Venusberger MTB-Radsportler überzeugen bei BDR-Nachwuchssichtung

Beim 1.Lauf der BDR - Nachwuchssichtung in Hausach (Baden) wurde ein Slalom als Qualifikation für die Startaufstellung des XCO-Renens durchgeführt. Die beiden Venusberger Magnus Findeisen und Maxime Glöckner konnten hierbei am  Sonnabend ihre fahrtechnischen Stärken auf dem anspruchsvollen Kurs mit den Plätzen 5 und 13 unter Beweis stellen. Toni Albrecht schlug sich im großen Teilnehmerfeld der Schüler mit dem 29. Rang ebenfalls achtbar. Damit hatten alle Venusberger bereits in der ersten Disziplin Punkte gesammelt.

Am Sonntag wurde nach den Ergebnissen des Vortages für den XCO-Wettbewerb aufgestellt.

 

Im Rennen der U15 durften Magnus Findeisen daher aus Reihe 1 und Toni Albrecht aus Reihe 6 starten. Auf der 500m "Startgerade" galt es für beide Venusberger, sich eine gute Ausgangposition vor der Single- Trail- Passage zu erkämpfen. Das gelang Toni Albrecht sehr gut, denn nach Runde 1 befand er sich bereits in den Top Ten. Zu weiteren Fahrern konnte er in der 4. und damit letzten Runde aufschließen. Mit Platz 8 sorgte er für eine Überraschung und einen super Einstand in die Nachwuchssichtung. Er war damit zugleich bester des jungen Jahrgangs! Magnus Findeisen hatte in der 1. Runde Probleme, das Tempo der vorderen Fahrer mitzugehen. Er stabilisierte sich jedoch mit zunehmender Renndauer. Ihm gelang eine tolle Aufholjagd von Platz 25 auf 12.

 

Maxime Glöckner startete in der Jugendkasse aus der 3 Reihe. Einen Sturz in der Startphase, der einigen Fahrern zum Verhängnis wurde, konnte er gekonnt entgehen. Über die Distanz von 5 zu fahrenden Runden sortierte er sich zwischen den Plätzen 25 und 30 ein. Auf dem letzten Streckenabschnitt, dem Technik -Trail konnte er seine fahrerische Klasse eindrucksvoll nachweisen und mit Platz 27 weitere Sichtungspunkt erkämpfen, sowie die vorzeitige DM-Quali erfüllen.

Onlinekredit bei smava