Venusberger Radsportler überzeugen mit 12 Medaillen in Waldkirchen

Die Venusberger Radsportler konnten am Sonntag ihre ohnehin schon sehr hoch angesetzte Zielsetzung (10 Medaillen) beim Saisonfinale in Waldkirchen mit 12 Medaillen und insgesamt 17 Podiumsplätzen noch erheblich überbieten. Bei den, bei Nieselregen  ausgetragenen Wettbewerben, überzeugten die RSV-Sportler auf dem durchschnittlich 14 % Steigung (175 Höhenmeter) aufweisendem, 2,1 km Anstieg durch den Ort Waldkirchen mit toller Kampfmoral und erreichten auf „Heimatkurs“ ein Traumergebnis. Damit erhielten die Sportler und Trainer für das absolvierte, überaus harte Vorbereitungsprogramm, ihren verdienten Lohn!

Den ersten Venusberger Landesmeistertitel des Tages sicherte sich nach 1 Lauf in der, an diesem Tage  am stärksten vertretenen AK U 13 männlich (über 30 Teilnehmer), der Mitfavorit Toni Albrecht. Die weiteren RSV-Teilnehmer dieser AK Colin Rudolph (Platz 6), Luke Richter (Platz 8) und Pepe Albrecht (Platz 9) überraschten ebenfalls mit Spitzenresultaten. In der weiblichen Wertung  gab es durch Gianna Schmieder (Gold) und Malin Zwintzscher (Silber) einen Venusberger Doppelerfolg. 

 

Bei den Jüngsten (U 11) konnten sich Zeno Winter (Leipziger Neuzugang) und Eufemia Schmieder  über den erkämpften Meistertitel freuen.

 

Im zahlenmäßig etwas klein ausfallenden Starterfeld der Jugendklasse (2 Läufe)  konnte sich Moritz Kretschy in einem spannenden Finale gegen Tischendorf (SV Remse) durchsetzen und Gold sichern. Für Giovanni Schmieder reichte es am Ende zu Bronze. Teamgefährte Marius Hofmann platzierte sich auf Rang 4. 

 

In Tagesbestzeit (5:35 min) beherrschte der 4. der Junioren-WM, Juri Hollmann (RSC Cottbus) das Juniorenrennen und sicherte sich nach 2 gefahrenen Läufen den Sieg im 12. ERZ-Bergpreis. Der ebenfalls stark auftrumpfende 3-platzierte Robin Wagler sicherte sich in der Meisterschaftswertung die Silbermedaille. 

 

Stark trumpften auch die beiden Venusberger Juniorinnen mit einem RSV-Doppelerfolg auf. Die in den letzten Wochen in blendender Form aufwartende Eva Luca sicherte sich den Meistertitel vor ihrer Teamgefährtin Maria Forkel.

 

Altmeister Christian Weinhold absolvierte 2 starke Läufe und wurde damit sächsischer Bergmeister in der Seniorenklasse 4. Gleichfalls Landesmeister wurde in der Seniorenklasse 3 der Venusberger Karsten Schmidt.

 

Im Männerwettbewerb des 12. ERZ-Bergpreises sicherte sich Max Zschocke in der U 23-Wertung Platz 3. In der Elitewertung reichte es für Martin Bauer zu Platz 5.

 

Im ordentlich besetzten Schülerwettbewerb U 15 (2 Läufe) erfüllten die Venusberger Magnus Findeisen (Rang 5) und Axel Hunger (Rang 12)  ebenfalls die in sie gesetzten Erwartungen.

 

Zur überaus starken Erfolgsbilanz der Venusberger trug auch die Hobbyfraktion bei. Mit Sten Brückner (Platz 1) und Ron Albrecht (Platz 3) gab es in der U 30- Wertung 2 weitere RSV-Podiumsplätze. In der Ü 30-Kategorie sicherte sich Paul Auerbach den Sieg vor Teamgefährten Elias Drechsel. Melanie Hofmann gewann die Wertung Ü 30 weiblich.

 

Zum Abschuss dieser wiederum gelungenen Radsportveranstaltung möchte sich der gastgebende RSV 54 bei allen Mitwirkenden recht herzlich bedanken. Ein besonderes Dankeschön geht an alle Sponsoren, die FFW und dem Ortsvorsteher von Waldkirchen, dem Rennarzt Dr. Hofmann, den Eltern unserer Sportler, sowie allen Helfen des Vereines.

2017-10-01_Ergebnisse_Bergfahren_Waldkir
Adobe Acrobat Dokument 206.0 KB
Onlinekredit bei smava