschy, Giovanni Schmieder, Justus Töpper, Maxime Glöckner, Marius Hofmann).

Im Internationalen Teilnehmerfeld (Auswahlteams aus allen Bundesländern, mehrere Teams aus Belgien und Holland, einer Auswahl aus Luxemburg und Polen) standen die Nachwuchsfahrer aus dem Erzgebirge bei unterschiedlichen äußeren Bedingungen (Starkregen am Freitag, heftiger Wind am Sonnabend, Sonne am Sonntag) im riesigen Starterfeld (160 Teilnehmer) vor keiner leichten Aufgabe. Dennoch waren die Venusberger Verantwortlichen mit dem Auftritt ihrer Schützlinge zufrieden.

 

Beim, am Freitag unter schwierigen äußeren Bedingungen (heftiger Regen, böiger Wind) vollzogenem Auftakt der größten deutschen Rundfahrt in diesem Altersbereich (Prolog), lieferten die beiden Venusberger Moritz Kretschy (Platz 7) und Giovanni Schmieder (Platz 9) eine ordentliche Leistung ab.

 

Am Sonnabend galt es bei teils böigem Wind 2 Etappen zu meistern. Hierbei bildete das für das Gesamtklassement entscheidende Bergzeitfahren über 5 km am Vormittag den Auftakt. Die Venusberger verloren im Kampf gegen die Uhr hier einige entscheidende Sekunden. Kretschy landete dennoch auf einen ansprechenden 36. Rang. Für Schmieder reichte es zu Platz 51. Am Nachmittag folgte ein schweres Straßenrennen über 60,8 km (8 Runden). Am Sonntag ging die Rundfahrt mit einem wiederum sehr schnellen Straßenrennen (5 Runden a 12 km) in Friedrichroda zu Ende. An beiden Tagen erreichten Kretschy und Schmieder mit dem großen Hauptfeld das Ziel. Justus Töpper überraschte mit ordentlichen Leistungen. Er kam in der 2. Gruppe, bzw. am Schusstag kurz nach dem Feld ins Ziel. Maxime Glöckner scheiterte auf Grund zu geringer Erfahrung auf der Straße an vielen Kleinigkeiten, die aber große Auswirkungen auf den Rennverlauf und das jeweilige Tagesergebnis hatten.

 

 

Im Gesamtklassement schlugen sich Moritz Kretschy (Rang 29) und Giovanni Schmieder (Rang 41) im internationalen Klassefeld überaus achtbar. Justus Töpper erfüllte die Erwartungen mit Gesamtrang 98 und MTB-Fahrer Maxime Glöckner beendete seinen ersten großen Einsatz auf der Straße mit Rang 147. 

Onlinekredit bei smava