Starker RSV-Auftritt bei BDR-Bahnsichtung in Frankfurt/Oder

Die Jugendfahrer des RSV 54 Venusberg absolvierten von Freitag bis Sonntag ein nationales Sichtungsrennen auf der schnellen 250 m Bahn in der Frankfurter Oderlandhalle. Auf dem zu absolvierendem Programm standen das 2000 m Zeitfahren, ein Ausscheidungsfahren, Punktefahren und der Wettbewerb über 200 m fliegend. Die 4 Venusberger Teilnehmer, Moritz Kretschy, Oliver Spitzer, Giovanni Schmieder und Marius Hofmann zeigten hier mit nur sehr geringer Bahnvorbereitung (1 FE) überraschend gute Leistungen. So sicherten sich mit starken Ergebnissen im Gesamtklassement, Moritz Kretschy mit Platz 10, Oliver Spitzer mit Platz 23 und Giovanni Schmieder mit Platz 30 im Feld der 70 Starter, Zähler für die deutsche Bestenliste. Für Marius Hofmann reichte es zu Gesamtrang 37.

Die herausragenden Leistungen erzielten Moritz Kretschy in 2:20 min (Platz 2), Oliver Spitzer in 2:24 min und Giovanni Schmieder in 2:26 min im 2000 m Zeitfahren. Mit dieser Zeit erfüllten alle 3 Sportler die D/C Bundeskadernorm! Marius Hofmann verfehlte in 2:30,5 min nur knapp diese Norm.

 

Im Punktefahren überzeugten Moritz Kretschy (Platz 9) und Oliver Spitzer (Platz 20) im A-Lauf. Im B-Lauf reichte es für Giovanni Schmieder zu Platz 9, sowie Marius Hofmann zu Platz 12.

 

Einige Reserven zeigten alle 4 Venusberger im Ausscheidungsfahren und über die 200 m Strecke.

 

Im abschließendem 3000 m Mannschaftsfahren sorgte der Sachsenvierer mit den 3 Venusberger Kretschy, Spitzer und Schmieder, sowie dem Dresdner Strotzky für eine positive Überraschung. Im Feld der 14 Mannschaften landeten sie mit nur knapp 1 Sek. Rückstand hinter dem siegreichen Quartett aus Bayern auf einen tollen 3. Rang!

 

 

 

 

Fischer

Onlinekredit bei smava