Venusberger Radsportler mit guten Ergebnissen beim Crosslauf in Zwickau

In Vorbereitung auf den am Freitag stattfindenden Athletiktest, war der RSV 54 Venusberg mit fast der kompletten Nachwuchsmannschaft beim dritten und letzten Lauf der „Westsächsischen Grosslauf-Serie 2018“ in Zwickau vertreten.

Bei winterlichen Verhältnissen mit schneebedeckten Untergrund und leichten Schneefall waren die Läufer des RSV in guter Form und in jeder Altersklasse auf dem Podest wiederzufinden.

 

Den Anfang machten unsere jüngsten in der U11 und belegten mit Eufemia Schmieder und Hugo Behr jeweils den 1. Platz, auf einer verkürzten Runde durch den Wald.

Da beide nicht alle Läufe der Serie mitgelaufen sind, war ein Podestplatz in der Gesamtwertung nicht möglich.

Carmen Hunger lief auf den 4. Platz der Mädchenwertung und holte somit die Silbermedaille im Gesamtklassement.

 

Im Rennen der Altersklasse U13, welches über eine Stadionrunde des ehemaligen Westsachenstadion und eine anschließende Waldstrecke führte, könnten unsere Teilnehmer gute Ergebnisse erreichen.

Gianna Schmieder erkämpfte sich mit großem Vorsprung den 1. Platz bei den Mädchen.

Colin Rudolf erreichte das Ziel als sechster.

Bruno Behr lief auf den Bronzeplatz und könnte sich somit auch über den Gesamtsieg der Crosslauf-Serie freuen.

 

Die Läufer der AK U15 hatten zwei Runden zu bewältigen und liefen mit Magnus Findeisen (5.) und Luke Richter (10.) auf gute Plätze im Mittelfeld.

Malin Zwintzscher wurde in diesem Lauf zweite bei den Mädchen.

 

Giovanni Schmieder (U17) startete gemeinsam mit der Altersklasse U19, sowie den Männern Ü40.

Mit einer starken Laufleistung könnte er einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg, über die drei zu laufenden Runden, erringen.

 

 

Frank Schick

Onlinekredit bei smava