Freie Presse

Auf internationaler Ebene überzeugt

 

Radsport: Zwei Venusberger belegen bei der 19. TMP-Tour die Ränge 29 und 41

 

VENUSBERG - Sechs weitere Podestplätze stehen seit dem vergangenen Wochenende für den Radsportverein 54 Venusberg zu Buche. Erkämpft wurden diese bei einem Straßenrennen im Rossauer Wald, dem 4. Bornaer Stadtkriterium, bei den Neuseen-Classics „Rund um die Braunkohle“ sowie bei einem Mountainbike-Rennen in Werdau. Den bedeutendsten Wettkampf, die 19. Internationale TMP-Tour in Thüringen, schlossen die Venusberger dagegen ohne Medaille ab.

 

„Das Feld war mit Auswahl-Teams aus allen Bundesländern sowie Belgien, Holland, Luxemburg und Polen sehr stark besetzt“, sagt Trainer Klaus Fischer über die dreitägige Rundfahrt in und um Gotha. Als schwierig erwiesen sich zudem die Wetterbedingungen. Starkregen zum Auftakt folgten ein extrem windiger sowie ein sonniger Tag. Trotz der immensen Herausforderung boten die Venusberger laut Fischer im 160-köpfigen Feld gute Leistungen. „Insbesondere Moritz Kretschy und Giovanni Schmieder erreichten mit den Gesamträngen 29 beziehungsweise 41 überaus achtbare Ergebnisse“, so der Trainer. Während dieses Duo bei allen Etappen im Hauptfeld ankam, büßten die anderen RSV-Vertreter phasenweise Zeit ein. Dennoch war Fischer auch mit Justus Töpper (98.) und Maxime Glöckner (147.) zufrieden.

 

Eigentlich ist Glöckner ein Mountainbike-Spezialist. Als solcher hätte er sich gern beim Rookies Cup in Werdau gezeigt, doch die TMP-Tour hatte diesmal Vorrang. Dafür legten sich fünf Vereinskollegen im westsächsischen Gelände mächtig ins Zeug. Am besten machte seine Sache Toni Albrecht, der in der U 13 nicht zu schlagen war. Auch Robin Wagler schaffte als Dritter der Junioren den Sprung aufs Treppchen. Achtbare Ergebnisse erreichten weiterhin Colin Rudolph (6./U 13), Magnus Findeisen (5./ U 15) und Axel Hunger (12./U 15).

 

Zwei weitere Medaillen sprangen im Rossauer Wald für den Venusberger Verein heraus. Im Straßenrennen bei Hainichen sprintete Eufemia Schmieder in der weiblichen U-11-Wertung zum Tagessieg, während Bruno Behr bei den Jungen Fünfter wurde. In der U 13 bereitete sich Gianna Schmieder mit Platz 2 ein Geburtstagsgeschenk. Hugo Behr (4./Hobby) und Luke Richter (11./U 13) verpassten das Treppchen. Dafür sicherte Sten Brückner dem RSV 54 noch einen Silberrang. Beim 4. Bornaer Stadtkriterium kämpfte sich der Hobby-Fahrer mit dem Sieg in der Schlusswertung noch auf Platz 2 vor. Das gleiche Ergebnis stand für Paul Auerbach bei den Neuseen-Classics zu Buche. Nach 40 Kilometern „Rund um die Braunkohle“, musste er an der „Alten Messe“ in Leipzig nur einem Fahrer den Vortritt lassen. (anr/kfis)

 

Bildtext: Bei der 19. Internationalen TMP-Tour überzeugten Moritz Kretschy (links) und Giovanni Schmieder (rechts) mit den Rängen 29 und 41. FOTO: KLAUS FISCHER

 

 

Onlinekredit bei smava